Ostküste USA in mehreren Etappen

Dieses Thema im Forum "Urlaub mit Kindern" wurde erstellt von Märilu, 29. Oktober 2004.

  1. Willkomen in USA!

    [​IMG]

    Wir landeten ja in Philadelphia und kamen nach der Abholung des Mietwagens ziemlich K.O. hier in der Jugendherberge an:

    [​IMG]

    Sie ist wunderschön in einem Park gelegen, die Pferdestallungen daneben. Das Zimmer war ziemlich basic, Metallbetten mit Plastikmatratzen und dann darüber die üblichen Juheschlafsäcke und eine grobe Wollfilzdecke. Aber das war uns so ziemlich egal.

    :schnarch:

    Morgens war um 5 Uhr (Ortszeit D 11 Uhr) die Nacht vorbei und die Kids fitt. Wir sind nach dem Morengrauen gleich zu den Pferden - nach dem Frühstück dann nach Downtown. Philadelphia ist die Stadt der brüderlichen Liebe und der rosafarbenen Springbrunnen...

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Es war saukalt an dem Morgen und die Kinder haben sich auf einem großen Platz mit überdimensionierten Spielfiguren wärmergespielt, bevor wir uns im Gasthaus mit dem großen goldenen M ganz aufgewärmt haben...

    [​IMG]

    NAchmittags haben wir das "Pflichtprogramm" in Philadelphia absolviert: Liberty Bell und Independence Hall Die Amis sind unheimlich stolz und ehrfürchtig vor ihren alten aus dem 18. Jahrhundert stammenden Gebäuden... Das gesamte Gebiet war zur Hochsicherheitszone deklariert worden und abgesperrt. Hinein kam man nur mit einem Ticket (Wofür man die Pässe vorzeigen musste) und einem Sicherheitscheck für das Handgepäck. Danach konnte man dieses anschauen:

    [​IMG]

    Eine Glocke mit Riss

    [​IMG]
    Sir Washington and friends

    [​IMG]

    die Independence Hall nur mit Führung: sehr niedlich.

    und natürlich überall im Park:

    [​IMG]

    Das wars schon in Kurzfassung mit Philadelphia, wir sind dann noch einkaufen gefahren (Jedesmal wieder ein Erlebnis und haben abends in der Juhe gekocht. Am nächsten Morgen gings weiter....
     
  2. ...nach Lancaster.

    Dort gab es für uns zwei Attraktionen:

    1. Extremoutletshopping bei Carters, GAP, Oshkosh, Hush puppies, Lee und Co -

    und:

    2. Die Amish People.

    Wir besuchten ein original nachgebautes Amish Farm Haus und machten dort eine Führung mit vielen informativen Details über das Alltagsleben der Amishen - in Deutsch und ohne Kinder hätte ich sicherlich ALLES verstanden, so blieb nur ein kleiner Eindruck. War trotzdem schön. Der Höhepunkt des Tages war eindeutig ein Buggy Ride bei Jessica und Aaron. :-D Elias durfte vorne auf dem Kutschbock sitzen und Maria auch mal hotofien.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Die Landschaft ist in Lancaster county relativ eintönig. Nach zwei Tagen gings weiter... :-D
     
  3. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.849
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Ich will mehr :-D
     
  4. Alley

    Alley Miss Ellie

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Tolle Fotos!
    Da will man sofort wieder in die Staaten.

    Ich will auch mehr Fotos sehen!!
     
  5. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo Kerstin!

    Bitte noch mehr Fotos reinstellen....die sind so schön, ich will auch so gerne mal dahin!

    Christine
     
  6. Am nächsten Tag (freitags) sind wir nach Washington aufgebrochen und die Spannung wuchs, ob Katja (Lulu) + Familie auch dahinkommt, wir planten ein Treffen, aber ich wusste bis zum Schluss nicht, ob das klappt. Gleich beim Einchecken hab ich die Nachricht erhalten, dass sie auch da sind *Freudensprung* :achwiegu: Leider waren sie gerade unterwegs. Wir sind dann aufgebrochen und haben uns das Capitol von außen angeschaut

    [​IMG]

    und waren im botanischen Garten. Nach einem Abendessen auf dem Hotelzimmer sind wir mit den Kindern in die Lounge und haben UNO gespielt bis Katja mit Familie ankam. Wir haben uns gleich an den Kindern erkannt. :-D und besprochen, was wir am nächsten Tag machen wollen. Einstimmig: Ins weiße Haus.

    Naja, bis wir dann am nächsten Tag mal so aufgebrochen waren und gefrühstückt hatten und die Metrotickets hatten und in der Nähe des Weißen Hauses waren :???: ...da vergingen so die Minuten und Stunden, mit 5 Kindern ist man doch ganz schön langsam unterwegs...

    [​IMG]
    Klaas (Lulu)

    [​IMG]

    [​IMG]


    Wir schickten die Männer vor und gurkten hinterher... Leider ist es unmöglich, das Weiße Haus zu besuchen, ohne mindestens zwei Monate vorher mit seinem Kongressabgeordnetem gesprochen hat, der einem Tickets besorgt. Nur gut, dass wir das nun auch wissen. :-D

    Also leider nicht ins Weiße Haus. Und nu?

    [​IMG]

    [​IMG]
    Linnea (Lulu)

    Das weiße Haus kann man übrigens nur durch diesen Zaun fotografieren, an dem man sich regelrecht vordrängeln muss, um ein Bild machen zu können:

    [​IMG]

    [​IMG]
    mit den anderen gegen Bush laufen?

    Nein, wir haben uns natürlich die anderen Memorials angeschaut, die dort "in der Nähe" sind.

    Eigentlich ein Katzensprung, aber Linnea hatte erst einmal Hunger und Levin musste mal...

    [​IMG]

    [​IMG]

    Na dann, weiter gehts zum World War II Monument. Das war das erste Mal im Urlaub, dass es Elias die Sprache verschlug. :-D Nein, erfand es einfach gigantisch und fand ziemlich bald wieder zu seinen Worten. (Im Hintergrund die Nadel - Washington Memorial oder wie hieß das, Katja?

    [​IMG]

    Für jeden US-amerikanischen Staat gab es eine Säule. Da es üblich ist, dass sich jeder Bürger vor seiner Saatsmauer ablichten lässt - hier eine Dame aus Messachusetts:

    [​IMG]

    [​IMG]

    An dem Memorial stehend hat man zur einen Seite diesen Ausblick:

    [​IMG]

    Da sieht man wider die "Nadel", im Hintergrund das Capitol. Seitlich links befindet sich das Weiße Haus.

    Zur anderen Seite hat man diesen Blick:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Das ist das Lincoln Memorial mitsamt Reflektionsbecken. Da wollen wir hin!!!

    [​IMG]

    Hinter den Säulen, die man da sieht, sitzt Lincol überlebensgroß, ca. zwei Drittel bis zur Decke hoch auf seinem Thron und schaut über die Memorials bis zum Capitol...

    [​IMG]

    Die Halle ist ziemlich hoch, wie man sieht: Unten links das kleine Mädchen ist Maria, mittlerweile 1 m groß...

    [​IMG]

    Ich kann verstehen, dass Lincoln sich dort niedergelassen hat, der Blick ist grandios:

    [​IMG]

    Und die vielen spielenden Kinder...

    [​IMG]
    Levin (lulu)

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    Nur das Baby schläft...

    Etwas abwärts im Park liegt noch das Vietnam-Memorial, an dem man entlang laufen kann. Tausende von Namen, gefallene Soldaten sind in der schwarzen, glänzenden Steinplatte eingraviert. Die Platten sind im Boden versenkt und fangen ganz niedrig an, werden dann stufenweise größer und der Anblick ist schon beeindruckend:

    [​IMG]



    Noch zwei Bilder von Mutter und Baby:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Nach einem Picknick auf der Decke im Park sind wir zum Taxistand geeilt und haben uns zum Air- and Spacemuseum gefahren, dort konnte man z.B. ein Stück Mond anfassen (klingt aufregender als es ist :) ) und wir waren in einem Planetarium. Die Großen fandens klasse, Maria und Levin nicht sooo...

    :winke:
     
  7. cloudybob

    cloudybob Ich bin ich :)

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    4.016
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im Herzen des Saarlandes ;-)
    Homepage:
    :bravo: Kerstin,

    suuuuuper Bilder *schwelg*, dankeschoen.

    :bussi: Claudi
     
  8. Am Abend nach unserer Tour haben Katja und ich uns noch in der Hotellobby getroffen zum Quatschen, das wurde dann ziemlich spät - wir waren so um vier im Bett und am Morgen dann dementsprechend weniger belastbar, aber doch bereit zur Tour in den Washingtoner Zoo - vorher noch Picknickproviant besorgen.

    [​IMG]
    flying Ladies :)

    Die wundersüße, entzückende Linnea:
    [​IMG]


    Im Zoo haben wir uns einen Kinderwagen für zwei Kinder gemietet, was eine gute Entscheidung war :-D , der war echt gut im Gebrauch.

    Die Attraktion des Zoos waren echte Pandabären, so hieß es zumindest.

    [​IMG]
    Wo sind denn jatzt die Pandas?

    Sie waren eigentlich nicht zu sehen im Gehege, dafür um so mehr Leute, die sie bestaunen wollten.

    Dafür gab es andere Tiere zu sehen:

    [​IMG]
    schlafende, zungerausstreckende Löwen...

    [​IMG]
    herumtigernde Tiger

    Ach, und dann doch noch einen Panda:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Schnuffel:

    [​IMG]

    [​IMG]

    oh, ich seh grad: Das war gar nicht im Zoo sondern Bilder vom Vortag, ist aber auch egal...
    :???:

    [​IMG]
    einer geht noch, einer geht noch rein...

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    Kind im Saurierkopf

    Affen gabs auch ein paar...
    [​IMG]

    [​IMG]
    müüüüde Kinder...

    und danach waren wir noch lecker beim Libanesen essen, da entstand dieses Bild von Levin:
    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...