OP am Donnertag - Trinken

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von crissy, 8. August 2006.

  1. Hallo,
    wie ich ja schon geschrieben habe werden unserem Kleiner am Donnerstag die Polypen entfernt. Er muß ja nüchtern dort erscheinen, was schon ein kleines Problem ist, da er früh immer gleich Durst hat und auch gleich frühstückt. O.K. das werden wir noch irgendwie hinbekommen. Jetzt habe ich aber gehört man darf ja auch nicht gleich nach dem Erwachen etwas zu sich nehmen. Meiner Freundin, deren 10-jähriger Sohn gerade operiert wurde, hat mir erzählt das Ihrer so einen Durst danach hatte das er danach nur geweint hat. Ich weiß garnicht wie ich Linus dann beruhigen soll, was sind Eure Erfahrungen?

    Gruß Christine
     
  2. ela

    ela Süße

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    10.606
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: OP am Donnertag - Trinken

    :winke:

    aaaalso erst mal dauert es ja doch auch noch mal ein Weilchen bis die Kinder wieder richtig wach sind.

    Und Laurenz durfte ich glaube schon nach 1 Stunde wieder was trinken :???: So Schlückchenweise halt. Laurenz ist schon ein arger "suuupsack" (wie meine Oma immer sagt :-D ) aber das hat er schon gut ausgehalten. :jaja:

    Also so arg ist das nicht mit dem Warten. Und Du kannst ihm dann ja vorab schon mal den Mund mit einem Waschlappen auswaschen, das tut auch sehr gut.

    Toi toi für die OP :prima:

    :winke: Ela
     
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: OP am Donnertag - Trinken

    Christine, es gibt nach einer OP Möglichkeiten, dem Durst zu begegnen - frag die Krankenschwestern danach. Ansonsten muß man nur solange warten, bis die Kinder richtig wach sind und ihre Mund- und Rachenmuskulatur wieder koordiniert beherrschen - sie sollen sich nicht verschlucken. Das dauert aber selten länger als eine Stunde.
    Kinder weinen nach Narkosen aber oft, teilweise beginnen sie regelrecht zu toben. Das liegt aber weder an Hunger und Durst, sondern an einer Desorientiertheit. Damit mußt Du rechnen - besser man weiß es vorher, als daß man davon überrascht wird.
    Ich drück die Daumen, daß alles problemlos geht.
    Liebe Grüße, Anke
     
  4. ela

    ela Süße

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    10.606
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: OP am Donnertag - Trinken

    Es soll ja Ärzte geben, die den Eltern das vorher erzählen, bei uns war das nicht der Fall :bruddel:
     
  5. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: OP am Donnertag - Trinken

    Ich finde, das gehört zur Narkoseaufklärung dazu. Aus eigener Erfahrung weiß ich aber, daß es oft nicht passiert. Ich hab bei Saskias Nieren-OP damals mit Chamomilla-Globuli sehr gute Erfahrungen gemacht. Sie hatte kaum das erste Mal die Augen geöffnet, als sie schon anfing, zu schreien und sich zu wälzen und um sich zu schlagen. Der Anästhesist wollte ihr eigentlich gleich noch ein Schmerzmittel geben - ich merkte ihr aber an, daß sie nicht vor Schmerz brüllte, sondern einfach nicht wußte, wo sie war und wer um sie herum war. Mit Einverständnis des Anästesisten hab ich ihr die Globuli gegeben, sie wurde sofort ruhiger und schlief wieder ein - als sie das nächste Mal aufwachte, war diese Phase schon ausgestanden.


    PS und off topic: Ela, wie geht es Deinem Bein?
     
  6. ela

    ela Süße

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    10.606
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: OP am Donnertag - Trinken

     
  7. AW: OP am Donnertag - Trinken

    Hallo Florence,
    vielen Dank für die Info mit dem weinen und toben, dann sind wir darauf vorbereitet und man bekommt nicht gleich einen riesen Schreck. Wir waren ja gestern Mittag beim Anästesisten und der hat uns darüber nicht informiert. Ein bischen mulmig ist uns schon.

    Gruß Christine
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...