omniflora, symbioflor , mutaflor usw.

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von lumibär, 13. August 2011.

  1. lumibär

    lumibär Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    mein Sohn (6J) muss gerade 10 -14 Tage Clarithromycin (schreibt man das so?) also AB nehmen (Nebenhöhlenentzündung und bakt. Lungenentzündung).

    Anschließend steht natürlich Darmfloraaufbau an. Von unserer HP kenne ich Omniflora und anschl. 5 Tage Mutaflorsuspension.

    Nun hört man ja auch so viel positives von Symbioflor. Es gibt noch Symbiolact und ganz viele Sachen. Wo sind die Unterschiede. Fängt man mit einer bestimmten Sorte an, wechselt dann zu etwas anderem... Ich bin in demDschungel gerade völlig durcheinander...

    Da es ja alles Bakterien sinnt, macht das Ganze ja erst nach Abschluss des AB etwas - oder gibt es auch schon etwas, was ich während der AB Gabe geben kann????

    Verwirrte Grüße
    lumibär:winke:
     
  2. Ossimum

    Ossimum Mama Himmelsstürmer

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    1.477
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Esens
    AW: omniflora, symbioflor , mutaflor usw.

    Oh da häng ich mich mal dran.
    Die Maus hat dieses Jahr leider schon mehrfach AB nehmen müssen:umfall: und die Darmflora muss dringend aufgepäppelt werden!
     
  3. helenahg

    helenahg Familienmitglied

    Registriert seit:
    8. April 2009
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wo auch schon die alten Römer waren
    AW: omniflora, symbioflor , mutaflor usw.

    Hat Dein Sohn üblicherweise nach AB-Einnahme noch eine Weile Probleme mit Durchfall oder dergleichen? Wenn es sich nach der Einnahme schnell reguliert, musst Du eigentlich gar nichts machen.

    Ich habe Wochen bis Monate nach AB Probleme und habe schon Omniflora empfohlen bekommen während der AB-Einnahme zu nehmen. Und auch die Empfehlung Naturjoghurt zu essen.

    Einmal habe ich zum Aufbau Symbioflor empfohlen bekommen. Erst nimmt man das Symbioflor 1 und später kommt das Symbioflor 2. Beides steigert man in der Menge nach und nach. Die beiden schmecken abscheulich und vom Symbioflor 2 ist mir schlecht geworden. Gebracht hat es nichts.

    Das Symbiolact nimmt man wie das Omniflora einfach in gleichbleibender Dosis. Die beiden haben bei mir jeweils am Besten geholfen.

    Grundsätzlich hilft natürlich nur das Mittel am Besten, welche die Bakterien ersetzen, die durch das AB abgetötet wurden. Bei mir wurde das damals explizit getestet, aber auch weil ich Monate nach dem AB immer noch Durchfall hatte. Sonst wird der Test eigentlich nicht gemacht (und wohl auch nicht von der KK übernommen, soviel ich weiß).
     
  4. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: omniflora, symbioflor , mutaflor usw.

    Mutaflor finde ich persönlich für die Kinder ein wenig ungeeignet, da das in Kom,bi mit Joghurt/ Käse schon arges Bauchweh verursachen kann.

    @helena: vieleicht war das auch der Grund beim Symbioflor II? Hast Du mal Joghurt 1h davor oder danach gegessen?? An sich kann ich von Symb 0-2 keine negativen Aussagen treffen. Hier wurde es von allen gut vertragen.
    Wenn Symbioflor nicht aussreicht, kannst man Symbiolact als Ergänzung dazu nehmen. Luc hat es damals gebraucht und das hat "durchgehauen" wie verrückt. :umfall:

    Wenn ihr aber mit Omniflora gute Erfahrungen gemacht habt, dann bleibt doch einfach dabei (für die Kinder aber die Kapsel öffnen, nicht so zum schlucken geben :rolleyes:)

    :winke:
     
  5. lumibär

    lumibär Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: omniflora, symbioflor , mutaflor usw.

    Hallo,

    also wir waren jetzt bei unserer HP die hat mit Bioresonanz getestet, dass Ominflora und Mutaflor "gebraucht" werden.
    Im Moment geben wir Omniflora (natürlich geöffnete Kapsel) und für 5 Tage die MutaflorSuspension.

    Da ich so viel von Symbioflor gehört habe,überlege ich nur, ob es sinnvoll ist, dieses im Herbst als Kur als Erkältungsvorbeugung zu nehmen.... Es soll ja scheußlich schmecken. Unsere HP kennt auch Symbioflor und sagt auch, dass es bestimmt gut ist, aber scheußlich schmeckt und sie einfach mit anderen Mitteln arbeitet- als Grippevorbeugung z.B. Spenglersan Kolloid G...

    Ich hadere jetzt, ob wir alle uns Symbioflor "einwerfen" sollen...

    LG
    lumibär
     
  6. Carina1970

    Carina1970 Familienmitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    AW: omniflora, symbioflor , mutaflor usw.

    Huhu, das macht meine HP auch, Bioresonanz, und hat bei mir Rephalysin C für sinnvoll getestet. Hab es über 6 Monate genommen und endlich bin ich richtig gesund.

    Alles kam doch vom Darm.

    LG
     
  7. lumibär

    lumibär Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: omniflora, symbioflor , mutaflor usw.

    Hallo,

    das kenne ich gar nicht. Muss gleich mal googeln.

    Unser Sohn kommt nach der Lungenentzündung gar nicht so richtig auf die Füße. Ihm geht es ganz gut, aber er sieht nicht so aus und schnupft schon wieder. Es ist zum verzweifeln. An Orthomol denke ich auch schon - und andererseits kann ich ja jetzt auch nicht alles in ihn reinwerfen....

    LG
    lumibär
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. omniflora für kleinkinder

    ,
  2. omniflora erfahrungen

    ,
  3. omniflora kind

    ,
  4. mutaflor oder symbioflor,
  5. mutaflor oder omniflora n,
  6. mutaflor baby erfahrungen,
  7. unterschied symbioflor und symbiolact,
  8. omniflora für säuglinge,
  9. omniflora neugeborene ,
  10. mutaflor kind
Die Seite wird geladen...