Och, Schwiegermama,nööö

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Janine83, 26. November 2007.

  1. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    Mädels,helft mir...uff...:rolleyes:
    Ich kenne meine schwiegermutter ja von "damals" schon,als wir zum ersten mal zusammen waren mit 14.:heilisch:
    Damals war Stefan das Nesthäkchen, Mama`s Prinz sage ich immer. Dann trafen wir uns wieder und ich musste feststellen,sie ist immernoch so. Mit dem Unterschied,das der Jung heute 10 Jahre älter ist.:umfall:

    Eigentlich müsste ich froh sein, wenn man weiß wie man sie nehmen muß,kommt man mit ihr klar. Und eigentlich sind unsere Differenzen -ich nenne es mal so- pillepalle,aber es zerrt an den nerven.

    Okay,das Thema zusammenziehen kam auf,schön und gut,freude.
    Und dann ging es los. kinder,ich hab da was ganz tolles gesehen. Joah,supi, und?
    das holen wir,das passt super. Hmpf,okay beim Badezimmerset hab ich es hingenommen, bei Töpfen etc. hab ich auch noch den Kopf eingezogen...aber dann gings los.
    Ein neuer Alibert.:umfall: Brauchen wir nicht,wir nehmen den von stefan. Ach,das ist doch ein alter und ein ganz einfacher. Ja und? der reicht und alt? haha,der ist vor drei jahren erst ausgezogen.
    habs dann abgewendet indem wir ihn einfach aufgehängt haben...hätten ja sonst kein Licht gehabt. *augenlid runterzieh* Und jetzt hängt er ja schon.:heilisch:

    dann haben sie uns den Umzugswagen bezahlt...okay,schwiegervatter hat mich dann überzeugt. *charme hat der Mann seufz*
    Jetzt ging vorhin das Telefon, sie wären morgen in der Stadt und wollten mal nach Q...,wegen einem neuen Tiefkühler...dann gucken sie mal nach einem neuen herd.
    Wir haben meine alte Kiste genommen,weil Stefans kapput war. meiner funzt,okay hat noch Kochplatten -aber egal. Nene,seid mal ruhig,wir machen das schon. :ochne:
    Stefan hat wiedersprochen...ich ebenso...kam nur: Ruhe Kind,Mama hat gesprochen.:umfall:

    Ich meine,es ist ja lieb aber ich habe gelernt alles allein aufzubauen. Als ich mit 18 auszog hatte ich mein Bett und meine Aussteuer und hab mir alles selbst zusammengekauft. Ich hatte einen bezug dazu,weil ich wusste wie lange ich dafür arbeiten musste. kann mich da jemand verstehen?
    ich meine,die haben mir geholfen mit dem Sorgerechtsstreit, haben mich und Kind akzeptiert, das kann ich schon nicht wieder gutmachen...und wenn dann noch große Geschenke kommen,fühle ich mich so als ob ich das nicht alleine könnte.
    Mein blöder Stolz,echt...ich weiß nicht wie ich das erklären soll.

    Ich meine, Schwiegervatter ist jetzt in Frührente...die beiden sollen reisen, ihre zeit genießen. Wenn ich das sage kommt nur "urlaub waren wir schon 2mal dieses Jahr und wir freuen uns doch für euch".
    Mir fehlen da die Argumente...ich glaube nochmal komm ich nicht mit so ner "Alibert"-Aktion weg.*seufz*

    Also, gebt mir Argumente,denn mir fehlen sie oder rückt mir den Kopf zurecht- irgendwas.

    und nein,ansonsten habe ich keine sooo "schlimmen" Sorgen. :rolleyes:
     
  2. Astrid66

    Astrid66 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Euskirchen
    AW: Och, Schwiegermama,nööö

    Nimm es und gut ist es.Ich hatte auch so eine Schwiegermutter.Ich habe mich auch oft dagegen gestellt.Aber irgentwann habe ich mir gedacht das ich ja ganz schön blöd bin wenn ich es nicht nehme.
    Mir ging mal mitten im waschen die Waschmaschine kaputt und das mit zwei Kleinkindern und ein Baby.
    Nun gut mein damaliger seine Mutter angerufen und ihr unser Leid geklagt.Aber nicht weil sie uns eine neue kaufen sollte sondern nur weil wir echt sauer waren.Nachdem er aufgelegt hatte sind wir los und haben uns eine neue gekauft nebst Wäschetrockner.Sollte geliefert werden und gut war.Abends kam dann der Anruf von Muttern.Sie hätte uns eine neue Waschm. gekauft und sie würden am nächsten Tag kommen und sie bringen.Wir dann gesagt das wir uns ebenfalls eine gekauft hätten.Na wir sollten vom Kaufvertrag zurück treten was wir aber nicht gemacht haben.Also hat Muttern ihre erst 3 Jahre alte Maschine auf den Sperrmüll gestellt und die genommen die für uns war.
    Danach habe ich sie einfach kaufen lassen und nichts mehr gesagt.Sie hatte ihren Spaß und wir neue Geräte oder sonstige Sachen.


    Ach heute hat die gute Frau noch nicht mal mehr das Geld für ne Briefmarke übrig um ihren Enkelkindern ne Karte zu schicken.Aber nicht weil sie pleite ist sondern ich mich vom Sohn getrennt habe.


    LG
     
  3. sonnenblume06

    sonnenblume06 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Würselen
    AW: Och, Schwiegermama,nööö

    ich würde versuchen, es zu genießen, wer weiß, wofürs gut ist ;)
    Ihr macht es Spaß, euch was zu ermöglichen und wenns euch auch noch gefällt - alles in Butter.
    Ansosnten geht zusammen einkaufen, vielleicht habt ihr ja sogar Spaß dabei?

    Ansonsten - immer locker bleiben, solange jeder noch sein eigenes Leben leben darf und sich keiner mehr einmischt, als euch lieb is und sie keine großen Dankeshymnen erwartet ;)
     
  4. Anthea

    Anthea die-mit-dem-Buch-wandert

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    7.612
    Zustimmungen:
    91
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Direkt am Jadebusen
    Homepage:
    AW: Och, Schwiegermama,nööö

    Nimm es, freu dich über ihre Freude das sie euch was "Gutes tun" können und revanchier dich bei Gelegenheit mit aufmerksamen Kleinigkeiten (Essen für sie kochen, Kekse/Kuchen backen den die beiden besonders gern mögen, ihr den Käsehobel kaufen den sie bei dir gesehen hat und der ihr so gut gefallen hat - solche Sachen eben ;) ).

    Und: geh in Deckung, wenn ihr ein gemeinsames Kind bekommt, dann steigert sich das nämlich noch :heilisch:

    Liebe Grüße,
    Karin
     
  5. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: Och, Schwiegermama,nööö

    Uuuuh,genau das hab ich mir auch schon gedacht...wahrscheinlich absolut sinnlos die ganzen Sachen von Joèlle aufbewahrt zu haben. :umfall:

    Ich hab einfach Angst,das es irgendwann heißt "was haben wir nicht alles für euch getan".
    Ich muß dazu sagen,das es einmal eine Situation gegeben hat-die ich nicht mehr rausbekomme.
    Und zwar läuft das Auto auf den namen von Schwiegervatter,weils wohl so die niedrigste % hat.
    nun war es so,das Stefan mal nicht so gesprungen ist wie Mutter wollte,worauf sie richtig giftig wurde und meinte "wenn er nicht mit mir fährt,meld ich das Auto ab".

    Danach hat er mal richtig auf den Tisch gehauen und seitdem ist Ruhe.
    Ach,ich weiß auch nicht. Ich glaube,morgen rede ich mal mit ihr... wenn es ihr so wichtig ist,okay. Aber nicht zwischendurch,sondern als ausnahmsweise-weihnachtsgeschenk fürs erste "richtig" gemeinsame Weihnachten. Ich glaub,damit könnte ich leben. :rolleyes:
     
  6. talnadjöfull

    talnadjöfull Bücherwurm

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wilhelmshaven (Nordseeküste)
    AW: Och, Schwiegermama,nööö

    Reisen gibt ihnen anscheinend nicht so viel wie ihre Familie glücklich zu machen (machen zu wollen).

    Meine Schwiegermutter ist auch ein eher spendabler Typ, allerdings rennt sie nicht selbst sondern lässt uns aussuchen und Rechnung an sie leiten. Ich lasse oft genug durchblicken, dass ich sie nicht ausnehmen will, und ich denke, das spürt sie auch. Manchmal sage ich auch ganz direkt "wir können doch nicht immer alles dich bezahlen lassen". Sie setzt sich dann doch durch - darf sie auch, und ihr fehlts nicht wirklich, sie hat es wirklich über. Ich versuche dabei halt auf ihre und meine Gefühle zu achten - dass sie schenkt weil es ihr Freude macht und nicht weil wir billig davon kommen wollen.

    Direkt angesprochen hast du dein Problem mit dem Selbstmachen und dem Stolz schon, wie ich das verstanden habe. Wenn sie weitermachen wollen, dann lass sie, dann ist es ihnen ein inneres Bedürfnis. Vielleicht könnt ihr aber beim Aussuchen euch mehr einbringen? Wenn sie unbedingt eine Lampe stiften wollen, dann sucht ihr aber aus (allein oder mit ihnen)?

    Bei Kindern wird es wirklich schlimmer, da kaufen sich auch meine eher sparsamen Eltern nen Wolf.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...