NUR Milch für 1,5 Jährige?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Nicoletta, 8. Juli 2005.

  1. Hallo,

    Leonie ist ja eh ne schlechte Esserin, aber seit zwei drei Tagen treibt sie mich zur Verzweiflung.
    Sie verweigert mir fast jedes Essen..... egal was es ist, es werden 2-3 Löffelchen gegessen und dann ist Schluss.
    Das einzige was sie möchte ist ihre Milchflasche. Sie bekommt (normalwerweise morgens und abends) Milumil 3. Die trinkt sie dann. zwar auch nur 100-120ml, aber besser als nix....

    Ja ok sie bekommt grade 2-3 backenzähne auf einmal (das muss aber auch weh tun) und würde sich auch nur von Osanit ernähren *seufz*

    Das Problem ist nur, dass wir pro Zahn immer so lange kämpfen.

    Also meine Frage: Ist es schlimm, wenn sie über mehrere Tage nur Milumil und ein paar Löffelchen Gemüse usw. zu sich nimmt oder fehl ihr dann massiv was an Nährstoffen?
    Ich bin ja eigentlich um jede kalorie dankbar (9,3kg bei 79cm) und möchte auch nicht zu viel Tamtam machen, daher fände ich es schon angenehm ihr eifach ihre Milch zu lassebn und gut ist?
    Darf ich es mir so einfach machen im moment?

    Sie tut mir auch so leid, wenn sie in der Küche vorm Schrank steht und "miiilch, mama" ruft :-( , da bekommt sie sie dann auch....

    Lg
    von einer müden und ausgepowerten Nicoletta
     
  2. .......keiner ne Ahnung? Oder keine Lust? Keine Zeit?


    lg
    Nicoletta
     
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo Nicoletta,

    Wenn es sich um Zahnungsprobleme handelt, würde ich wohl für ein paar Tage diesem Milchbedürfnis nachgehen. Immer wieder anderes anbieten, aber wenn sie nichts ißt, dann doch Milch geben. Damit fehlt ihr für ein paar Tage nichts entscheidendes. Sollte es sich rausstellen, daß es dann doch ein anderes Problem ist, kann man immer noch überlegen, wie man dann weitermacht.
    Liebe Grüße, Anke
     
  4. Steffi14

    Steffi14 Emotionsknödel

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.620
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinland
    Liebe Nicoletta,

    ja, das Drama mit den Zähnen kenne ich auch nur zu gut. Meine Tochter Julia hat auch immer sehr gelitten, vor allem bei den Eck- und Backenzähnen. Und wenn die Zähne im Anmarsch waren, dann wollte sie auch nichts kauen. Ich habe ihr vor allem Brei, Obstmus und Milchflaschen angeboten. Sie hat die Folgemilch von Beba bekommen. Und sie hat die Flaschen auch getrunken und den weichen Brei gegessen.

    Letztens hatte Julia eine fiebrige Erkältung und auch da wollte sie vor allem nur trinken. Wasser, Tee, Milch. Ich habe mit der Kinderärztin gesprochen und sie meinte, das sei völlig okay, wenn man das mit den Milchflaschen mal ein paar Tage macht. (In der Folgemilch ist ja alles Wichtige drin: Eisen, Vitamine etc.)

    Natürlich ist es besser, wenn Kinder essen, aber der Spuk mit dem Nichtessenwollen dauerte bei uns glücklicherweise immer nur einige wenige Tage.

    Biete Leonie einfach immer und immer wieder Essen an. Irgendwann ist bestimmt wieder Appetit da :)

    Alles Liebe von
    Steffi und Julia (21.8.200:relievedface:
     
  5. Hallöchen Nicoletta, wir habe auch gerade so eine Phase. Max, sonst eher der Typ: "ich stopfe alles in mich rein" ißt fast nichts und trinkt nur. Aber da sein Kiefer total geschwollen aussieht, als ob er gleich alle Zähne miteinmal kriegen würde, mach ich mir jetzt erstmal keine Sorgen weiter. Versuch immer mal, wenn nicht, dann kriegt sie halt Milch. Besser als nix und damit kann man doch auch mal eine Zeit auskommen.

    LG von Sabine
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...