Nuckelproblem

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Anthea, 14. Februar 2003.

  1. Hallo. Meine Tochter ist 5 Monate alt und lässt sich nur an der Brust beruhigen. Ich stille sie noch voll und sie schläft einfach nur an meiner Brust ein. Will ich sie wach ins Bett legen, schreit sie stundenlang. Ab und zu schläft sie mir im Kinderwagen ein, aber nicht immer. Sie verweigert auch sämtliche Schnuller. Auch keine Flasche will sie nehmen. Was mach ich nur? Abends versuch ich sie jetzt seit einem Monat wach ins Bett zu legen, doch sie schreit immer noch bis zu einer Stunde. Gebe ich ihr dann wieder die Brust zum Nuckeln und Einschlafen, wacht sie nachts fast stündlich auf.
    Was soll ich bloß tun? Das Weinen halte ich nicht mehr lange aus. :-?
     
  2. Hallo Anthea

    erstmal :herz: -lich Willkommen im Forum.
    Wirst sehen [​IMG]macht süchtig :jaja: :jaja: :jaja:
    Zu Deinem Problem kann ich Dir nur eins sagen, unser Nico ist genauso, die totale Flaschen und Nuckelverweigerung und nur Brust.
    Auch er wollte immer nur an der Brust einschlafen.
    Ich hab gemerkt, dass er die körperliche Nähe/Sicherheit ahben wollte und hab ihn :D ein bißchen ausgetrixt.
    Hab eine Wärmflasche mit Hülle gekauft, Hülle in Form eines Schäfchens mit echtem Schaffell. Die Wärmflasche leg ich ihm warm zum schlafen immer ins Bett.
    Was soll ich sagen, bei uns funktionierts.
    Vieleicht geht auch ne einfache Wärmflasche mit Hülle, Schaffell ist meine Macke, wir schlafen auch alle auf Schaffellen.

    Liebe Grüße und daumendrück, dass es mit Eurem Mäuseken bald besser wird
    Bine
     
  3. Bienski

    Bienski die Tante aus dem Busch

    Registriert seit:
    22. März 2002
    Beiträge:
    5.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu :winke:!


    ...und auch von mir ein :herz: liches Willkommen!!

    Also mein Tobias ist 'damals' (in den ersten Wochen) fast immer an der Brust eingeschlafen. Allerdings konnte ich ihn dann in sein Bettchen legen und er hat dann bis zum naechsten Drink :-D durchgeschlafen. Na, was man bei so Kleinen durchschlafen nennt. :wink:
    Spaeter habe ich ihn dann immer halbwach bzw.halbmuede :) ins Bett gelegt.
    Trinkt sie denn nachts immer noch oder nuckelt sie nur?
    Es kann ja sein, dass sie aufwacht, weil sie Hunger hat?! Vielleicht macht sie ja einen Wachstumsschub durch > da hat Tobias mich auch immer 'ausgetrunken'. :)
    Ich hatte aber das "Glueck", dass Tobias Milli aus der Flasche getrunken hat. Die habe ich ihm immer gemacht (oder wenn ich abgepumpte Milch hatte, hat er die bekommen), wenn ich mich "leer" gefuehlt habe.

    Ooooooch, lass sie doch noch nicht schreien. :) Sie ist doch noch so klein! :)


    Erst mal :winke:
    Sabine
    :tippen:
     
  4. Hallo,
    Annika ist 13 Monate und schläft immer noch an der Brust ein. Weiß schon, dass das für dich warscheinlich eher abschreckend ist, aber für mich wars bis jetzt eigentlich ganz o.k. Natürlich könnte ich es mir aussuchen, wäre es mir auch anders lieber. Aber, was soll ich sagen, es war bzw. ist einfach am bequemsten. War am Abend einfach froh, wenn sie schnell geschlafen hat. Mein Kleine hat nämlich noch nie viel am Tag geschlafen.
    Nun seit ca. 2 Wochen versuchen wir sie in der Nacht nicht mehr ganz so oft (sie wurde alle 3 Stunden munter) zu stillen. Und sie schläft nun ganze 5 Stunden schon durch - für mich der reine Luxus!
    Weinen lassen würde ich sie auch nicht - sie ist ja wirklich noch so klein. Kann Annika bis heute nicht wirklich lange schreien lassen.
    Schläft deine Kleine bei dir im Bett oder hat sie ein eigenes? War mir eigentlich immer unsicher bis ich das Buch "Schlafen und Wachen" gelesen habe. Das hat mir sehr geholfen!! Kann ich nur empfehlen!!!
    Liebe Grüße
     
  5. Hallo, ich bin´s wieder. Vielen Dank für eure prompten Antworten. Da ich mit meinem ersten Sohn schon so einiges mitgemacht habe, was das Schlafen betrifft, bin ich eben etwas vorsichter geworden. Er wollte nachts so jede halbe Stunde seinen Schnuller. Das möchte ich bei meiner Tochter vermeiden. (Sie nimmt zwar keinen Schnuller, dafür aber meine Brust.) Das Problem hatten wir schon am Anfang, da hatte sie diese Koliken und war nur beim Stillen still. Vermutlich ist sie deshalb so verrückt auf die Brust. Sie schläft in ihrem eigenen Bettchen, bei mir kann sie nicht gut einschlafen und ich auch nicht. Sie ist dann immer am Suchen. Was ich noch fragen wollte. Wie stillt man ab, wenn das Kind keine Flasche nimmt. Wie habt ihr das gemacht? Vielleicht löst sich das Problem, wenn ich sie gar nicht mehr stille und sie meine Brust nicht mehr bekommt.

    Grüße von Anthea
     
  6. Kann dir da leider auch nicht weiterhelfen, da ich am selben Problem nage! Annika nimmt weder Flasche noch Schnuller - habe alles versucht - vergebens. Sie muss halt nun lernen alleine weiterzuschlafen.
    Habe schon gehört, dass auch Schnuller- bzw. Flaschenverweigerer nach dem Abstillen beides genommen haben. Eine Bekannte von mir hat ihre Tochter übers Wochenende (da war sie allerdings schon 9 Monate) zu ihrer Mutter gegeben. Das Kind hat ohne Probleme die Flasche genommen und das Thema war erledigt. Kann auch so einfach gehen!!
    Eines weiß ich auf alle Fälle, je älter sie werden desto schwieriger wird es sie abzustillen, weil sie einfach schon viel bestimmter werden. Ich versuche halt immer weniger zu stillen, bis sie ganz aufhört. Hoffe das mir das in den nächsten 2-3 Monaten gelingt!!!
    :) Liebe Grüße
     
  7. hallo anthea,

    ich würde deswegen nicht abstillen, abwarten ob mit der beikosteinführung nicht besser wird, ist nicht mehr lange bis dahin. flasche bei so einem ausgesprochenen busenkind wird schwierig sein, wenn du abstillst, können noch mehr problemen auftauchen. sie bekommt sonst nichts ausser muttermilch, kann sein dass sie auch hunger hat in der nacht? wäre sie soweit für zb. gemüsebeikost (auf die hände kauen, nach euerem essen gucken, viel sabbern usw)? zahnt sie?? mein laurin hat sich selbst abgestillt mit 5,5 monaten, hat auch gute 3 wochen keine flasche genommen, ich habe ihn nur mit milchbrei und teeflasche ernährt. nach 3 wochen nahm er endlich die milchflasche an und seitdem liebt er sie. ICH hätte aber freiwillig nicht abgestillt in dem alter.

    ein kuscheltier oder kuscheltuch im bett, am besten ein getragenes t-shirt von der mama, der schön nach ihr duftet, wäre ein versuch wert. vielleicht hat regina ein paar ideen.

    liebe grüse,
    gabriela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...