notkaiserschnitt im krankenhaus

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von ClaudiaGoldberg, 29. Mai 2007.

  1. ClaudiaGoldberg

    ClaudiaGoldberg Geliebte(r)

    Registriert seit:
    16. März 2007
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Eschweiler
    hallo leute

    ich wollte euch mal die geburt von meinem sohn lucas erzählen.aber eins vorweg gesagt: nicht jede geburt ist so.

    also dann fang ich mal an:

    ich wurde am 9.10.2006 von meiner frauenärztin ins krankenhaus eschweiler bei aachen eingewiesen,da mein blutdruck bei 160 zu 100 lag und das war für mich sehr ungewöhnlich,lag mein blutdruck doch eigentlich während der ganzen schwangerschaft im normalbereich.
    o.k ich bin dann ins krankenhaus.dort wurde ich erstmal ans ctg gelegt,ultraschall wurde gemacht und so weiter.mein freund kam auch ins krankenhaus.
    später wurde dann ein gespräch mit der oberärztin geführt,die mir klar machte,das wenn der blutdruck sich in der zeit wo ich hier bin nicht bessert,würde man einen kaiserschnitt machen.errechneter termin war der 11.10.2006.
    mein blutdruck wurde nicht wesentlich besser sodaß man am 11.10 versuchte mit einem wehentropf und einem wehengel die geburt zu beschleunigen.beides brachte nichts.am abend hatte ich starke wehen das ich nicht mehr gehen konnte.mein freund und die hebamme brachten mich in den kreißsaal und ließ mir erstmal ein bad ein.das entspannte dann ein wenig.die nacht verbrachte ich im kreissaal.am nächsten tag versuchte man es wieder mir wehentropf und wehengel.der muttermund war mittlerweile 2 cm auf.die wehen zogen immer stärker in den rücken.ich konnte bald nicht mehr.irgendwann kam dann der chefarzt und überredete mich zu einer pda.ich willigte schließlich ein.die pda wurde gelegt und es ging mir ca. eine halbe stunde gut.der muttermund ging weiter auf.die diensthabende ärztin kam dann auf die idee,am kopf von meinem sohn eine blutgasanalyse zu machen um zu sehen ob er denn noch genung sauerstoff bekam.das hatte zur folge das sie die fruchtblase aufgestochen hatte und die presswehen setzen sofort ein.
    o.k das ne geburt weh tut war mir ja klar.also schrie ich auch vor schmerzen.die ärztin schrie mich an,ich solle aufhören zu schreien sonst würden sie rausgehen.da ich schmerzen hatte konnte ich nicht aufhören.also gingen alle mann raus und ließen mich liegen.kein scherz!!
    irgendwann kam dann die hebamme wieder und meinte das wir es jetzt alleine versuchen würden.
    aber da ich schon so mit den kräften am ende war und mein blutdruck immer höher stieg,kippte mein ganzer kreislauf zusammen.es wurde ein notkaiserschnitt gemacht.am 12.10.2006 um 16 uhr 55 kam mein sohn mit einem gewicht von 3640g und einer größe von 51 cm auf die welt.
    als ich wach wurde merkte ich sofort das etwas nicht stimmte.ich sah meinen freund an und fragte wo denn unser kind sei.er sagte mir das unser sohn nach stolberg in die kinderklinik gebracht wurde.er hätte laut aussage den ärzten leichte anpassungsschwierigkeiten gehabt.
    ich wurde einen tag später auch nach stolberg verlegt und erfuhr dort,das mein sohn auf der intensivstation lag.ich fragte dort einen arzt was denn genau gewesen sei.er sagte mir das mein kleiner junge wiederbelebt wurde und kurze zeit beatmet war.er sagte mir auch das wenn man nur fünf minuten länger gewartet hätte,dann wäre mein kleiner sohn und ich tod gewesen.
    soviel zum thema leichte anpassungsschwierigkeiten.gott sei dank hat mein sohn sich schnell erholt und wird von tag zu tag kräftiger.
    ich darf manchmal garnicht daran denken was hätte alles passieren können.hätte man sofort von anfang an einen kaiserschnitt gemacht,wäre meinem sohn einiges erspart geblieben.
    aber o.k
    nicht bei jeden ist eine krankenhausgeburt.also nicht erschrecken lassen.

    lg claudia und lucas
     
  2. Salome

    Salome mit dem grossen Herzen

    Registriert seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    8.869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: notkaiserschnitt im krankenhaus

    Na Gott sei Dank ist ja noch alles gut gegangen. :prima:

    Knutsch den Kleinen von mir, er hat einen sehr guten Schutzengel. :engerl:
     
  3. Bidu

    Bidu Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: notkaiserschnitt im krankenhaus

    Puuuhhh das ist ja heftig.Was war das denn für ne Ärztin?!Vor allem das die Hebamme auch mit rausgegangen ist.Echt hart.
    Gott sei Dank ist alles gut gegangen.Es ist schön das euer kleiner sich jetzt so gut entwickelt.Ich wünsche euch noch alles liebe und gute und noch viel Spaß mit eurem süssem.
     
  4. ClaudiaGoldberg

    ClaudiaGoldberg Geliebte(r)

    Registriert seit:
    16. März 2007
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Eschweiler
    AW: notkaiserschnitt im krankenhaus

    vielen dank für die lieben antworten

    claudia und lucas:winke:
     
  5. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: notkaiserschnitt im krankenhaus

    Hallo Claudia,

    Ach herrje, das war ja Chaos pur. Du hast viel durchmachen müssen und unangenehme Dinge erlebt. :tröst:

    Ich kenne das Gefühl irgendwo aus der Narkose rauszukommen, das Kind nicht da zu haben und nur die Info zu bekommen, es liegt auf der Kinderstation und genaueres kann man einem nicht sagen. Grauenvoll. Das hat mich lange Zeit nicht losgelassen.

    Ich freue mich, dass alles gut gegangen ist. Und ich frage mich immer wieder, was solche Ärzte in der Klinik verloren hätten. Wir haben Lenas und mein Leben einem Ultraschallspezialisten zu verdanken, der beim letzten Ultraschall Terror in der Klinik gemacht hat. Die Plazenta hatte sich 3 Tage vorher abgelöst, Kind wurde nicht mehr versorgt und ich wäre fast verblutet. Das hatte vorher 3 Tage lang niemanden interessiert – sie wollten mich alle bis nach Weihnachten bringen. Auch da musste von einer Stunde auf die andere ein Notkaiserschnitt her.

    Wie geht es Dir heute, wenn Du daran zurück denkst? Das Ganze ist nun über ein halbes Jahr her und sicher entwickelt sich Lukas prächtig!

    Und möchtet Ihr noch mal ein Kind?

    Liebe Grüße
    Uta
     
  6. ClaudiaGoldberg

    ClaudiaGoldberg Geliebte(r)

    Registriert seit:
    16. März 2007
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Eschweiler
    AW: notkaiserschnitt im krankenhaus

    hallo uta und lena sophie

    lucas geht es soweit super.er hat mit der motorischen entwicklung etwas schwierigkeiten,bekommt aber seit einiger zeit krankengymnastik.
    ansonsten wächst und gedeiht er,wobei mehr wachsen als zunehmen.das wird mal ein großer langer kerl.
    mir geht es soweit gut,außer das die geburt noch etwas psychisch an mir zerrt.es kommt manchmal abends vor das ich anfange zu heulen,in der anfangszeit konnte ich auch nicht wirklich eine bindung zu meinem sohn aufbauen.mittlerweile hat sich das gebessert.ich habe im juni einen termin bei meiner frauenärztin,da werde ich mit ihr nochmal die problematik besprechen.
    ob ich ein zweites kind möchte weiß ich jetzt noch nicht,vielleicht in 2 bis 3 jahren.

    lg claudia und lucas:winke:
     
    #6 ClaudiaGoldberg, 30. Mai 2007
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2007
  7. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: notkaiserschnitt im krankenhaus

    :winke: nochmal,

    das klingt doch gut. Mit der Gymnastik ist denke ich eher Zufall, hatten wir im ersten Jahr auch.

    das ist völlig normal, nachdem was passiert ist und es gibt doch einige, denen das so passiert ist!!!

    Schön, dass es Euch soweit gut geht!

    Alles Liebe
    Uta
     
  8. ClaudiaGoldberg

    ClaudiaGoldberg Geliebte(r)

    Registriert seit:
    16. März 2007
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Eschweiler
    AW: notkaiserschnitt im krankenhaus

    hallo uta

    habe dir gerade eine nachricht über icq zu kommen lassen,hoffe sie kommt an.

    lg claudia
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...