Nochmal wegen Heuschnupfen und Schwangerschaft

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von Sally, 15. April 2004.

  1. Bei mir ist der totale Heuschnupfen ausgebrochen (Birke). Eigentlich wollte ich es ohne Medis durchhalten, aber was mir totale Bescherden macht, ist, dass meine Bronchien rasseln, ich kaum manchmal noch Luft bekomme (neben den anderen üblichen Beschwerden, wie Niesen, laufende Nase und juckende Augen).
    Meine Hebi hatte mir die Tage (als die Hasel blühte, da war es aber nicht so schlimm wie jetzt) eine homöopatisches Mittel gegeben, was mir sehr gut geholfen hatte (Allium Cepa), was diesmal aber fast gar nicht wirkt, vor allem nicht gegen die Atembeschwerden.
    Nun habe ich heute vormittag meinen FA angerufen und er meinte, dass ich Lorano bedenkenlos nehmen könne. Zwei halbe Tabletten habe ich nun schon genommen. Habe trotzdem schlechtes Gefühl.

    Hat jemand von euch auch Lorano o. ä. während der Schwangerschaft genommen? (ich weiß, ein Besuch beim Allergologen ist wahrscheinlich unumgänglich, aber da kann ich frühestens Montag abend hin, bis dahin muss ich mich irgendwie selbst behelfen)
     
  2. Hallo,

    ich habe das Mittel nicht genommen. Ich weiß nur, daß ich als ich mit Patrick SS war, damals in der 34. SSW meinen Heuschnupfen so verschleppt hatte ( hab auch nix genommen deswegen ), daß ich kurz vor ner Lungenentzündung, Mandelentzündung und ner Mittelohrentzündung stand und ich deshalb ein AB nehmen mußte, was mir auch gut geholfen hat. Allerdings habe ich das auch mit nem sehr schlechtem Gefühl genommen.
    Ich habe diesmal mit meiner FÄ gleich drüber gesprochen und sie hat mir Mittel rausgesucht, die solange schon erprobt sind. Ich habe jetzt für alle Fälle Fenistil Tropfen bei mir, versuche sie aber nicht zu nehmen, zumal ich ja noch im 1.ten Drittel bin und man sie da noch nicht nehmen sollte. Danach wäre es kein Problem meinte meine FÄ.
    Ich denke, Du kannst die Tabletten ruhig nehmen, denn wenn sich Dein Heuschnupfen ausweitet, ist es sicher noch schlimmer für Dein Baby. Daß Du kein gutes Gefühl dabei hast, kann ich gut verstehen. Ginge mir ähnlich !!!!
     
  3. Dagmar

    Dagmar Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    BM
    Hallo Sandra,

    dann geht es Dir genau wie mir. Seit ein paar Tagen läuft mir auch nur die Nase, die Augen jucken und die Niesserei hört nicht auf. Mein größtes Problem ist aber auch das asthmaähnliche Luftziehen, vor allem Nachts, wenn ich liege. Bis jetzt hatte ich drei Nächte, wo ich dachte, ich pack's nicht. Nach der ersten Nacht war ich dann bei meinem Hausarzt und er hat mir ein Notfallspray aufgeschrieben, welches allerdings wehenhemmende Mittel beinhaltet und ich sollte es auch mit meiner FÄ absprechen. Sie meinte aber auch, dass ich es im Notfall ruhig nehmen könnte. Dieser Notfall ist bis jetzt wie gesagt noch zweimal aufgetreten und ich habe das Spray auch benutzt.
    Ansonsten soll auch hochdosiertes Calcium helfen, wobei ich keine Linderung dadurch verspürt habe.
    Heute war meine Nachsorge-Hebamme bei mir zur Vorstellung und sie gab mir den Tipp eine Eigenblutbehandlung machen zu lassen. Das könnte man bedenkenlos in der Schwangerschaft machen und vor allen Dingen auch dann, wenn die Allergie am stärksten ist, wie jetzt. Am Dienstag werde ich mal in die Hebammenpraxis gehen, die diese Behandlung anbietet. Ich werde dann berichten.

    Mitfühlende Grüße
     
  4. Dagmar

    Dagmar Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    BM
    Hallo Sandra,

    dann geht es Dir genau wie mir. Seit ein paar Tagen läuft mir auch nur die Nase, die Augen jucken und die Niesserei hört nicht auf. Mein größtes Problem ist aber auch das asthmaähnliche Luftziehen, vor allem Nachts, wenn ich liege. Bis jetzt hatte ich drei Nächte, wo ich dachte, ich pack's nicht. Nach der ersten Nacht war ich dann bei meinem Hausarzt und er hat mir ein Notfallspray aufgeschrieben, welches allerdings wehenhemmende Mittel beinhaltet und ich sollte es auch mit meiner FÄ absprechen. Sie meinte aber auch, dass ich es im Notfall ruhig nehmen könnte. Dieser Notfall ist bis jetzt wie gesagt noch zweimal aufgetreten und ich habe das Spray auch benutzt.
    Ansonsten soll auch hochdosiertes Calcium helfen, wobei ich keine Linderung dadurch verspürt habe.
    Heute war meine Nachsorge-Hebamme bei mir zur Vorstellung und sie gab mir den Tipp eine Eigenblutbehandlung machen zu lassen. Das könnte man bedenkenlos in der Schwangerschaft machen und vor allen Dingen auch dann, wenn die Allergie am stärksten ist, wie jetzt. Am Dienstag werde ich mal in die Hebammenpraxis gehen, die diese Behandlung anbietet. Ich werde dann berichten.

    Mitfühlende Grüße
     
  5. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Das hört sich ja echt schlimm an. Ich kenne das von vor den SS. Gott sei dank habe ich GAR NICHTS mehr, seit der 1. SS.
    Danach war mein Heuschnupfen wie weggezaubert.

    GLG und gute Besserung
     
  6. @Carina: Du hast es gut. Ich beneide dich.

    @Dagmar: Na wenigstens bin ich nicht alleine. Ich glaube, ich gehe morgen auch mal zu Hausarzt. Gegen die Atembeschwerden hat nämlich das Lorana bis jetzt auch nicht geholfen. Denke auch, dass ein Spray oder was zum Inhalieren besser wäre. Wie heißt das Spray, dass du hast?
    Eigenbluttherapie habe ich vor Jahren schon mal gemacht. Hat bei mir wenig bis keinen Erfolg gebracht. Damals war mein Heuschnupfen aber im Allgemeinen noch nicht so stark ausgeprägt wie jetzt. Ich habe sowieso das Gefühl, dass ich noch nie sooo stark reagiert habe wie in dieser Schwangerschaft.

    @MamaMicha:
    Wusste ich gar nicht, dass man das alles durch den Heuschnupfen bekommen kann 8-O . Von Fenistil - Tropfen habe ich bis jetzt noch gar nichts gehört. Kenne nur das Gel für die Mückenstiche.


    Ach Mensch, das ist echt eine doofe Situation. Man weiß nicht, wie man dem Baby mehr hilft. Ich weiß ja nicht, ob die Kleine auch merkt, wenn ich so schlecht Luft bekomme? Nicht, dass sie dann Sauerstoffmangel hat....Aber wiederrum diese doofen Tabletten zu nehmen. Sind die vielleicht noch schädlicher? Denke, dass ich morgen früh mal zum Hausarzt gehen werde. Hoffentlich kann er mir was geben, nicht nur eine Überweisung zum Allergologen. Ich brauch gleich was! Mir geht es wirklich nicht gut.
     
  7. Dagmar

    Dagmar Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    BM
    Hallo Sandra,

    das Spray heisst: Salbutamol-ratiopharm N Dosieraerosol

    Gute Nacht!
     
  8. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Sally,

    ich hab in den Schwangerschaften Luffa in Tablettenform (früher hieß es noch Lufeel) genommen, auch homöopatisch. Das hat gut geholfen. das Spray von der gleichen Sorte schlug nicht so gut an.

    Alles Gute wünscht
    Andrea
    (die der Heuschnupfen noch verschont - wohl dank Stillzeit)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...