Nochmal Fragen zur Beikost

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von NicoleW, 17. Mai 2006.

  1. NicoleW

    NicoleW Geliebte(r)

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    bei Frankfurt
    Hallo allerseits :winke:

    Brauche noch mal Rat wie ich jetzt weiter vorgehen soll. Sarah (8 Monate) ist kein großer Fan von Löffelkost. Ich hatte zunächst Milch-Getreide-Brei eingeführt (Anfang April). Seit knapp 3 Wochen gibt es außerdem mittags Gemüse-Gläschen.

    Essensplan sieht jetzt etwa so aus - leider ziemlich Milch-lastig:

    7:45 180-220 ml Beba HA1
    11:30 80-120g Karotte-Kartoffel / Karotte-Mais (+ 1 TL Rapsöl + 10g Obst pro 100 g Gemüsebrei) anschließend 80-150 ml Beba HA1
    15:45 200-240 ml Beba HA1
    18:45 100-150g Milch Getreide Brei (100ml HA1 + 3EL Reisflocken + 50g Obst)
    19:30 100-150 ml Beba HA1

    Dazu trinkt sie ca 80-150 ml Wasser am Tag.

    Sie verlangt nicht wirklich nach der Milch im Anschluß an den Brei, aber da die Menge viel zu wenig ist im Vergleich zu dem was sie aus der Flasche nimmt, biete ich immer noch was an. Wenn die Flasche dann da ist, wird sie auch dankend angenommen - wie man an der Trinkmenge sieht.

    Habe jetzt folgende Fragen:
    1) Würdet ihr jetzt schon Fleisch einführen um mehr Kalorien & Eisen in die Mahlzeit zu bekommen oder vorher lieber noch 1-2 andere Gemüsesorten ausprobieren?
    2) Um nicht immer relativ kurz nach dem Brei wieder Milch zu geben (besonders mittags wg. der Eisenaufnahme) dachte ich an eine Umstellung des Essensplans von 4 auf 5 Mahlzeiten:

    7:45 Flasche
    11:15 Gemüse / Gemüse-Fleisch
    14:15 Flasche
    17:30 Milch-Getreide-Brei
    19:30 Flasche

    Was haltet ihr davon? Probieren oder lieber bei den gewohnten Zeiten bleiben und noch abwarten, ob sich die Breimengen steigern?

    Alles Liebe,
    Nicole & Sarah (*09.09.2005)
     
  2. AW: Nochmal Fragen zur Beikost

    Hallo Nicole, und herzlich willkommen im Forum. :winke:
    Ich würde jetzt 2-3 mal die Woche Fleisch anbieten und dann auch nach und nach den OGB anstatt der Nachmittagsflasche einführen, dann habt ihr zwei mal Milchfrei , wegen der Eisenaufnahme.
    Ansonsten ist der Plan doch gut so, finde ich.

    Liebe Grüsse,
    Andrea
     
  3. Bettylein

    Bettylein Familienmitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Nochmal Fragen zur Beikost

    Hallo Nicole!

    Ich schließe mich mal Andrea an.

    Ich würde bei den gewohnten Zeiten bleiben. Die Mengen werden sicher irgend wann anziehen.

    Was mich etwas stutzig macht, ist das Obst in der Abendmahlzeit. Warum nimmst du das noch dazu? Wenn du die Reisflocken mit der Milch anrührst sollte das eigentlich reichen und zusätzlich Obst, wird meiner Meinung nach zu süß.

    LG Betty
     
  4. NicoleW

    NicoleW Geliebte(r)

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    bei Frankfurt
    AW: Nochmal Fragen zur Beikost

    Danke für Eure Antworten :thx:

    Werde dann mal mit Fleisch loslegen und erst mal bei den gewohnten Zeiten bleiben. Als nächstes kommt dann der OGB am Nachmittag - oder kann ich den parallel zum Fleisch einführen? Solange ich bei Reisflocken und dem gewohnten Obst bleibe, ist ja eigentlich nichts Neues drin.

    @Betty: mit dem Obst ist das so eine Sache. Sie wollte zuerst gar nichts vom Löffel essen. :nix: Hab's 6 Wochen probiert und dann außnahmsweise mal gegen die Hein'schen Ernährungstips verstoßen und mit Obst angefangen ;-) und dann langsam den Milchbrei untergemischt. Ich muß gestehen, ich habe es noch nicht wieder probiert, ihr den Brei ohne Obst zu geben. Werde ich heute Abend mal in Angriff nehmen. Vielleicht schmeckt es ihr ja auch so.

    Alles Liebe,
    Nicole
     
  5. Bettylein

    Bettylein Familienmitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Nochmal Fragen zur Beikost

    Mit dem OGB könntest du dann auch langsam anfangen, wenn ihr nun schon ne Weile löffelt.

    Vielleicht könntest du abends fertigen Milchbrei (z.B. Miluvit) nehmen. Der ist auch ein wenig süß, aber sicher nicht so süß wie dein mit Obst angerührter.

    Ich drücke euch die Daumen, dass es klappt!

    LG Betty
     
  6. NicoleW

    NicoleW Geliebte(r)

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    bei Frankfurt
    AW: Nochmal Fragen zur Beikost

    Hallo nochmal,

    Miluvit und auch glutenhaltiges Getreide steht ganz oben auf meiner Liste zum Einführen. Aber da Sarah derzeit ja auch Gemüse und als nächstes Fleisch neu in ihrem Ernährungsplan hat, wollte ich nicht gleichzeitig auch noch etwas Neues im Abendbrei einführen.

    Auch wenn wir schon seit Ende Februar bei der Beikost sind - so richtig etwas davon schlucken tut sie erst seit ca 7-8 Wochen und da geht halt nicht alles auf einmal. Auch wenn sie vom Alter her natürlich schon viel mehr essen dürfte. :nix:

    Aber wir kommen schon noch dahin. Seit sie das mit dem Schlucken begriffen hat, geht es ja doch deutlich aufwärts - auch wenn immer mal Tage dazwischen sind. an denen sie nicht so richtig will.

    Ich werde weiter berichten, wenn es Fortschritte gibt.

    Nochmals Danke für die Hilfe! :thx:

    Nicole
     
  7. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Nochmal Fragen zur Beikost

    Hallo Nicole,

    lass die Milch nach dem Mittagsbrei einfach mal weg. Auch wenn sie sie nicht wirklich verlangt, kann es doch sein, dass sie "bequem" ist und weiß, dass sie sich ja nicht vom Löffel satt essen muss.

    Biete ihr dafür einfach später nochmal den Rest vom Mittagsbrei an (der kann auch bei Zimmertemperatur gefüttert werden :zwinker: ).

    Thema Fleisch: http://www.babyernaehrung.de/fleisch_wurst.htm

    Liebe Grüße
    Kim
     
  8. NicoleW

    NicoleW Geliebte(r)

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    bei Frankfurt
    AW: Nochmal Fragen zur Beikost

    Hallo Kim,

    hoffentlich geht es allen wieder besser? Danke für die Info. :thx:

    30g Fleisch pro Tag (habe den Link gelesen) ist ja ganz schön viel. Besonders, da in den Gläschen ja nur die Hälfte davon drin ist. Wie regelt man das, wenn man nicht selber kocht?

    Oder reicht es, wenn man statt dessen eisenhaltiges Getreide für den OGB verwendet (Hirse oder Haferflocken) und/oder auf die eisenhaltigere Folgemilch umstellt?

    Gestern hat Sarah übrigens zum 1. Mal 150g Kartoffel-Mais-Kalb gegessen und ohne Probleme bis zum Nachmittags-Fläschen durchgehalten. :bravo:

    Gruß,
    Nicole
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...