nochmal frage zum kindergeburtstag

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von rabe socke, 3. Januar 2011.

  1. rabe socke

    rabe socke Familienmitglied

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    im süden ;-)
    ich bin hier grad im internet am stöbern für jan´s ersten richtigen kindergeburtstag
    (hatte ja kürzlich hier schon einen frage-fred bzgl der spiele für die feier)

    wenn ich jetzt so die ganzen spiele auf den diversen seiten durchles, dann kommen mir ernste zweifel, ob die kiddies da überhaupt mitmachen würden.

    ich glaub ehrlich gesagt, daß jan selber an dem tag so aufgedreht sein wird, daß er sämtliche spiele zunichte macht.
    auch die gäste, die jan einladen möchte, sind nicht unbedingt die geduldigsten bzw. bleiben nicht sehr lange bei einer sache.

    macht das überhaupt sinn, eine geplante party mit spielen vorzubereiten ??
    was meint ihr ??
    ab wieviel jahren haben eure kinder einen durchgeplanten geburtstag gefeiert ?
    sind die mit 5 noch zu jung (und zu hibbelig ??)
     
  2. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.727
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: nochmal frage zum kindergeburtstag

    Wie alt wird Jan denn? Änderung: sind sie 5? Dann finde ich sie gar nicht zu jung für Spiele oder Bastelein - je nach Interesse.

    Mein Kind hat noch nie einen durchgeplanten Geburtstag gefeiert. Ich habe aber immer ein paar kleine Sachen vorbereitet. Die Kinder spielen meist erstmal schön. Dann und wann fühlt sich aber einer ausgegrenzt, manchmal gibt es Zank oder sie sind einfach viel zu überdreht. Dann beginne ich ein Spiel oder lese eine Geschichte vor. Rausgehen ist auch immer gut. Falls die Kinder gerne bastel bietet sich auch eine kleine Bastelei an. :winke:
     
  3. mima-80

    mima-80 Familienmitglied

    Registriert seit:
    11. November 2010
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Weserbergland
    AW: nochmal frage zum kindergeburtstag

    Also meiner ist ja nicht älter , aber richtig spiele hat er erst einmal gemacht , bei seinem Freund da haben sie 4spiele gemacht und nen stempel.
    Auf dem Bauernhof machen sie auch spiele und vieles mit ganz viel bewegung ansonsten noch freies Spiel dabei.
    Das ist denk ich bei der 1ten Geb das beste auch für die nerven wenn die Kinder frei spielen können.
     
  4. rabe socke

    rabe socke Familienmitglied

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    im süden ;-)
    AW: nochmal frage zum kindergeburtstag

    also für jan ist es der 5. geburtstag.
    und seine gäste sind zwischen 4 und 5.
    es werden vermutlich 2 mädchen und 3 jungs sein (mit jan 4 jungs)
    und ich weiß, daß jan, wenn er mit mehreren kindern zusammen ist, total aufdreht.
    ich kann mir einfach nicht vorstellen, daß so ruhe einkehrt, um wirklich was zu spielen.
    und für basteln haben alle nicht genug sitzfleisch.
    ich dachte eigentlich an wurstschnappen oder topfschlagen oder irgendsowas....

    ich kann ja 6 kinder nicht einfach im kinderzimmer alleine spielen lassen.
    vor allem ist jan´s kinderzimmer recht klein.
    das gibt ja das chaos schlechthin.

    am liebsten würde ich schon rasugehen, aber wer weiß wie das wetter wird.
    wenns richtig kalt ist, ist nach spätestens ner stunde auch sense.

    was würdet ihr tun ????
     
  5. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.909
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    AW: nochmal frage zum kindergeburtstag

    Hallo,

    also ich hab die Geburtstage von anfang an durchgeplant und genügend Raum gelassen den Plan umzuschmeißen. Wir hatten auch schon einen Geburtstag, wo wir kein einziges von den vom Geburtstagskind gewünschten und vorbereiteten Spielen gemacht haben - es war einfach draußen zu schön nach der Schnitzeljagd...

    Zwei drei Spiele würd ich schon vorbereiten, und Basteln machen sie eigentlich immer gern, auch die Jungs (Piraten-Schatzkisten mit Glitzersteinen bekleben finden die auch toll. Oder eine Bekannte hat im Herbst alle Mann Halloweenlaternen basteln lassen, aber das waren dann auch schon Vorschulkinder)

    Es sollte halt alles recht "basic" sein. Topfschlagen zB ging bei uns mit 4/5 noch nicht, da hatten noch zu viele Angst vor dem Augen verbinden.

    Was haben wir gespielt:
    Am Anfang gleich Flaschendrehen zum Geschenke übergeben/auspacken
    dann Schatzsuche, haben wir sowohl im Haus als auch draußen schon gemacht, für jedes Kind eine Station mit Hinweis auf die nächste Station zB Beginn am Fernseher, da ist ein Bild mit dem Backofen drauf und ein SchokoBon dran, im Backofen liegt ein Bild mit dem Klo drauf und ein Schokobon dran, neben dem Klo hängt ein Bild von der Waschmaschine mit Schokobon dran etc.... zum Schluss dann eine "Schatzkiste" mit Tütchen für alle wo sie bunkern können was sie alles mitbekommen -falls sie es nicht gleich essen-
    dann Kuchenessen
    anschließend Brezelschnappen und Eierlaufen (einziges Hindernis war eine Schnur am Boden, und wir haben diese Plastikeier wo wenn sie runterfallen ein Stoff-Ei rausfällt)
    danach Basteln
    dann Freispiel/Kinderdisco damit ich aufräumen und das Abendessen vorbereiten kann
    ... und bis jetzt war das immer mehr als genug an Programm :nix:


    Viel Erfolg, das machst Du schon!
     
  6. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.727
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: nochmal frage zum kindergeburtstag

    Gerade wenn die Kinder zu aufgedreht sind würde ich etwas basteln, vorlesen oder spielen, weil dann oft kein vernünftiges Spiel alleine mehr möglich ist.

    Topfschlagen liebt mein Kind. Daher gibt es das bei jedem Geburtstag seitdem er drei Jahre alt ist.
    Für Eierlaufen braucht man etwas Platz.
    Eine spannende Geschichte gibt auch Zeit mal wieder zur Ruhe zu kommen.

    Rausgehen ist auch gut. Wir haben aber keinen Garten, sonst würde ich die Kinder auch eine Stunde zum Tollen im Schnee rausschicken. :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...