Nochmal das Thema: Essen wie ein Spatz

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von floerkeli, 23. Mai 2002.

  1. Hallo,
    ich habe gerade mal ein bißchen gstöbert. Es scheinen ja noch mehr Mamis hier zu sein, die ein paar Probleme mit den Mahlzeiten ihrer Süßen haben. Ich bin nämlich auch so ziemlich am Ende.
    Meine Süße ist jetzt 13 Monate und hat immer recht gut gegessen (was man ihr aber irgendwie nie so richtig ansah :D ). Naja, aber seit gut einer Woche kriege ich bei jeder Mahlzeit bald die Krise! Morgens so ca. 180 - 200 ml Vollmilch, dann mittags halt "normales" Essen oder ein Gläschen und abends nochmal was Warmes, Brei oder ein bißchen Brot (naja, eben, was wir gerade so essen). Inzwischen sind es am Mittag aber nur vielleicht so 5-6 Löffel. Danach schreit sie Zeder und Mordio. Abends das gleiche: spielt nur mit ihrem Brot rum. Ich koche dann jedesmal vor Wut!!! :shock: Zwischendurch am Nachmittag gibt habe ich jetzt das Essen auf einen Keks, eine 1/2 Banane oder ein paar Spalten Apfel eingeschränkt.
    Ich stehe echt vor einem Rätsel. Außer der Milch trinkt sie täglich mindestens 400-500 ml. Ich denke, dass das in Ordnung ist.
    Der Arzt meinte, so lang sie einen munteren Eindruck und regelmäßig ihr Geschäftchen macht, wäre das in okay. Aber ich finde, sie ist auch total nörgelig geworden, knatscht immer gleich rum.
    Kann das an den Zähnen liegen? Hat erst 2 unten und 4 oben. Der Rest ist total dick.
    Gibt es denn nicht eine kleinen "Appetitanreger"? Vielleicht irgendeinen Tee? Habt Ihr da vielleicht ein Geheimrezept???
    :???:
    Ich freue mich auf Eure Antworten!
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Anja,

    :jaja: das kann auch am Zahnen liegen .....

    Versuche es mal zum Mittagessen mit Kartoffeln, Möhren etc. aus der Hand. Entweder diese Speisen ganz garen (Pellkartoffel ...) und ihr auf den Teller legen oder Stückchen anbieten die sie mit den Fingern aufpicken kann.

    Ruhe bewahren ist das A und O. Vermutlich hat sie schon Hunger, aber irgendwas am Essen "gefällt" ihr nicht. Vom Alter her ist spielen am Tisch mit den Speisen angesagt ... manchmal hilft auch das Matschenlassen ...

    Sicherlich gibt es noch ein paar Mütter-Tipps !

    Viele Grüße
    Ute :koch:
     
  3. Hallo Ute,

    vielenlieben Dank für den Tipp. das werde ich heute Mittag gleich mal ausprobieren. Du hast nämlich recht! Mit dem Essen spielenund alles zermatschen ist zur Zeit das absolut größte! Ich habe das gestern schon mit Brötchen undTApfelstücken gemerkt. Wenn sie das in die Hand kriegt, ist sie den ganzen tag am knabbern.
    Also mal sehen, Drück mir die Daumen!
    Danke :?
    Anja
     
  4. Tatjana hat dasselbe Problem.
    Allerdings versucht sie selber zu essen aber da wird sie in 100 Jahren nicht satt.Beim Zahnen wars ganz schlimm, wie bei Dir, Augen zu und durch es geht weg.
    Mein Tipp mit der Spielerei:
    Ich koche alles wie gehabt für den Löffel, weil sonst sind wir stunden beschäftigt, und Sie bekommt irgendetwas für die hand dazugekocht
    Kartoffelspalten, Karottenstäbe oder Kohlrabi wie es grad passt.
    damit kann sie machen was sie will und nebenher wird sie "abgefüttert" :D :jaja:
    Seitdem klappt es Bestens
    Viel Spass noch Angy
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...