Noch ne Frage zu ND

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von SandyII, 7. November 2005.

  1. Hallo! :winke:

    Meine Kleine (4 1/2 Monate) hat schon seit Geburt Probleme mit der Haut. Sie hat total trockene Haut, im Gesicht ist sie total rot und richtige Püstelchen sind zum Teil drauf. Zur Zeit benutze ich morgens und abends Bübchenmilch (Penatenartikel verträgt sie überhaupt nicht) für die Haut und Linola Fettcreme fürs Gesicht. Ist jetzt auch besser geworden.

    Kann es nicht die Haut kaputt machen, wenn ich sie so oft eincreme? Letzte Woche hab ich die Creme mal weggelassen und dann ist es viel schlimmer geworden. Ich vermute das es eventuell auch ND ist (hab ich auch). Der Kinderarzt meint allerdings, dass es "nur" trockene Haut ist und von alleine wieder weggeht (seit 4 Monaten?)

    Wie haltet Ihr das? Cremt Ihr Eure Kleinen ein?
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Ich kann Dir nur sagen: Es ist ein Märchen, das sich leider sehr hartnäckig hält, daß die Haut sich ans Eincremen gewöhnt und dann nicht mehr selbst fetten kann.
    Gerade bei Säuglingen sind die Talgdrüsen noch nicht so aktiv, daß ihre Haut jedem Wetter, jeder Belastung standhält.
    Also creme weiter, denn das ist in jedem Fall besser, als wenn die Haut trocken, rissig und pustelig wird.
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. runninghorse1973

    runninghorse1973 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Mal hier und mal dort...
    :winke: Hallo Sandy,

    ...nach 11 Monaten mit einem ND Kind, in denen wir vieles ausprobiert haben, kann ich Anke nur Recht geben: Auf das Eincremen solltest du bei trockener Haut auf keinen Fall verzichten.

    Ich würde dir allerdings zu einer medizinischen Hautpflegeserie raten - kostet zwar mehr, die Produkte sind aber in der Regel besser verträglich. Bübchen und Co. Cremes enthalten oftmals viele Zusatzstoffe, die potentiell allergener Natur sind.
    Gute Erfahrungen haben wir mit Menalind derm (Hartmann) und Physiogel (Stifel) gemacht - beide in der Apotheke erhältlich.
     
  4. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Ich schließe mich aus eigener Erfahrung an.
    Als ich noch ganz schlimm Neurodermitis hatte, hab ich auch immer viel gecremt. Als die Haut dann wieder besser wurde, hat sie automatisch nicht mehr so viel Fett verlangt.

    Linola-Fett habe ich übrigens immer im Badezimmer auf der Heizung liegen gehabt. Durch die Wärme war sie geschmeidiger beim Auftragen, so daß ich viel weniger davon brauchte und die Haut war nach dem Eincremen nicht so abgespachtelt und hatte genug Luft zum Atmen.

    Alles Gute!
    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...