Nicht meine Tochter - viel zu munter!

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Anke, 18. April 2003.

  1. Dieses Kind kann wirklich nicht meines sein!

    Sie war ja noch nie eine Schlafmütze, während ich ja problemlos 10 Stunden am Stück schlafen könnte (wenn sie mich nur ließe). Aber jetzt ist es genug! Das kann einfach nicht richtig sein!

    Während ich mich morgens nur noch mittels kaltem Wasser und viel zu viel anregenden Getränken halbwegs wach bekomme, beschließt Katharinchen nicht nur ihren Mittagsschlaf von 60 auf 30 Minuten zu verkürzen - nein, auch in der Nacht kommt sie jetzt mit minimalem Schlaf aus. Neun müde Stunden reichen ihr da scheinbar.

    Das kann doch nicht richtig sein, oder? Sie schläft bald weniger wie ich es tue und noch dazu ist sie erkältet. Kann ihr das wirklich reichen? Ich bin etwas in Sorge.

    Liebe Grüße
    Anke
     
  2. Hallo Anke,

    ob es Deinem Katharinchen reicht an Schlaf kannst du ganz einfach feststellen: ein Kind hat ausreichend Schlaf, wenn der Wachzustand ein guter und ausgeglichener ist. Im Klartext bedeutet das, dass die Schlafmenge richtig ist, wenn das Kind nicht nörgelig und quengelig ist sondern munter, aufmerksam und ausgeglichen. Der Schlafbedarf orientiert sich also am Wachzustand und es gibt keine festgelegten Schlafzeiten. Das ist bei uns Erwachsenen übrigens kein bißchen anders - wenn wir die für uns optimale Schlafmenge bekommen sind wir fit :jaja: . Das merkst Du ja gerade ganz akut, wo Du eben die für Dich optimale Schlafmenge nicht bekommst - :tröst:
    Übrigens ist das Schlafverhalten angeboren - gibt es in der Familie noch irgendeinen "Wenigschläfer"??? So eine Nachteule, die mit 5-6 Stunden auskommt :o - dann hat die Süße das wahrscheinlich dort geerbt :eek:

    Alles Liebe und schöne Feiertage

    Regina
     
  3. Hallo Regina,

    danke für deinen Zuspruch. Tagsüber ist sie wirklich wunderbar fit und gut gelaunt, aber abends nörgelt sie ganz schön rum. So ab neun Uhr wird sie nämlich müde, aber wohl noch nicht genug zum Einschlafen. Das zieht sich dann bis zehn, halb elf hin - und kostet Nerven.

    Das bestätigt meinen Verdacht eigentlich nur. :jaja: Ich wüsste niemanden in unserer Familie, der ein Kurzschläfer wäre. :-D

    Schöne Ostern wünscht
    Anke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...