Niaouli nichts für Kleinkinder??!!

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Julesmama, 25. Januar 2003.

  1. Guten Morgen,
    ich hab doch mal `ne dringende Frage. Also als Jule zuletzt erkältet war, habe ich ein feuchtes Tuch mit ein paar Tropfen Niaouli in ihrem Zimmer aufgehängt.
    Jetzt mache ich zur Zeit von der Familienbildungsstätte einen Erste-Hilfe-Kurs für Babys und Kleinkinder mit. Jetzt hat die Referentin beim letzten Mal aufgezählt, welche ätherischen Öle nichts für Kinder bis 7 Jahre sind:
    Neben Pfefferminzöl und Menthol war auch Niaouli dabei. Sie hat mir geraten, das Öl auf gar keinen Fall noch einmal für Jule zu nehmen, sie könnte Atemprobleme davon bekommen :o .
    Übrigens hat sie auch erzählt, dass BABIX N zu 70 % aus Pferminzöl besteht und auch nicht für Kinder (unter 7 Jahre) wäre.

    Die Referentin hat mich jetzt etwas verunsichert, denn Sowohl Niaouli wie auch Babix N haben wir eingesetzt, wenn Jule Schnupfen hatte!!??????? :-

    Was machen wir denn jetzt bei der nächsten Erkältung ??? Ich will Jule ja nicht schaden!!!!!! :???:
    Danke schon mal. Bis dann und viele Grüße
     
  2. Bin gespannt, was Leoni dazu sagt. Ute empfiehlt es ja. Ich habe auch schon Niaouli für Vinzent verwendet.
     
  3. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Also von BABIX kann ich auch nur abraten.

    Lisa hatte mit 11 Monaten angebilch einen Pseudo-Krupp Anfall. Ich denke es war eine Reaktion auf das BABIX.

    lg Alex
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe mehrere Seminare in Aromatherapie besucht! Niaouli ist ausgesprochen empfohlen für Raumbeduftung bei Säuglingen von Aromatherapeuten! Und das ist eine hochqualifizierte Ausbildung!

    Von Babix hat "meine" Aromafrau übrigens auch abgeraten.

    :ute: Ute :winke:
     
  5. Hallo,
    vielen Dank für Eure Antworten.

    Ute: Ich werde Babix N auf jeden Fall aus unserer Hausapotheke verbannen. Jule hatte abends immer ziemlich starken Husten, wenn ich ihr das Zeug auf den Schlafsack getropft hatte.
    Mit Niaouli haben wir auch gar keine schlechten Erfahrungen gemacht. Ich war jetzt nur verunsichert...
    Also DANKE nochmals :) .
    Werden Niaouli im Erkältungsfall weiterhin einsetzen.
    Bis dann.
     
  6. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,
    da war wohl keine "Fachfrau" am Werke! Bei Seminaren an Familienbildungsstätten habe ich leider häufig persönlich oder durch zweite Hand erleben müssen, daß viele Fehlinformationen verbreitet werden!
    Niaouli und Babix, das übrigens nicht aus Pfefferminzöl, sondern aus Fichtenenadelöl und Eucalyptusöl besteht (kann jeder übrigens zu Hause auf seiner Babix Packung nachlesen) sind schon für Säuglinge und Kleinkinder anwendbar, auch wenn ich auf dem Standpunkt stehe, daß ätherische Öle zur Unterstützung nett sind, aber dem Baby hilft richtig angewendet ein Nasenspray mit Meersalz und eventuell einer zum Abschwellen der Schleimhaut sicher in erster Linie besser, von Zwiebelsäckchen halte ich auch viel. Als Ersatz für Babix würde ich Eucalyptusöl pur vorziehen, davon ein Tropfen auf ein Taschentuch in nicht zu naher Babynasennähe.
    Liebe Grüsse Leonie
     
  7. Hallo Leonie,
    vielen Dank für Deine Info. Also auf der Babix-Packung hätte ich ja auch schon mal selbst nachlesen können. Habe ich jetzt nachgeholt!!!
    Da kann man mal sehen, wie schnell man sich verunsichern lässt!

    Tja, eigentlich dacht ich schon, dass es sich bei der Referentin um eine Fachfrau handelt. Sie ist nämlich die Vorsitzende der GEPS NRW e.V. (Gemeinsame Elterninitiative Plötzlicher Säuglingstod Deutschland eV) und ist oder war (?) auch die Vizepräsidentin von Deutschland der GEPS.
    Ich werde auf jeden Fall beim nächsten Kursabend noch einmal nachhaken in Sachen Babix N und Niaouli.
    Nochmals danke und schönen Sonntagabend,
     
  8. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,
    Fachfrau scheint die Dame schon zu sein, nur wohl nicht für Arzneistoffe. Allerdings bin ich ja auch der Meinung, daß die ätherischen Öle vermutlich ein bißchen mehr was fürs Gewissen der Eltern sind, gerade bei allergisch veranlagten Kindern rate ich vom Gebrauch ab.
    Nachhaken kann aber trotzdem nicht schaden, ob die ätherischen Öle sinnvoll sind oder eher nicht, eine Fehlinformation war es trotzdem.
    Liebe Grüsse Leonie
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. niaouliöl für baby

    ,
  2. niaouliöl baby

    ,
  3. niaouli öl baby

Die Seite wird geladen...