Neurodermitis - Ab wann zeigt sich das endgültige Ergebnis der Nahrungsumstellung auf Pregomin?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von dani08, 3. Juni 2008.

  1. Hallo zusammen!

    Meine Tochter hat seit ihrem dritten Lebensmonat schwere Neurodermitis (sie ist mittlerweile sieben Monate). Leider musste sie im Gesicht auch des Öfteren mit Kortison behandelt werden. Seit nunmehr neun Tagen haben wir ihre Ernährung nach Absprache mit dem Kinderarzt auf Pregomin umgestellt. Nach wenigen Tagen wurde ihre Haut deutlich besser, wegen eines Infekts/Zahnen wurde die Haut kurzzeitig wieder schlechter. Seit einigen Tagen waren wir mit der weitergehenden Verbesserung auch sehr glücklich und unsere Kleine hat sich gestern zum ersten Mal gar nicht mehr gekratzt. Seit heute geht es ihr aber wieder ein bisschen schlechter. Sie hat sich wieder gejuckt und auch die Haut ist etwas röter geworden. Das ist alles kein Vergleich zu "vorher", aber ich bin wirklich in Sorge, dass sich der Zustand jetzt wieder rapide verschlechtert. Der Kinderarzt hat gesagt, dass - wenn es denn eine Kuhmilchunverträglichkeit sei - die Sache nach ca. 1 1/2 Wochen "gegessen" sein sollte. Jetzt mache ich mir natürlich Sorgen, da die 1 1/2 Wochen bald um sind. Die Haut ist zwar immer noch bedeutend besser als vorher, aber sie wird wie heute - auch manchmal wieder schlimmer und da befürchte ich natürlich direkt wieder einen Rückschlag.

    Ist es richtig, dass das endgültige Ergebnis nach 1 1/2 feststehen muss und dann mit keiner weiteren Verbesserung zu rechnen ist. Kann es auch sein, dass die Umstellung nur kurzfristig geholfen hat? Immerhin wurde sie ja auch fast sieben Monate mit dem Allergen konfrontiert. Eine Unverträglichkeit konnte im Blut übrigens nicht nachgewiesen werden, allerdings spricht die Hautverbesserung ja für sich und auch der Milchschorf hat sich extrem vermindert.

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. Coro

    Coro Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Im Schwäbischen
    AW: Neurodermitis - Ab wann zeigt sich das endgültige Ergebnis der Nahrungsumstellung auf Pregomin?

    :winke:

    Erstmal herzlich willkommen hier!
    Stellst du dich noch in Meine Familie&Ich vor? :)

    Meine Tochter wurde auch auf Pregomin umgestellt, allerdings nicht nur wegen Hautproblemen, sondern auch wegen Durchfällen. Bei ihr wurde es definitiv sehr schnell deutlich besser, aber ob 1,5 Wochen wirklich maßgeblich sind, weiß ich nicht. Fütterst du denn schon zu? Könnte hier auch noch ein Auslöser
    sein? Rosa bekommt heute noch Pregomin als Milchersatz, denn sie reagiert auf jegliche Art von Milchprotein sofort.

    Cordula mit Rosa (22.03.06)
     
  3. AW: Neurodermitis - Ab wann zeigt sich das endgültige Ergebnis der Nahrungsumstellung auf Pregomin?

    Hallo,

    hab mich gerade in "Meine Familie & Ich" vorgestellt.

    Ja, Leona bekommt schon seit einiger Zeit einen Mittagsbrei (Gemüse und Kartoffeln). Ich achte hier aber immer sehr auf allergenarmes Gemüse und bisher hat sie hierauf auch nicht reagiert. Die Neurodermitis war in der gleichen Form schon vorm Zufüttern vorhanden.

    Ich habe allerdings den Eindruck, dass Leona ihren dritten Zahn bekommt und sich ihre Haut deshalb kurzfristig verschlechtert hat, heute ist es nämlich schon wieder etwas besser. Ist es eigentlich richtig, dass die ersten vier Zähne meist kurz nacheinander kommen?


    Dani
     
  4. AW: Neurodermitis - Ab wann zeigt sich das endgültige Ergebnis der Nahrungsumstellung auf Pregomin?

    Lese gerade Deinen Beitrag. Lag es nun an ihrem 3. Zahn?

    Mein Kleiner ist jetzt 5 Monate, hat "Neurodermitis" und er bekommt deswegen seit ca. 4 Wochen Pregomin AS. Vllt. solltest du das auch mal lieber versuchen. Pregomin AS ist etwas "günstiger" bei Neurodermitis, zumal deine Kleine ja trotz Pregomin noch Beschwerden hat.
     
  5. AW: Neurodermitis - Ab wann zeigt sich das endgültige Ergebnis der Nahrungsumstellung auf Pregomin?

    Hallo nochmal,

    ja, das werde ich nächste Woche bei der Kinderärztin mal ansprechen. Ich hoffe nur, dass ich hierfür auch ein Rezept bekommen, das ist wegen des Budgets der Ärzte ja immer ertwas schwierig....


    Dani
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...