Neues zum Thema uneinsichtige Hundebesitzer

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von simoensche, 3. Juli 2005.

  1. simoensche

    simoensche Familienmitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo!

    Ich hatte ja erzählt, dass mein Hund Robin und ich von einem Hund gebissen worden sind, der seinem Frauchen die Leine aus der Hand gerissen hat und auf Robin losging. Alles ist mittlerweile gut verheilt, die Klammern sind raus und Robin scheint keinen seelischen Knacks davongetragen zu haben.
    Jetzt waren wir bei den Besitzern des Hundes, einmal um die Tierarztrechnung vorbeizubringen, andererseits aber auch, um mit ihnen zu reden, weil das nun schon das dritte Mal war, dass ihr Hund nen anderen gebissen hat. Unser Vorschlag war, den Hund an einen Maulkorb zu gewöhnen, den er natürlich nur beim Spazierengehen tragen sollte (ca. 1/2 Stunde am Tag, meiner Meinung nach vertretbar) oder es mit Halti zu probieren, dass er nicht so eine Kraft aufwenden und sich losreißen kann. (Hundeschule kann man vergessen, weil der Hund erstens schon recht alt ist und zweitens die Besitzer das sicher nicht machen werden.)
    Hier nur kurz die Zusammenfassung des Gespräches (will euch nicht langweilen ;-) )
    - Ihr Hund ist nicht aggressiv, weil er ja nur auf andere Hunde losgeht und nicht auf Menschen :hä: (mich hat er "aus Versehen" erwischt - wahrscheinlich hätte er sich entschuldigt, wenn er sprechen könnte :p )
    - Bei den ersten zwei Beißvorfällen waren natürlich die anderen Hunde Schuld und diesmal hat meiner ja angeblich auch zuerst gebellt. Zu den ersten Vorfällen kann ich nichts sagen, weil ich da nicht dabei war, aber mein Hund hat definitiv nicht gebellt (sonst hätte er sich gar nicht so überrumpeln lassen)
    - Ihr Hund ist auch erst seit ner Kastration so, also sind die Hormone Schuld und da kann man nichts gegen machen.
    - Außerdem weiß man ja, dass sich kastrierte Hunde nicht verstehen (klar, weiß doch jeder:???: ), also sind wir quasi selbst Schuld, dass wir unseren kastriert haben (oder so...)
    - Schuld ist außerdem das Neubaugebiet, weil dadurch so viele neue Hunde hierhergezogen sind, dass ihrer ganz verwirrt ist und natürlich die vielen Eindringlinge vertreiben will. Die neuen Leute hier haben eh keine Ahnung, weil sie ihre Hunde immer mit anderen spielen lassen wollen (so ein Quatsch aber auch!)
    Ja, und so gings die ganze Zeit. Der erste Satz von ihm war: "Mein Hund wird sicher keinen Maulkorb tragen" - und da hätten wir eigentlich grade wieder gehen können. Wir haben jetzt die "Zusicherung", dass "sowas nicht mehr passieren wird" (wie auch immer), dass sie sich bei ihrem Tierarzt erkundigen, was der von einem Maulkorb hält (je nachdem wie dem die Geschichte erzählt wird, wird der es natürlich nicht für nötig halten - außerdem sind Tierärzte leider nicht immer die Nummer eins was Verhaltensprobleme angeht, ich hab an der Uni dazu nicht einen Satz gehört...) Und außerdem kann man sich ja aus dem Weg gehen. Genau, und ich und alle verantwortungsvollen Hundebesitzer werden bestraft, weil wir einen Bogen laufen müssen, wenn wir den Hund sehen, obwohl unsere nichts machen.
    Die besten Argumente waren "wir waren zuerst da" und "außerdem hat er ja nur gezwickt!" Genau, deshalb musste Robin auch zweimal geklammert werden und hat den ganzen Abend nur unterm Tisch in der letzten Ecke verbracht. Eins weiß ich, wenn mir nochmal sowas passiert, werde ich mich schreiend auf den Boden werfen und die nächsten 3 bis 6 Wochen theatralisch durch den Ort humpeln. ;-) Dann wirds einem wenigstens geglaubt, dass so ein Biß schon wehtut!
    Egal, ich kann die Leute nicht ändern, ich werd jetzt einen großen Bogen um sie machen (nicht nur, wenn ich sie mit Hund irgendwo sehe) und glaub auch nicht, dass ich viel verpasst hab, wenn das keine tiefgehende Freundschaft wird :) . Ich finds nur schade, dass die Kinder schon genauso werden, das Mädel (so ca. 14) hat auch munter aufs Neubaugebiet geschimpft und wird dieses "alle sind Schuld nur wir nicht"- Verhalten wohl genauso übernehmen. Und uns wahrscheinlich hassen.
    Was mich nur an der Sache mit am allermeisten ärgert, ist, dass ich die zwei Nächte nach dem Gespräch echt superschlecht schlafen konnte, weil mir immer alles durch den Kopf gegangen ist, während die anderen wahrscheinlich seelig gepennt haben, weil sie sich ja so gar keiner Schuld bewußt sind. Ich bin wohl zu doof für sowas :-? .

    Sorry, aber ich musste mich mal grad ein bisschen auskotzen, auch wenn ich hier damit ja eh wieder die Falschen erwische.

    Liebe Grüße

    Simone
     
  2. simoensche

    simoensche Familienmitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Foto vom Heldenhund

    Nochmal ich!
    Nachdem ich jetzt so viel erzählt hab, will ich euch unseren Robin doch auch mal zeigen ;-)

    Das isser

    [​IMG]


    Simone
     

    Anhänge:

  3. Katzenkind

    Katzenkind Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    4.723
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe einem Tintenfass
    Hallo Simone,


    das ist ja der Hammer. Man sagt ja nicht umsonst, wie der Herr so das Gescheer.

    Haben sie wenigstens die Tierarztrechnung übernommen?
    Leider gibt es auch solche Leute, genauso wie diese Menschen die Ihre Hunde auf den Gehweg oder auf Wiesen sch****** lassen und sich nicht mehr darum kümmern.

    Bei uns kann man sie im Ordnungsamt melden, aber nützt das was? Wenn man sie anspricht, bekommt man nur dumme Ausreden oder schlimmeres ab

    aber das ist ja ein anderes Thema
     
  4. Katzenkind

    Katzenkind Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    4.723
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe einem Tintenfass
    ein schöner Hund und sooo eine riesen Zunge.... :mrgreen:
     
  5. simoensche

    simoensche Familienmitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Katrin!

    ich warte auf das Geld für die Tierarztrechnung. Allerdings zahlt das die Versicherung, also tuts ihnen leider nicht mal weh. Sonst würden sie sich vielleicht doch mal was überlegen, wenn es ihnen an den Geldbeutel geht. (Rechtschutzversicherung haben sie natürlich auch...)

    Simone
     
  6. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Simone,

    wir hatten Anfang des Jahres auch so einen "Vorfall". Unsere Indra wurde heftigst gebissen.
    Wir haben es dem Ordnungsamt gemeldet. Die waren auch bei dem Hundehalter, allerdings waren diese sehr einsichtig.
    Jetzt muss der Hund einen Maulkorb beim Spazieren gehen tragen und es besteht Leinenpflicht.

    Ich würds auf jeden Fall immer wieder melden.
    Stell dir mal vor, du tust es nicht. Und nächstes Mal ist ein Kind das Opfer?
    Genau diese Frage hatte mich dazu bewogen, die Halter anzuzeigen.

    LG
    Claudia
     
  7. Hallo,
    mich regen solche Menschen auch immer auf. Es müsste ein absolutes Muss sein, daß dieser Hund Maulkorbzwang bekommt. Jetzt sind auch noch die anderen Schuld, daß sein Hund beißt. Ich glaub es nicht.
    Ich lasse z.Bsp meinen Hund auch sehr gerne ohne Leine laufen, damit er einfach entspannt läuft. Mit Leine läuft er einfach nur Fuß, weil er es so in der Hundeschule gelernt hat. Das tut mir dann immer so leid. Wenn es aber immer mehr blöde Hundebesitzer gibt wird es wohl oder übel mal für alle Hunde absolute Leinenpflicht geben. Da wäre mir eine Maulkorbpflicht für alle echt lieber. So können sie wenigstens rumtoben und es passiert niemanden etwas. Ich stell auch mal ein Bild von meinen Lämmchen ein.
    Gruß
    Claudi
     
  8. Hallo Simone

    Wenn dir Hundehalter dermaßen uneinsichtig sind und so nen absoluten Stuß reden, geh zum OA. Vielleicht kannst du rausbekommen wer die Halter der Hunde sind bei denen es schon vorher Streß gab? Wenn man sich da abspricht kommt oft eher was bei raus.
    Ich denke nichtmal das eine Gefahr für Menschen besteht, das er dich ewischt hat war wohl wirklich nur "Pech" - aber auch Beissattacken gegen andere Hunde sind nicht zu tolerieren. Das kann mal passieren aber dann sollten die Halter auch was unternehmen !
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...