Neu hier und gleich Frage hab

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von mommy, 17. Dezember 2008.

  1. Hallo zusammen,

    ich will uns kurz vorstellen:
    Ich (mommy) bin 31, in glücklicher 15 jähriger Beziehung und seit 20 Monaten Mutter eines Jungen. Marcus geht seit Juni 2007 (mit 14 Monaten) in den Kiga, da wir beide voll berufstätig und auch glücklich damit sind. Marcus ist eigentlich ein relativ pflegeleichtes Kind (gewesen).

    In letzter Zeit häufen sich bei uns immer mehr die Fragezeichen, wie andere Eltern mit gewissen Problemchen umgehen. Daher sind wir hier.

    Nun gleich mal zu meinem Anliegen:
    Seit einigen Wochen haut Marcus. Er haut mich, er haut den Papa, er haut die Katze.
    WEnn wir Glück haben, dann kommt eine Vorankündigung wie: "Mama hauen" etc.
    Meine Art zu reagieren? Folgende: Ich sag ihm kurz aber bestimmt: Es wird nicht gehauen, das ist böse. Dann halt ich seine Hände fest, da er mehrmals hintereinander haut (wahrscheinlich ob zu kucken, ob ich beim 10. Mal auch noch so reagiere) und setz ihn auf seine Spieledecke. Meistens fängt er dann an zu weinen. Hat er sich wieder beruhigt und ich wende mich ihm wieder zu, gehts von vorne los.

    Wie lange hat diese "Phase" bei euren Kindern gedauert. Wie habt ihr reagiert und hats was geholfen?

    Danke für viele Antworten
    mommy
     
  2. Wölfin

    Wölfin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in einer wunderschönen Landeshauptstadt
    AW: Neu hier und gleich Frage hab

    Hallo und erstmal willkommen hier.

    Mein Mittlerer (jetzt 3 Jahre alt) haut auch ab und zu - er ist dann z.B. körperlich unterfordert und muss sich abreagieren (wir gehen dann raus) oder er ist geistig überfordert (und versucht das "zuviel" zu verarbeiten) oder er ist sauer, weil er was nicht durfte....es gibt also immer einen Grund, weshalb er wütend ist und hauen will.
    Die Phase hat mit 1,5 Jahren angefangen und hat noch nicht aufgehört ;)
    da es aber nur ab und an mal vorkommt ist es schon etwas anderes bei dir.

    Wie ist er den im Kiga? Haut er dort auch? Eigentlich finde ich, wenn die Eltern glücklich sind (mit voller Berufstätigkeit), dann ist das Kind auch glücklich. Trotzdem sollte man mE das Kind auch ernst nehmen wenn es irgendwie zeigt, etwas ist nicht in Ordnung (was auch immer es ist).

    Ich drück euch die Daumen, dass ihr den Grund heraus bekommt!

    Liebe Grüße,
    Sabine
     
  3. AW: Neu hier und gleich Frage hab

    Uff, ich weiß nicht mehr genau, wie lange das gedauert hat, aber ich glaub so ein oder zwei Monate?
    Hab genauso reagiert wie du, Hände festgehalten, Nein gesagt und weggesetzt.

    Was ich mich allerdings immer gefragt habe ist, woher Kinder sowas haben? Ich hab meine Tochter noch nie gehauen und auch sonst keinen *gg*
    Also abschauen konnte sie sich das nicht.
     
  4. Dilla

    Dilla Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Neu hier und gleich Frage hab

    Hallo,
    erst mal herzlich willkommen hier.

    Meine Kleine ist ja etwa genauso alt. Wir haben dieses Problem nicht, schon gar nicht in diesem Ausmaß, mal hauen oder auch mit einem Gegenstand in der Hand hauen, aber nur kurz.
    Wenn es zu so einer Situation kommt, zeige ich ihr, was sie statt dessen machen darf, also Streicheln, „Eimachen“.
    Für gewöhnlich geht sie gut darauf ein.

    Ich finde es wichtig, den Kindern zu sagen was sie machen können. Also nicht „Nicht hauen“ sondern „Ja, komm streicheln“ z.B.
    Bei euch scheint sich die Gewohnheit schon sehr gefestigt zu haben, um so schwieriger wird’s, ihm was anderes anzugewöhnen.
    Aber es geht!

    :winke:
     
  5. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.731
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Neu hier und gleich Frage hab

    Hallo Mommy,

    was mir gerade spontan einfällt: Lass die Wertung "böse" mal weg.
    Das bezieht er schnell auf sich: Sein Verhalten ist böse= Marcus ist böse.

    Sag ihm, dass du nicht gehauen werden möchtest ("NEIN!"), das ist wichtig. Dass das weh tut. Und versuche, die Situation so zu verändern, dass er nicht mehr schlagen kann.


    Geh ein paar Schritte weg, gib ihm etwas in die Hand, erteile ihm einen kleinen Auftrag ("Hol mir mal das und das")- kurz: Lenke ihn vom Hauen ab, lenke seine Aufmerksamkeit auf etwas Positives, wofür du ihn loben kannst.


    Vielleicht ist was für dich dabei?

    Ach, und herzlich Willkommen natürlich :winke:!
     
  6. AW: Neu hier und gleich Frage hab

    Meine Tochter hat es nie gemacht, mein Sohn verprügelt uns geradezu :ochne: Die große Schwester wird auch gerne an den Haaren gezogen. Das macht er schon lange, etwa ein halbes Jahr.

    Das Schlimme für mich: er macht es "einfach so" :( Wenn er jemanden haut, weil ihm gerade was nicht passt, kann ich das noch irgendwo nachvollziehen (wenn auch trotzdem nicht dulden), aber er haut meist einfach so.

    Es ist auf jeden Fall schon besser geworden :jaja:
    Ich halte seine Hand fest und sage bestimmt "NEIN!! Wir hauen nicht! Das tut weh." Meist gefolgt von "Mach lieber EII", was er auch immer begeistert macht. Darauf sage ich ihm dann auch, dass ich DAS schön finde und mache es meistens auch bei ihm.

    Es wird besser. Und wenn er mal spricht, geht es - hoffentlich - ganz weg.
     
  7. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: Neu hier und gleich Frage hab

    Till hatte auch die Phase, zusammen mit dem Beißen.

    Drei Ursachen habe ich "herausgefunden"

    1. er war müde
    2. er konnte nicht verständlich machen was er möchte
    3. er war überreizt mir eindrücken.

    Wenn er gebissen oder gehauen hat, habe ich ihm gesagt "nein Till. Beißen tut mir weh" Meistens habe ich ihn dann weggesetzt. Es hat gedauert. Die Phase war mal besser, machmal viel schlechter.

    Wir hatte mitte diesen Jahres nochmal eine heftige Attacke. Er hatte Wutanfälle, typische Trotzphase. Da musste ich mich dann selber schützen. Till hat teilweise so zugebissen, dass ich geblutet habe.

    Aber auch dass ist besser geworden. Mit jedem Wort, dass er mehr spricht. Mit jedem Tag, den er älter wird.

    Geduld und konsequentes Verhalten.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...