Neu Aedel ´s Anfrage u.a.w.g.

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Ute, 13. März 2012.

  1. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo erstmal.
    Wir haben mit unserer kleinen Johanna ( 8 Monate) ein ähnliches Problem.
    Sie war schon immer etwas schwieriger beim Einschlafen, aber seit ca. 1 Woche ist es ein wahrer Höllentrip.Egal ob tagsüber oder Abends. Wir haben auch ein festes Ritual.
    Sobald es aber ans hinlegen und schlafen geht's los..... Anfangs lacht sie noch, will auf uns rumkrabbeln und das alles begleitet mit Gähnen und Augenreiben. Wenn wir sie dann (Sanft!!!!!) hinlegen wird sie richtig hysterisch, schlägt unsere Hände weg, überstreckt der Rücken und den Nacken, schwitzt und fängt an sich einzuschreien. Wgene dem Überstrecken waren wir schon beim Kinderarzt.. lapidare Antowrt "Das is halt ihre Art einzuschlafen". Wir waren auch schon bei Heilpraktikern wegen der Einschlafprobleme. Wir haben dann Globulis für die kleine bekommen, aber es wurde dann nur noch schlimmer.
    Wir sind mit unserem Latein am Ende... Weiß jemand eine Rat oder einen Tipp, an was es noch liegen könnte???
    Am fehlenden Körperkontakt kann es nicht liegen, den bekommt Sie!

    Gruß
    Aedel

    P.s. Bitte hier nicht wie in anderen Foren Hasstriaden oder irgendwelche Überempfindliche-Super-Mami-Antwort.
    Diesen Damen noch eines voraus.... Ja, wir lieben unser Kind und wir wollen nur ihr bestes!

    Den anderen Sei unser Dank und unsere Anerkennung gewiss!


    Ute: u.a.w.g. um antwort wird gebeten
     
  2. AW: Neu Aedel ´s Anfrage u.a.w.g.

    Nur interessehalber:

    Was heißt "u.a.w.g."?

    Ansonsten hab ich nur die Idee wegen dem Überstrecken des Kopfes: Polypen bzw. Rachenmandeln.

    Denn nur durch das Überstrecken des Kopfes werden die Atemwege "gerade" und sie kann besser schlafen. Was auch das Weigern erklären würde, dass sie sich hinlegen möchte, da diese Polypen evtl. dafür sorgen, dass sich in den Ohrtuben evtl. noch Nasensekrete befinden, die sich beim Hinlegen auf das Trommelfell legen und Schmerzen verursachen.

    Aber das ist rein spekulativ und ich würde raten, mal zum HNO zu gehen.


    Der Kinderarzt MEINER Tochter hat mich zwei Jahre lang mit solchen dummen Reden vertröstet und dann kam raus, dass meine Tochter total vernarbte Trommelfelle (beidseitig) hatte und schon im Säuglings- und Babyalter unzählige MOEs hatte, die nicht diagnostiziert wurden. Er hätte mich nur EINMAL wegen seiner Unwissenheit zu einem HNO schicken müssen und es wäre aufgeklärt gewesen. So hab ich ihm dummerweise vertraut und hab meine Tochter drei Jahre lang "leiden" lassen, was dann zu übergroßen Rachenmandeln, unzähligen MOEs und anschließenden Paukenröhrchen geführt hat.
     
  3. teriessa

    teriessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. Juli 2002
    Beiträge:
    4.016
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wien
    AW: Neu Aedel ´s Anfrage u.a.w.g.

    vielleicht: unter anderen wird gebeten
     
  4. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.152
    Zustimmungen:
    134
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Neu Aedel ´s Anfrage u.a.w.g.

    Da stehts ;-)
     
  5. AW: Neu Aedel ´s Anfrage u.a.w.g.

    Ich würde den Osteopathen empfehlen, Verdacht auf KISS.
     
  6. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.590
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Neu Aedel ´s Anfrage u.a.w.g.

    jepp, is mir auch als erstes eingefallen.

    :jaja: ...
    ich würd allerdings den Manualtherapeuten empfehlen :hahaha:
     
  7. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Neu Aedel ´s Anfrage u.a.w.g.

    An Kiss hab ich auch gedacht, baer von einem Tag auf den Anderen?
    Ich denke jetzt eher an eine Blockade. ICh würde auch bei einem Osteopathen vorstellig werden mit der Maus.
    LG Uta
     
  8. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Neu Aedel ´s Anfrage u.a.w.g.

    Das Überstrecken fiel mir sofort ins Auge und ich schließe michs chlichtweg Paulchen an: ein termin beim Osteopathen wäre sehr sinnvoll. Wenn man dem das Problem schildert bekommt man zumindest bei uns relativ schnell einen Termin. In unserem Fall zahlt das sogar die Kasse, vorausgesetzt der Therapeut rechnet über Krankenkassenkarte ab. Ich würde also parallel zum Osteopathen auch die Kasse anrufen und mich schlau machen.

    Es muss nicht gleich KISS sein, vielleicht nur eine Blockade der Wirbelsäule - aber selbst die sollte dann schnell behandelt werden, damit alle Parteien zur Ruhe kommen können.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...