Nein!?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Kerstin, 13. November 2004.

  1. Kerstin

    Kerstin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    2.950
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Darmstadt
    Homepage:
    Hallo Ihr Lieben,

    Tizian ist mittlerweile sehr flink und mobil. Die Wohnung ist größtenteils für Ihn gefahrlos. Dennoch gibt es so die eine oder andere STelle wo ich leider nichts ändern kann.

    Er pult an den Teppichleisten den Teppich raus, bis Knötchen entstehen und die steckt er fleissig in den Mund. Dafür hat er seine bevorzugten Stellen.

    Meine Frage: Ab wann können Kinder ein Nein verstehen und es auch akzeptieren???

    Manchmal hält er bei Nein inne, schaut mich an, grinst, und hat seine Finger sekundenschnell genau da, wo er sie nicht haben sollte!!! :-?
     
  2. AW: Nein!?

    Bei Gefahr habe ich immer nein gesagt und Hannah bei Nichtbeachten mit einer Erklärung weggesetzt. Selbst wenn ich mir sicher war, dass sie es noch nicht komplett versteht.

    Einige Male habe ich auch vor Schreck recht laut nein gebrüllt, so dass sie sich dann ebenfalls tüchtig erschreckt hatte. Gerade wenn es um Elektrogeräte oder Steckdosen geht, oder Dinge aus dem Katzenklo in den Mund nehmen, in die Waschmaschine klettern, solche Sachen eben. Das Verständnis kommt mit der Zeit, würde ich sagen, aber die Erkenntnis, dass ein Nein heißt, man darf es wirklich nicht, die ist sehr schnell da, wenn man konsequent ist.

    Liebe Grüße von Kati [​IMG]
     
  3. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Nein!?

    Wobei auch da noch zwischendurch immer wieder ausgetestet wird, ob Du es noch ernst meint !
     
  4. AW: Nein!?

    Als Samir so alt war hat er glaube ich gedacht, die Mama spielt ein schönes neues Spiel mit mir, jedenfalls hat er sich immer riesig gefreut, wenn ich Nein sagen musste.
    Ich hab ihn dann immer vom "Ort des Geschehens" weggebracht (also z.B. in eine andere Zimmerecke gesetzt) und schon versucht auch zu erklären warum er das jetzt nicht tun darf.
    Er hat das damals zwar sicherlich noch nicht verstanden , aber mit der Zeit hat er schon gemerkt , daß mir es ernst ist.

    LG Doreen
     
  5. AW: Nein!?

    Helga, das versteht sich ja wohl von selbst ;)
     
  6. AW: Nein!?

    Ich habe seit sie etwas anstellen konnte, sich hin und her rollen, bei bestimmten Dingen die sie nicht durfte immer wieder NEIN gesagt. Und auch erklärt wieso. (In der Steckdose ist z.B. der Stromteufel und beißt, Von Blumenessen bekommt man Bauchweh...) Und jetzt versteht sie es. Dinge die sie generell nicht darf macht sie nicht mehr oder guckt zu mir, um meine Reaktion abzuwarten. Natürlich, wenn ich nicht da bin macht sie auch Blödsinn, oder sie testet ob Mama ih Nein immer noch ernst meint. Aber in gefährlichen Situationen versteht sie genau, was ich von ihr will.
     
  7. AW: Nein!?

    Emma versteht mein Nein auch schon ganz gut, versucht es aber immer mal wieder zu ignorieren oder versucht die neueste Variante "losbrüllen". Ich sag ihr einmal nein, sie grinst mich an und macht vorsichtig weiter. Daraufhin sag ich nochmal nein und schon lässt sie sich auf den Boden fallen und brüllt mit weit aufgerissenem Mund als würde ich sie quälen und verprügeln. Den Grund hab ich allerdings noch nicht in Erfahrung bringen können, zumal ihr das Brüllen bisher noch nie Erfolg verschafft hat :-?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...