NEIN und DOCH

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Nechbet, 18. Juli 2005.

  1. Nechbet

    Nechbet Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    8.519
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo zusammen,

    seit einiger Zeit ist Annika wohl in einer "Phase". Ich weiß langsam nicht mehr weiter. Egal was wir zu ihr sagen sie sagt "doch" oder "nein" je nach Situation. Wenn man sie ruft, sagt die "ich komme gleich" und macht dann absichtlich erst was anderes.
    Kann mir jemand sagen, wie ich damit umgehen soll, bin langsam etwas ratlos.

    LG
    :winke:
     
  2. elfchen

    elfchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    Oh, diese Phase haben wir auch gerade!
    Wenn wir z.B. sagen, dass es jetzt Abendessen gibt und sie bitte an den Tisch kommen soll, heißt es "nein!", mehr als 1-2 mal bitten wir sie nicht, dann heißt es "gut, essen wir eben allein." spätestens dann kommt sie angeflitzt... aber ob das immer hilft?
    Ich kann dir wohl nicht wirklich helfen :tröst:
     
  3. Nechbet

    Nechbet Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    8.519
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Doreen, das mit dem Essen ist das kleinere Problem, spätestens wenn wir sitzen, kommt sie hinterher. Es geht da eher um aufräumen, ins Bett gehen, waschen, anziehen und sowas.

    LG
    :winke:
     
  4. Maike

    Maike Unbezahlbar

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    7.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    at home
    Das scheint wohl am Alter zu liegen ;)
    Wir haben diese Phase auch gerade.

    Oft hilft es bei uns, ihr zu sagen, was passiert, wenn sie eben bei ihrem Nein bleibt.
    zB "Anne wir gehen jetzt zu Oma. Zieh bitte deine Schuhe an."
    "NEIN"
    "Gut, dann gehe ich eben alleine"
    Meistens klappt das dann auch. Mit "Essensentzug" können wir nicht kommen - das macht der kleinen Kröte nämlich nix, nichts zu essen. Den Fall hatten wir aber auch schon. Sich erst beim Tischabräumen entscheiden, doch Hunger zu haben :jaja:

    Mein Mann probiert derzeit, ihr zu sagen "Anne, sag nicht immer nein - das mag der Papa nicht."
    Darauf gestern Maike: "Anne, hol mal bitte eine Zwiebel"
    Anne: "NEIN. .................... nein mag die Papa aber nicht"

    :verdutz:
    Also das klappte bis jetzt am besten, aber über'n Berg sind wir noch lange nicht.

    Ansonsten sage ich mir in solchen Fällen immer: "Bald ist se 18, dann kann se ausziehn" ;)

    :winke:
     
  5. Und wenn Du ihr immer eine (weniger attraktive) Alternative gibst? "Entweder ziehen wir uns jetzt an und gehen zum Spielplatz oder wir sitzen hier und langweilen uns den ganzen Tag (oder was auch immer), was möchtest Du lieber?" Dann muß sie selbst etwas aussuchen und es gibt kein "nein" oder "doch".
    Ich war neulich mit einer Familie im Urlaub, die machen das immer so bei ihrem Sohn. Der Knüller war als er einmal nachts aufwachte und aller ernstes sagte: "Papa, entweder gehst du jetzt mir mir auf die Toilette oder ich mache ins Bett. Was suchst du dir aus?"
     
  6. Rebecca

    Rebecca Pfiffikus

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Hagen
    Oh, das kenne ich nur zu gut.

    Bei Alessia ist es allerdings schon "weiterentwickelt", da kommt dann bei der 2. oder 3. Bitte ein brummiges "Ooooaaahhhh" und ein bockig stapfendes Kind macht dann schließlich das, was ihr gesagt wurde ;-)
    Oder sie sagt einfach "Später Mama, später".

    Eigentlich kümmere ich da nicht weiter drum, aber manchmal nervt es doch ganz schön, wenn wir es eilig haben oder ich schon genervt bin, weil ich mir manchmal vorkomme, als würde sie mich nicht für voll nehmen :-?

    LG
    Rebecca
     
  7. Gar nicht drauf reagieren?? :-? ;-)

    So machen wir es inzwischen - wir fragen Justy schon und reden mit ihm.

    Aber wenn er "nein" sagt, dann machen wir einfach weiter. Er dackelt dann schon hinterher oder macht dann 3 Minuten später das, was vorher nein war.

    Wir schaffens auch immer mit dem Gegenteiligen:

    Justy will nicht ins Bett gehen
    Justy: nein
    Mama: dann halt nicht
    Justy: nein
    Mama: ja musst Du auch nicht
    Justy: hüpft ins Bett und deckt sich zu

    egal ob beim essen, wegfahren, vorlesen - auf ein :musst Du nicht, brauchst Du nicht oder dann halt nicht kommt er angelaufen.

    Es kommt aber auch die JA-Phase. Die haben wir im Moment und die ist auch anstrengend.

    Lieben Gruß
    Sandy
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...