"Nebenwirkung" einer Bindehautentzündung?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von mutzelmaike, 5. Januar 2013.

  1. mutzelmaike

    mutzelmaike Familienmitglied

    Registriert seit:
    20. August 2012
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    der Dicke hatte zu Weihnachten eine Bindehautentzündung. Nach dem Ende der Behandlung mit antibiotischen Tropfen kam sie am Mittwoch (schwach) wieder. Der KiA meinte, die Nebenhöhlen wären etwas zu und ein Trommelfell leicht gerötet, ergo, der Entzündungsherd/das Sekret sei nicht abgelaufen.
    Wir haben jetzt ein anderes Mittel bekommen, das nur drei Tage eingenommen wird, aber nachhaltiger wirken soll.

    So weit, so gut. Gerade kam allerdings etwas Schleim aus dem Ohr. Ist das jetzt Sekret von der Bindehautentzündung, das über das Ohr abläuft oder etwas anderes?

    Ihm geht es sonst gut und ich will nicht schon wieder zum Bereitschaftsarzt, wenn es nicht sein muss. :(
     
  2. Nats

    Nats Jupheidi

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    12.027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: "Nebenwirkung" einer Bindehautentzündung?

    Ich würde sagen das ist eine Mittelohrentzündung, die sich gerade entladen hat. ich würd da einen Arzt drauf schauen lassen. Augen haben nichts mit Ohr zu tun!

    LG und gute Besserung!
     
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: "Nebenwirkung" einer Bindehautentzündung?

    Schleim aus dem Ohr klingt nach einem perforierten Trommelfell bei Mittelohrentzündung - da sollten jetzt zumindest Schmerzen weg sein, wenn welche da waren (es gibt auch Kinder, die MOE recht klaglos ertragen). Bei einem so kleinen Menschen würde ich da aber schon noch einen Arzt draufschauen lassen...
     
  4. mutzelmaike

    mutzelmaike Familienmitglied

    Registriert seit:
    20. August 2012
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: "Nebenwirkung" einer Bindehautentzündung?

    Na wunderbar. Wer wünscht sich keine Mittelohrentzündung am Wochenende. Das erklärt aber wenigstens, warum die letzten zwei Nächste unbedingt bei uns schlafen wollte.

    Danke, dann heißt es wohl ab zum Arzt.
     
  5. mutzelmaike

    mutzelmaike Familienmitglied

    Registriert seit:
    20. August 2012
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: "Nebenwirkung" einer Bindehautentzündung?

    Also, eine Mittelohrentzündung ist es keine, meinte die Bereitschaftsärztin. Es habe sich einfach durch Schnupfen & Co Sekret angestaut, woraufhin das Trommelfell perforiert ist und das Sekret jetzt über das Ohr abgeflossen ist. Wenn kein Fieber dazukommt, muss kein Antibiotika gegeben werden, wir sollen einfach weiter Nasentropfen geben und den KiA am Dienstag noch mal reinschauen lassen. Dann ist das Thema hoffentlich vom Tisch *aufHolzklopf*.
     
    #5 mutzelmaike, 5. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2013

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...