ND und Ernährung

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von holdi44, 18. Mai 2005.

  1. Wir haben hier bei unserer Kleenen eine Verbindung von Ernährung und einem Neurodermitis-Schub gemacht. Dies war bei Banane (?) , Apfel und Vitamin C - während dies bei den beiden letzten Stoffen ja noch vorstellbar ist...so bin ich bei Banane (frisch und Bio!) doch sehr überrascht...Kann diese Beobachtung aus dem Kreise bestätigt werden?
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo,

    gerade frische Lebensmittel (also nicht erhitzte) haben ein höheres Allergenpotential als Glaskost. Mit Bio hat die Entwicklung einer nahrungsbedingten ND auch nix zu tun.

    Welches deiner Kinder hat denn ND?

    www.babyernaehrung.de/neurodermitis.htm

    Gute Besserung wünscht
    Ute
     
  3. Es ist Cilia - die arme kleine Maus! Jetzt ist erts einmal Kortison dran und ab dem Mittagsschlaf werden wir auf Elidel endgültig umsteigen!
     
  4. Jea

    Jea

    etwas ot: aber mich schockt das Cortison.

    Mein sohn hat auch ND, zeitweise mit wirklich schlimmen Schüben, aber wir schaffen es immer ohne Cortison. Cortison trocknet die Haut zusätzlich aus, was bei ND nicht gerade empfehlenswert ist. Da kannste irgendwann nur noch fetten fetten fetten.
    Es gibt viele Alternativen zu Cortison mit denen man ne ND auch in den Griff bekommt.

    Lg,
    Jea
     
  5. Das Cortison wird bei Langzeitverwendung durchaus mit den von Dir beschriebenen Folgeerscheinungen indiziert - ich habe aber überhaupt keine Probleme damit, es kuzzeitig zu verwenden, wenn es wirklich zu einem schlimmen Schub kommt! Berechtigt wird Cortison negativ gesehen, bei einer leichten Creme und ganz reduzierter Verwendung, ist es überhaupt kein Problem.

    In unserer Familie wurde früher dick, häufig und regelmäßi Cortison benutzt, ohne dass es zu dauerhaften Schäden kam...man sollte hier die Kirche im Dorf lassen!

    Das Elidel nutzen wir sonst gerne, aber auch nur in den Schüben reduziert - ich habe vor diesem Produkt mehr Respekt, als vor Cortison. Es ist einfach nicht so lange am Markt und bewirkt zeitweise Wunder (was das Cortison so nicht tut!) Es ist somit ein Feind, welchen man nicht so gut kennt!

    Wir müssen leider schon von Anfang an zweimal täglich die Linola Fett nehmen, die einzige Salbe, die die Haut stabil hält - dies mußte leider auch unsere Homöopathin anerkennen, die auch nicht weiter wußte!

    Wie geht ihr bei den Schüben ran?
     
  6. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
     
  7. Jea

    Jea

    sorry Schnäuzelchen, aber Cortison zum inhalieren und Cortison nem Kind auf die Haut schmieren, sind zwei paar Schuhe.

    Da vergleichst Äpfel mit Birnen.

    Für NDler ist quasi das A und O die Haut geschmeidig zu halten und nicht trocken werden zu lassen. Und cortison trockned die Haut aus-Babyhaut schneller als zum beispeil die dickere ERwachsenenhaut.

    Ich (auch NDlerin) nutze bei nem Schub auch Cortisonhaltige Salbe.

    @Holdi44: wir gehen an Schübe recht entspannt ran. Bäder mit Nachtkerzenöl, Haut mit Olivenöl einschmieren, eucerin-creme, wenig linola fett, möglicht wenig kleidung, viel frische luft.

    Lg,
    Jea
     
  8. ...ich bin mir einfach unsicher, ob wir nicht zuviel Linola nehmen... aber Nachtkerzenöl verträgt sie überhaupt nicht! Vielleicht doch mal eucerin...mit Urea oder ohne?

    Warum soll Olivenöl besser sein als Linola fett?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...