Namensänderung

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Calendula, 21. Mai 2006.

  1. Calendula

    Calendula Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    16. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.234
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Halli Hallo :winke: !

    Wißt Ihr was zu machen ist, wenn man nach einer Scheidung wieder seinen Mädchennamen annehmen will?? Meine Schwiemu hat dies vor und ich hab Ihr versprochen mich mal ein bisschen schlau zu machen :nix: ! Jetzt brauch ich euere Hilfe und hoffe Ihr könnt mir Auskunft darüber geben, was man dazu braucht und ob und wieviel das kostet! Ich Danke euch schon mal für's zulesen :winke: !
     
  2. Semmel

    Semmel Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    2.391
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Provinzstadt ohne Love Parade
    AW: Namensänderung

    Hallo,

    also, ich versuch mal, mich zu erinnern. Ist schon ein bißchen was her.
    Ich mußte eine Erklärung unterschreiben, das ich den Namen abgebe und meinen Namen wieder annehme. Das alles beim Standesamt? Weiß das Amt echt nicht mehr, auf jeden Fall müssen die einen zugriff auf das Scheidungsregister haben. kann aber bei der Stadt erfragt werden. Kosten waren gering, nur eine Bearbeitungsgebühr. Was einiges gekostet hat waren die ganzen neuen Ausweise.
     
  3. elfchen

    elfchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    AW: Namensänderung

    Also, aus Erfahrung :nix:

    Deine Schwiemu muss zum Standesamt, in welchem das Familienbuch ihrer Ehe liegt. Bei mir damals war es das Standesamt am Wohnsitz des Ex-Ehemannes. Ich musste das rechtskräftige Scheidungsurteil mitbringen. Manchmal liegt dieses dem Standesamt schon vor (wird wohl vom Gericht hingeschickt), das dauert aber ein bisschen. Ich würde vorher anrufen und nachfragen.

    Dann hat ein Standesbeamter eine Urkunde aufgenommen, worin ich erklärt habe, meinen früheren Namen wieder anzunehmen. Denn das ganze wird im Familienbuch eingetragen. Dann habe ich eine Abschrift des Familienbuches bekommen, denn die muss deine Schwiemu überall vorlegen können, um zu belegen, dass der Name tatsächlich geändert wurde (für neuen Ausweis etc.). Wie hoch die Gebühren waren - keine Ahnung. Irgendwas um die 20 DM.

    :winke:
    Doreen
     
  4. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    AW: Namensänderung

    Das Thema gabs hier schon öfter - mit dem Ergebnis dass der Aufwand von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich zu sein scheint.

    Also ist die beste Lösung du rufst mal das für deine Mutter zuständige Standesamt an, da werden sie geholfen :zwinker:

    Liebe Grüsse,

    Stephanie
     
  5. Calendula

    Calendula Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    16. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.234
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Namensänderung

    Ich Danke euch! Hab es meiner Schwiemu so weiter gegeben.... :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...