nagelbettentzündung

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von babs, 21. September 2006.

  1. Hallo, seit über einer Woche doktern wir schon an einer Nagelbettentzündung meines Sohnes rum. Er hat sich den Fingernagel eingerissen und mit den Zähnen das Nagelstück abgezogen, dabei ist der Nagel sehr weit eingerissen. 2 Tage später dicker Mittelfinger, rot, tlw. weiß (vermutlich Eiter). Seitdem mach ich jeden Tag Betaisodona drauf und er badet in Kernseife. Anscheinend tuts ihm nicht mehr weh, aber ausschauen tuts immer noch nicht schön. Die Haut schält sich rund um das Nagelbett, gestern hatte ich auch das Gefühl als würde sich der ganze Nagel lösen. Kann das sein? Ob Eiter abgegangen ist kann ich nicht wirklich sagen. Soll ich mit ihm zum Hautarzt, anschauen lassen? Durch das ständige Plaster tragen mit der Salbe drin, ist die Haut auch total aufgeweicht. Vielleicht kommt daher das Schälen. Soll ich das Pflaster mal weglassen?

    Hoffe auf Antwort.

    viele liebe Grüße

    Nicol
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: nagelbettentzündung

    Hallo,
    Ich würde das Pflaster mal weglassen. Wenn die Haut dann etwas abgetrocknet ist, kann man meist besser sehen, was nun noch entzündet ist oder auch nicht. Daß der Nagel abfällt, kann passieren. Ich würde vorsichtig mal drücken, wenn es da nicht wehtut oder sich Eiter entleert, wird es wohl auf dem Weg der Abheilung sein.
    Bei Unsicherheit könnt Ihr zum Kinder-, Haus- oder Hautarzt gehen.
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. AW: nagelbettentzündung

    Hallo Florence, nochmal wegen der Nagelbettentzündung von Toni (4).
    jetzt sind es schon über 4 Wochen die wir da dran rumdoktern. Waren auch schon 2 mal beim Kinderarzt, aber mehr als 2-3 mal am Tag den bösen Finger in Kernseife baden und Betaisodona drauf könnte man da nicht machen hat er gesagt.
    Derzeitiger Befund:
    - dickes rotes letztes Fingerglied (ist laut Kinderarzt nur eine Gewebereaktion. Der Eiterherd befindet sich direkt unter dem Nagel)
    - und ein wackelnder Nagel, der sich vom hinteren Nagelbett her langsam löst. Spalte ist schon sichtbar wenn man dran wackelt. Die Ränder sind weiß. Außerdem ist immer Sabber am Nagelrand (vermutlich Eiter).

    Ist das jetzt gut, wenn sich der Nagel löst? Kann dann endlich das Eiter abfließen? Wird das angeschwollene Fingerglied (das ja jetz schon seit über 4 Wochen geschwollen ist) wieder normal? Oder bleibt ihm das jetzt? Eine Nachbarin hatte das auch, sie ist jetzt 65 Jahre, und deren Fingerglied ist so dick geblieben.

    Bin echt besorgt.

    Habe Betaisodona oder flüssiges Jod. Was soll ich besser drauf tun?
    Weiter in Kernseife baden?
    Wie lange noch abwarten?

    viele liebe Grüße, Nicol
     
  4. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: nagelbettentzündung

    Puh, vier Wochen schon, und es eitert weiter - da würde ich nicht länger zögern und ein Antibiotikum geben. Das Problem ist, daß sich nicht weit unter dem Nagel der Knochen befindet...
    Mit Antibiotikum innerlich und einer entzündungshemmden Salbe von außen wird der Finger sicher wieder normale Ausmaße annehmen, auch wenn der Nagel nun mit Sicherheit abfallen wird. Hoffentlich ist die Nagelwachstumszone nicht geschädigt - das könnte langwierige Nagelwachstumsstörungen in Form eines dünnen, streifigen, schnell einreißenden mit sich bringen. Aber auch das regeneriert sich bei Kindern wieder.
    Parallel zur Behandlung und auch hinterher würde ich dann Kieselerde, Biotin und Zink geben, damit ausreichend Nagel-Bausteine im Körper vorhanden sind.
    Liebe Grüße, Anke

    PS: Wenn der Kinderarzt da nicht mitmacht, würde ich den Arzt wechseln. Eine so lange eitrige Entzündung sollte man nicht hinnehmen. Hat er wenigstens mal einen Abstrich genommen, um den Erreger festzustellen? Es können nämlich neben verschiedenen Bakterien auch Hefepilze eine Rolle spielen - dann wäre ein Antibiotikum natürlich fehl am Platz...
     
  5. NicoleS

    NicoleS Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: nagelbettentzündung

    hallo, ein freund von uns hatte das auch (ist 48), ist ewig nicht zum arzt gegangen, der finger wurde immer dicker, dann fuhr er ins krankenhaus und die haben den finger da aufgeschnitten, wo der eiter abfließen konnte....er musste antibiotika nehmen..vier wochen finde ich heftig und wenn da immer noch eiter drin ist???hm...
     
  6. NicoleS

    NicoleS Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: nagelbettentzündung

    ich meinte 48 jahre alt, wie kommt der smilie zustande???
     
  7. AW: nagelbettentzündung

    Danke. Ich werd mal einen Termin beim Hautarzt machen. Abstrich wurde noch nicht gemacht. Der Kinderarzt hat den Finger nur "gesichtet", und das jetzt schon 2 mal, und nichts weiter unternommen. Er hat schon gesagt, daß, wenn der Finger in 2 Wochen noch nicht deutlich besser ist, er uns zum Chirurgen schicken wird. Ich werde berichten was der Hautarzt meint.

    liebe Grüße, Nicol
     
  8. AW: nagelbettentzündung

    Hallo, waren gestern noch beim Hautarzt. Der hat auch keinen Abstrich gemacht. Er sagt, es sei eine bakterialle Geschichte. Wir sollen den Finger nun in einer Lösung, in der eine Tablette (irgendwas dezinfizierendes) aufgelöst wird, jeden Tag 2 mal baden. Betaisodonna drauf, Pflaster rum, und das ganze 2 Wochen lang. Dann nochmal bei ihm melden. Haben jetzt 2 mal gebadet, gestern und heute morgen, und ich finde, daß die Schwellung nun schon etwas besser geworden ist. Der Nagel löst sie ja, wie ich schon sagte. Der Hautarzt sagte mir zudem, daß der Nagel wieder ganz normal nachwachsen würde, und keine Verfomungen oder Verdickungen bleiben werden.
    Na da bin ich jetzt ja mal gespannt.

    Danke an alle, und viele Grüße, Nicol
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. nagelbettentzündung haut löst sich

    ,
  2. nagelumlauf kind

    ,
  3. eiter unter dem fingernagel kleinkind

    ,
  4. nagelbettentzündung nagel fällt ab,
  5. nagelbettentzündung finger kleinkind,
  6. betaisodona haut schält sich,
  7. eitrige nagelbettentzündung zeh Krankenhaus,
  8. nagelbettentzündung zeh nagel geht ab,
  9. nagel nach nagelbettentzündung löst sich ab am kleinen zeh,
  10. nagelbettentzündung haut löst sich ab
Die Seite wird geladen...