Nachts zu oft stillen

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Niki_Mammi, 11. Oktober 2004.

  1. Hallo Ihr lieben,

    ich bin am verzweifeln, mein Sohn ist 8 Monate bekommt 4 Mahlzeiten täglich zugefüttert, d. h. ich müßte eigentlich nur noch 2 x am tag stillen, wenn da nicht die nacht wäre.
    Denn in der Nacht wacht mein Sohn bis zu 3 - 5 mal auf und will dann gestillt werden um wieder einzuschlafen.

    ich hatte es schon mal versucht, nach dem Buch "jedes Kind kann schlafen lernen" vorzugehen, ich hatte ihn auch schon auf 1 - 2 mal pro Nacht runter, aber dann kamen zuerst die Zähne, dann eine Bronchitis und dann ein Umzug von HH nach Wuppertal dazwischen, so dass ich nicht ganz so hart sein mochte.
    Mittlerweile haben wir alles gut überstanden, so dass ich jetzt mit dem nächtlichen Stillen aufhären, bzw davon ein bißchen runterkommen möchte.
    Mein Sohn kann seit einer Woche krabbeln und aufstehen, und dass ist ja auch anstrengend so dass ich glaube er braucht auch mehr, nur möchte er dass mehr lieber in der Nacht und nicht am Tage haben.

    Er wird morgens gestillt
    gegen 10.00 OGB
    gegen 13:00 Gemüsebrei
    gegen 16:00 OGB
    gegen 18:00 Milchbrei mit Frucht
    und gegen 20:00 nach dem Stillen ins Bett.

    Dann schläft er gewöhnlich bis 24:00 und kommt an schlechten Tagen nochmal um 1:30, 3:00 und 5:00 Uhr wieder.
    Und wie gesagt, er schreit sich auch eine Stunde oder länger ein, bis wir nachgeben, denn nach einer Stunde gebe ich meistens auf.

    So ich hoffe ihr habt alle infos und ich freue mich schon jetzt auf eure Antworten und Hilfestellungen

    liebe Grüße
    Tanja
     
  2. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Tanja,

    kannst du Ute noch die Ess-Mengen und die Gewichtsentwicklung aufschreiben? Und auch bitte, was er ist, also wie seine Mahlzeiten zusammengesetzt sind. Dann kann sie leichter eine Ursache ausfindig machen und nach Lösungen suchen.

    :winke:
     
  3. edit:

    So, ich habe hier ein eigenes Posting aufgemacht...

    Sheena
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo sheena,

    bitte mache doch ein neues posting auf, mit all den angaben, die kathi noch dazugeschrieben hat.

    @tanja: wie kathi schon geschrieben hat, ohne mengenangaben lässt sich der plan nicht begutachten.

    du kannst schon mal hier schauen wie der plan mengenmäßig idealerweise mit 8 monaten aussehen soll,
    http://www.babyernaehrung.de/essensplan.htm

    sehr wichtig ist, dass die einzelnen mahlzeiten auch kaloriengerecht sind. heißt: öl ans mittagessen und den ogb (alternativ butter oder sahne)!

    liebe grüße
    kim
     
  5. Hallo Ute,

    nun einmal die Essensmenge von meinemNiki:

    Morgens: Stillen
    Vormittags: OGB ca. 100 - 150 g
    Mittags: Gemüse ca 150g (leider schafft er kein ganzes Gläschen)
    Nachmittags: OGB ca 100 - 150 g
    Abends: ca. 150g Brei mit Frucht
    und zum schlafen um 20.00 nochmal stillen.

    Ich weiß er könnte mehr abends und Mittags essen, aber der Mund geht dann zu und dann ist auch nichts mehr reinzukriegen.

    Meinst Du er hat wirklich noch Hunger.
    Soll ich vielleicht nachts einen Brei geben?

    Gruß und bis Bald
    Tanja
     
  6. Ach ja, ich tue auch überal Sesammus oder Öl rein.
    Hatte ich eben vergessen zu schreiben
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo,

    ich würde abends einen Fertigmilchbrei füttern ohne zusätzliche Obstgabe. Dann ist die Abendmahlzeit garantiert nach dem Bedarf des Kindes zusammengesetzt. Also die Pulverbreie mit wasser anrühren meine ich. :-D

    Und danach nochmal Stillen und nachts wird er noch solange gestillt bis er tagsüber größere Mengen schafft.

    Solange er noch nachts gestillt wird bleibt er bei den kleinen Tagesessmengen :wink:

    Merkst du was? Du kannst so weitermachen und es erledigt sich vielleicht von alleine oder du lässt ihn nachts mal weg von der Brust und er legt am Tag mit dem Essen zu ........ Das ist eine Frage des Typs (wie zäh ist das Kind wie nachgiebig oder noch dickköpfiger die Mutter :) )

    Ansonsten ist der Speiseplan prima.

    Grüßle Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...