Nachtflasche ausdünnen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Coro, 11. Juli 2007.

  1. Coro

    Coro Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Im Schwäbischen
    Guten Abend in die Runde! :winke:

    Ich hätte ein paar Fragen an alle, die ihre Kinder von der Nachtflasche durch Ausdünnen entwöhnt haben. Wie habt ihr das Ausdünnen konkret gemacht? Also wie schnell habt ihr immer weniger Milchpulver genommen? Und wie liefen dann die Nächte ab? Gab es viel Schreierei? Hat es wirklich funktioniert?

    Rosa ist nun gute 15 Monate alt und hat nachts noch nie ohne Flasche geschlafen. Das machte mir nichts aus (die anderen unzählige Male, in denen sie zusätzlich wach wird schon eher), ich dachte, irgendwann wird sie es schon von alleine einstellen. Gut gegessen hat sie eh noch nie. Nun hat es sich aber eingebürgert, dass sie nachts 2 Flaschen will und dafür tagsüber mindesetns 2, wenn nicht sogar 3 Mahlzeiten komplett ausfallen lässt. Und das ist dann für meine Begriffe doch ein recht verdrehter Rhythmus. Zumal sie leider ihren Mittagsschlaf fast komplett eingestellt hat und nun nachts wirklich ihren Schlaf bräuchte. Mir fällt es schwer, ihr die Flasche abzugewöhnen, aber ich habe das Gefühl, ich tue ihr keinen Gefallen mehr damit. Leider ist es so, dass mein Mann mehrmals die Woche erst gegen 22 Uhr von der Arbeit kommt und am nächsten Tag wieder um 5 Uhr raus muss. Daher möchte ich so genau von Euch wissen, wie es lief. Ich möchte nicht dieses Unternehmen anfangen, wenn mein Mann seinen Schlaf so dringend bräuchte.

    Könnt ihr mir bitte mal ein bisschen erzählen?

    Liebe Grüße
    Cordula mit Rosa (22.03.06)
     
  2. Sanni

    Sanni Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    1.873
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Nachtflasche ausdünnen

    :winke:
    Ich versuche mich gerade zu erinnern, ist schon sooo lange her :hahaha: Wir haben das relativ früh gemacht, ich glaub, die Zwerge waren noch kein Jahr. Wenn sie nachts geweint haben, gab es die Flasche, aber wirklich getrunken haben sie da nix. Ich habe, meine ich, die erst Nacht die doppelte Menge Wasser reingemacht. Und dann weiter verdünnt, Verhältnis weiß ich nicht so genau, weil nach 3 Nächten der "Spuk" vorbei war! :achwiegu: Da ich ja Zwillinge habe, konnte ich das Unternehmen nur am WE starten, damit ich Unterstützung habe. Wir haben Freitag nacht begónnen, am Montag war der Fall erledigt.
    Ich wünsche dir viel Erfolg!
    LG Sanni
     
  3. Coro

    Coro Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Im Schwäbischen
    AW: Nachtflasche ausdünnen

    Oh, das hört sich ja vielversprechend an!
    Aber bei Rosa ist es ja schon so, dass sie bis zu 400 ml pro Nacht wegpumpt! :umfall:

    Cordula mit Rosa (22.03.06)
     
  4. Insa

    Insa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    2.026
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesmoor
    AW: Nachtflasche ausdünnen

    wirklich helfen kann ich dir auch nicht.unsere zwerge haben tagsüber viel zu viel getrunken das der kinderarzt die nachtflaschen gestrichen hat.mein mann hat das ganze zum glück erledigt da ich das irgendwie nicht konnte.wenn die 2 nachts gekommen sind hat mein mann den beiden wasser angeboten.das wollten sie natürlich nicht und haben dann lieber wieder geschlafen.nach 3 nächten war ruhe und wir konnten alle durchschlafen.da waren die 2 aber erst 6 wochen alt.
     
  5. AW: Nachtflasche ausdünnen

    also meine ist erst knapp 6 monate, aber ich habe ihr vor zwei wochen die nachtflasche die sie plötzlich von einem tag auf den anderen wollte gestrichen, habe ihr dann wasser oder tee angeboten mal kurz genippt, schnuller wieder rein und gute nacht gesagt, komme morgen früh wieder zu dir und dann war die sache erledigt, in der zweiten nacht hat sie dann geschlafen.

    Viel erfolg
     
  6. sonnenblume06

    sonnenblume06 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Würselen
    AW: Nachtflasche ausdünnen

    jo so würde ich es auch machen, einfach statt Milch Wasser anbieten, wenn sie Durst hat, gut, wenn nicht, wird weitergeschlafen.

    Ausdünnen haben wir bei unseren nicht gemacht, weil nciht gebraucht.

    Aber ich denke, das sollte gehen. Dann wird sie auch wieder tags mehr essen und erholter schlafen, wenn sie nicht mehr nachts essen muß.
     
  7. Coro

    Coro Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Im Schwäbischen
    AW: Nachtflasche ausdünnen

    Euer Wort in Gottes Ohr!!!

    Heute nacht bekam Rosa SEHR stark verdünnte Milch, pumpte dennoch 200ml weg, lag danach 1,5 Stunden wach, hat aber zum Glück nicht geschrien, sondern große Reden geschwungen und hat bis jetzt noch keinen einzigen Bissen gegessen! Sie war schon immer sehr stur! :umfall:

    Cordula mit Rosa (22.03.06)
     
  8. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Nachtflasche ausdünnen

    Cordula, ehrlich?!

    Wenn ich dich lese, fühle ich mich um 2,5 Jahre zurück versetzt....

    Nur, daß ich Zweie hatte, die nachts versetzt wach wurden und nach Kakao statt nach Milch verlangt haben... :nix:

    Durchgeschlafen haben beide erst, nachdem ich die Nachtflasche rigoros verweigert hab!

    Geschrei hatte ich weniger, weil meine Jungs schon älter waren, als ich mich dazu durchgerungen hab, aber wenn du deinem Mann den Schlaf erhalten möchtest, dann quartiere IHN doch so lange bei einem seiner Kumpels ein!
    Dann fühlst du dich nicht so unter Druck und das Unternehmen Flaschenentwöhnung ist nicht gleich zum Scheitern verurteilt!

    Du bist jetzt in dem Teufelskreislauf, daß sie natürlich tags nix mehr ißt! Sie bekommt ja nachts! :zwinker:
    Ich hab nix ausgeschlichen, von daher kann ich dir nix raten aber ich verspreche dir, wenn die Nachtflaschen weg sind, wird Rosa auch wieder besser schlafen!

    Wer weiß, ob es nicht ihr Darm ist, der sie Dank der nächtlichen Mahlzeiten so oft weckt?!

    :tröst:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. stark verdünnte nachtflasche

Die Seite wird geladen...