Nabelbruch

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von A, 23. Oktober 2005.

  1. A

    A Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    2.803
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in Ba-Wü
    Hallo,

    Felix hat schon seit der Geburt einen Nabelbruch.
    Bei den Untersuchungen hat der Artzt nie etwas deswegen gesagt.
    Wird der Nabelbruch noch weggehen ??
     
  2. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Angelika,
    ich und Katharina , haben beide einen Nabelbruch.
    Von alleine gehen die nicht weg, soweit ich weiss. Und wenn es nur eine minimale offene Stelle ist, erwähnen die Ärzte es meist gar nicht. Bei Katharina steht der Nabel extrem vor, aber auch da sagen die Ärzte, wenn dann könnte sie sich dann mal für eine Schönheits-OP entscheiden. Jetzt wird nichts gemacht.

    Alles Gute
     
  3. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    florian hatte im alter von 3-4 monaten einen nabelbruch. der kinderarzt meine damals, es würde sich "verwachsen", und das hat es wohl auch. heute ist nichts mehr daovn zu sehen...
     
  4. Rut

    Rut Familienmitglied

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Torben hatte einen Nabelbruch und eine Hydrocele, die sich mit ca 18 wochen als Leistenbruch geoutet hat. Insofern wurde Torben operiert, und wir haben halt beides machen lassen, den Leistenbruch und den Nabelbruch.
    Also, vom Aspekt her, was der Kinderarzt uns gesagt hat, ist ein NAbelbruch überhaupt nicht schlimm und verwächst sich in über 80% wieder bis zum 4. Lebensjahr. Der Operateur hat dann gesagt, nach der Op, der Bruch sei riesig gewesen, er hätte sich gewundert, dass von Aussen nicht mehr zu sehen gewesen wäre, auch hätte der sich auf keinen Fall von selber verschlossen. ER meinte auch, dass ein Grossteil unserer Probleme mit Koliken auf den Bruch zu schieben seinen.
    Falls Ihr eine OP plant: so ganz ohne wars nicht, der Kleine hat schon etwas gebraucht, bis er wieder in der Welt war, auch hatte er einige Tage wohl beträchtlichen Wundschmerz, und wir durchwachte Nächte.
    Für uns: gut dass es vorbei ist, an Deiner Stelle würde ich aber abwarten oder vielleicht den Kinderarzt noch mal gezielt drauf ansprechen, wenn Ihr da seid.

    Hat das jetzt geholfen?
     
  5. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Ariane hat einen Nabelbruch. Ist aber erst bei der letzten U aufgefallen. Unsere KiÄ wartet ab, ob er sich verwächst.
     
  6. Hallo Angelika,
    es kommt auf die Größe des Nabelbruches an. Sehr kleine schließen sich manchmal von selbst im Vorschulalter. Größere müssen an sich schon operiert werden, um später Einklemmungen (zB beim Sport) zu vermeiden. Dummerweise sagt der äußere Anblick oft nichts über das tatsächliche Ausmaß des Bruches. Wenn Du mit 3 Fingern in die Lücke kommst, ist er aber eindeutig zu groß. Manchmal gibt ein Ultraschall mehr Einblick. Wurde der bei Euch schon gemacht?
    Über den OP-Termin gibt es verschiedene Ansichten. In der Klinik, in der ich Daniela operieren ließ, favorisieren die Ärzte das 2. Lebensjahr. Die Kinder sind stabil genug für die Narkose und noch härter im Nehmen als zB 5-6jährige. Größere haben schon mehr Ängste, weil sie wissen, was ihnen bevorsteht und meist ein viel höheres Schmerzempfinden, sie brauchen mehr Schmerzmittel. In unserem Fall hat das gestimmt. Nabelbrüche werden bei "normal gesunden" Kindern meist ambulant gemacht. Es gibt für solche Fälle auch Kinderchirurgie-Praxen. Sollte operiert werden: achte darauf, dass die Klinik/ Praxis ein Schmerzkonzept für Kinder hat und durchführt. Daniela hatte einen Nabel- und Bauchwandbruch bis zum Brustbein, also eine größere OP. Dank durchdachter Schmerzmittelgabe hat sie es aber körperlich und seelisch sehr gut weggesteckt.
    Liebe Grüße
     
  7. emluro

    emluro abtrünniger bücherwurm

    Registriert seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    10.692
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wo es schön ist
    romie hat einen bekommen durch ihr 2 jahre andauernde schreierei..



    wir warten noch, evt. wird er irgendwann operativ gerichtet.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...