Myxomatose

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Frau Anschela, 19. August 2009.

  1. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,

    leider mussten wir eben unsere Julia einschläfern lassen. :heul: Verdacht auf Myxomatose.

    Seinerzeit hatte uns (ein anderer) TA mal gesagt, dass die Impfung nicht nötig sei, weil die Krankheit bei uns nicht auftritt. :verdutz:

    Sieht ja wohl dann doch so aus. :heul: :bruddel:

    Meine Frage, was mach ich jetzt mit Lili und Ben? Beim TA ist heute keiner mehr und Robert, der mit Julia beim TA war, war heute morgen so durch den Wind, dass er nicht richtig nachgefragt hat.

    Die Sprechstundenhilfe sagte mir, dass man jetzt nichts machen kann außer warten und dass die Wahrscheinlichkeit riesig groß ist, dass wir die beiden anderen auch verlieren.

    Gibt es wirklich nix, was wir tun können?

    :help:

    Angela
     
  2. AW: Myxomatose

    Hallo Angela,

    es tut mir schrecklich leid was passiert ist.

    Leider kenne ich mich mit Ansteckung dieser Krankheit nicht so gut aus, aber werde mich mal schlau machen.
    Aber wenn du magst kannst du dich auch schlau lesen.
    Hier wird dir ganz bestimmt geholfen.

    http://www.sweetrabbits.de/

    Alles gute noch für deine zwei und ich drücke dir ganz ganz fest die Daumen.

    lg.Steffi
     
  3. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Myxomatose

    Danke :bussi:

    Ich habe schon viel gelesen :jaja: Nur macht mich das nicht so schlau. Über die Impfung gehen die Meinungen offenbar auseinander. Die Ansteckungsgefahr ist enorm. Die Heilungschancen gen null.

    Die Sprechstundenhilfe sagte noch, dass jetzt die Impfung nichts bringt, sondern es eher schlimmer macht.

    Mal sehen, ob ich noch mehr auf deiner Seite finde.
     
  4. AW: Myxomatose

    Hallo,

    da wirst du ganz bestimmt was finden und vorallem kannst du den Leuten dort vertrauen.

    Meine kleine hatte vor ein paar Wochen einen EC Anfall und die Liebe Chefin dort hat mir sehr sehr gut geholfen.
    Ich konnte sie sogar Nachts anrufen.
    Wenn du Hilfe brauchst, wirst du sie dort auf jedenfall bekommen.

    Drück dir die Daumen und wünsche dir viel Glück.

    lg.
     
  5. Viper

    Viper Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. November 2002
    Beiträge:
    16.032
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    nu noch tiefer im Pott
    AW: Myxomatose

    Oh ne Angela, das tut mir leid.

    Ich hoffe, die anderen Beiden bleiben euch.

    Liebe Grüße :bussi:
     
  6. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Myxomatose

    Angela, ich finde das so traurig, weiß doch selbst ich - die sonst von Kaninchen ja nicht wirklich Ahnung hat - dass man die Tiere impfen sollte.

    Hast du bei der Brain schon nachgesehen? Da steht nämlich, dass der Virus (das Virus :???: ) wirtsspezifisch ist, also doch nicht von Tier zu Tier übertragen werden kann - was ich natürlich für euch jetzt sehr hoffe.

    Ansonsten hoffe ich, dass Berrit noch reinguckt und was dazu sagt.

    :winke:

    Rosi
     
  7. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Myxomatose

    Rosi, wirtspezifisch heißt, daß die Myxomatose nur Kaninchen (und selten auch Hasen) befällt - aber hier kann sie von Tier zu Tier übertragen werden. Auch der Mensch oder Futter oder Insekten (Flöhe, Mücken, Zecken, Fliegen) können als Überträger fungieren.
    Die myxomatosefreien Gegenden können jederzeit durch den Erreger auch befallen werden, das Virus dringt Jahr für Jahr weiter vor. Deswegen sind Impfempfehlungen regelmäßig neu einzuholen.
    Soviel weiß ich zum Thema - Berrit wird bestimmt noch mehr sagen können.

    Liebe Grüße und gedrückte Daumen, daß die beiden Tiere sich nicht angesteckt haben, Anke
     
  8. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Myxomatose

    Du, ich hab dem TA halt vertraut, es klang damals logisch und schlüssig für mich. Er hat noch weitere Erklärungen dazu abgegeben, die weiß ich aber im Einzelnen nicht mehr so genau. Danach war das Thema für mich halt erledigt und ich habe mich nicht weiter damit befasst :-(

    :jaja: Das habe ich eben auch von der Sprechstundenhilfe des TA so erfahren. Aber das wusste ich nicht, dass das seinerzeit nur eine Empfehlung für einen begrenzten Zeitraum gewesen sein sollte. :heul:

    Ach ja, was ich bis jetzt so gelesen habe: Für die anderen zwei sieht es eher schlecht aus. :heul:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...