Mutter-Kind-Kur

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von pseudomonas, 29. Juli 2008.

Schlagworte:
  1. Hallo zusammen, :winke:

    am 20. August ist es soweit. Ich fahre mit meiner Tochter zur Mutter-Kind-Kur. Ich freue mich schon richtig auf den Tapetenwechsel.
    Jetzt würde ich gerne mal wissen, welche Erfahrungen Ihr so mit einer Eltern-Kind-Kur gemacht habt?
    Was war toll und was war nicht so toll?
    Was sollte man so alles mitnehmen und was lieber zuhause lassen?
    Und wer hat noch weitere Tipps für mich?

    Es ist meine erste Mutter-Kind-Kur und ich habe so gar keinen Plan.

    Ich bin gespannt auf Eure antworten
     
  2. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
  3. shiela2000

    shiela2000 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2005
    Beiträge:
    1.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schwabenländle
    AW: Mutter-Kind-Kur

    Hi,
    ich war im Oktoker letzten Jahres mit meinen beiden in Mutter-Kind-Kur. Dorthin war ich mit dem Auto gefahren, was für mich gut war (man konnte ausreichend mitnehmen und musste sich nicht nur auf zwei Koffer oder so beschränken)

    ICH persönlich würde nicht wieder fahren, ween die kids so klein sind. Bzw so klein wie Hanna war (1,5 Jahre).Wir hatten dort ein geräumiges Zimmer mit passenden Betten (für Hanna Gitterbett) und eigenem Bad mit Dusche und Kinderwanne.
    Balkon gabs auch dazu. Unser Haus bot für die Kids während der Kigazeit Windeln an, so dass man nur für die restliche Zeit welche brauchte.
    Nahrung (egal ob Gläschen, Brei, Waffeln etc) gabs auf Bestelung vom Haus :bravo:

    Ich war in einem recht kleinen Haus und nicht so weit weg (ca 2 Std Autofahrt) und ein bischen mulig war mir Antritt schon.
    Da werden nen haufen Frauen mit Kindern zusammen gewürfelt. Da brauchste schon erst mal eine Woche bis man sich so zusammenfindet, dann eine weitere wo es sich festigt und dann muss man schon wieder auseinander gehen.
    Klar mag man den einen mehr, den anderen weniger, war für mich aber okay.

    Habe viele pos Erfahrungen sammeln können und einige nette Leutchen kennen gelernt.

    Bei Beginn haben wir mit unseren Soz.pädagogen einen Plan erstelt, was wir wollen (Ziel) und wir dementsprechend an Termine/Aktionen/Gespräche mitnehmen konnten. Es war so vielseitig, eigentlich mir schon fast zuviel. Aber mein Wissensdurst war fast unslöschbar :rolleyes:

    ICH werde wieder fahren, kurz bevor Jonas in die Schule kommt. Hoffe das ich sie auch genehmigt bekomme....

    Viel Spaß und Gute Erholung!

    Grüßle Sandra
     
  4. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Mutter-Kind-Kur

    Ich fand unsere Mutter-Kind-Kur damals super erholsam. Allerdings war ich damals alleinerziehend und habe es als totale Erleichterung empfunden, mich nicht um Haushalt, Einkaufen etc. kümmern zu müssen.

    Viele Muttis hingegen, die es gewöhnt waren, daß der Papa nachmittags und am Wochenende zu Hause ist, haben die Kur als total anstrengend empfunden, weil sie sich nun 24 Stunden allein um die Kinder kümmern mußten bzw. die Betreuung für die Kinder weniger lang war, als sie es von Schule/Kindergarten gewöhnt waren.

    Normal bekommst Du von dem Kurhaus Infomaterial zugeschickt, was dort angeboten wird und was Du dazu mitbringen mußt. Wohin fährst Du denn?

    :winke:
     
  5. AW: Mutter-Kind-Kur

    Hi, danke schon mal für Eure antworten. Bin gerade dabei eine Liste zusammen zu stellen, was ich noch alles kaufen muss.
    Ich fahre nach Argenbühl (tiefstes Bayern) in die Klinik Bromerhof.
    War da schon mal jemand von Euch?
     
  6. AW: Mutter-Kind-Kur

    Ich korrigiere, das ist in Baden-Württemberg ;-)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...