Mut zusprechen?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Désirée, 20. März 2004.

  1. Hallo ihr lieben :winke:,

    ich bräuchte mal eure Erfahrung/rat und zwar gehts um meinen sohnemann :herz: mich beschäftigt folgendes. Joel ist sehr fix was lernen ect. angeht und er "kann" es ziemlich schnell :prima: AAABER wenn es um "ernste" sachen geht wie zB. SELBER gehen, essen (hald sachen an die ALLEINE schaffen muss und an sich glauben muss) hat er einfach zu wenig selbstvertrauen :heul: ICH WEISS dh. wir WISSEN das er es könnte :jaja: AAAABER irgendwie hab ich einfach das gefühl er glaubt net an sich (unddies hat er leider von mir :heul:) ich spreche ihm viel zu, lobe ihn und und und er ist auch immer ganz stolz :jaja: aber eben.... ich weiss einfach ent wie ich ihn anspornen kann und soll :-? ich lasse ihn einfach machen :jaja: und überfordere ihn auch net ich untersütze ihn in dem was er tut ect. hättet ihr da gute tipps? wie ich es machen kann das er net so wird wie ich :-D


    vielen dank :rose:
    Désirée :winke:
     
  2. Hallo, :winke:

    also ich denke, dass Du schon viel tust, indem Du ihn viel lobst und ihm Mut zusprichtst. :jaja: Das sind die Sachen, die Kinder am meisten brauchen, dass sie wissen, meine Eltern helfen mir und ich bin nicht alleine und brauche keine Angst haben. Nur bei dem einem Kind gehts alles früher und bei dem anderen ein bischen später. Wie bei Melina sie stellt sich für kurze Zeit alleine hin, merkt dann das keiner sie festhält und hat einfach Angst. Alleine loslaufenm mag sie gar nicht. Jedenfalls noch nicht. Aber das kommt. Auch bei Euch! Mach Dir keine Sorgen er wird es alles schaffen, aber halt dann wann er es für richtig hält. :jaja:
    Gib ihm weiterhin Mut und das Gefühl das er sich auf Dich verlassen kann und alles kommt von ganz alleine!!! :jaja:

    Gruß Melanie :blume:
     
  3. Hallo Melanie,


    vielen dank für deine lieben worte :rose: und die lieben zusprücke :bussi:.
    ich bin der gleichen meinung wie du ich zwinge ihn zu nichts ich lasse ihn einfach machen und unterstütze ihn in seinem tun (auch mein freund nathürlich). Das schlimme ist ja dann wen er sich mal was getraut es meist schief geht.... undda fällt er wieder zurück und es braucht viel liebe und zeit damit er wieder zu sich vertrauen hat. den eben wie gesagt ich lasse IHN machen :jaja: den so finde ich mache ich es schon "richtig" er macht auch vortschritte so ist es nicht :D er ist wie gesagt sehr schlau :jaja: nur eben habe ich immer irgendwie das gefühl im "Mehr" helfen zu wollen, doch da merke ist da ist man alls eltern völlig hilflos den sie müssen es von sich aus wollen und "alleine" schaffen.... *hach* ist schon schwer.....


    Liebe Grüsse Désirée :bussi:
     
  4. Hallo Desiree,

    ja das kenne ich. Melina hat es mit dem Laufen auch nicht so. Und da ich schon mit 9 Monaten gelaufen bin, hoffst man als Mutter natürlich, dass es das Kind auch so macht. Aber mittlerweile ist sie ein Jahr alt und läuft noch nicht. :eek: Sie Steht zwar auch alleine und ist auch mal drei wackelige Schritte gelaufen aber das wars dann auch. Sie hat irgendwie Angst. :( Aber man muss einfach abwarten, irgendwann kommt alles vonm ganz alleine. :jaja: Und ich übe dann auch immer mit ihr und sage dass sie keine Angst haben braucht weil Mama sie festhält aber sie will trotzdem nicht.

    Aber Du machst das schon richtig. Nur Unterstützung hilft und das Gefühl nicht alleine zu sein!!! So mache ich es auch!!! Und wir werden dafür bestimmt belohnt. :jaja:

    Also weiter so!

    Gruß Melanie :achwiegu:
     
  5. Hallo Melanie,

    vielen dank für dein Posting :rose: !

    Mir geht es genau so wie dir, ich lief selbst auch sehr früh, hingegen mein Freund lief sehr spät daher denk ich er kommt nach seinem papa :D!
    Bei joel ist es einfach die angst :jaja: er könnte es ich "weiss" es er steht auch alleine SEHR gut man muss ihn ablenken :-D oder wenn er es selber net merkt *lach* einen schritt ist er auch schon gegangen.... er weiss also schon wie nur eben... mal einfach loslassen und loslaufen.. er geht dan meist wieder auf die Knie und krabbelt durch die wohnung (und das hat er voll drauf :-D) ich denke eifnach für ihn "reicht" es zu kriechen daher hab ich schon etwas angst das er den "biss" nie haben wird zu gehen....AAABBER ich hoffe weiter und unterstütze ihn in seinem tun :jaja: ich hoffe das mache ich so richtig :wink: den mehr kann "ich" "leider" nicht tun da muss er SELBST wollen und es können :jaja:


    Ganz liebe Grüsse Désirée :bussi:
     
  6. Ja das macht Melina auch immer so. sobald sie merkt, es hält sie keiner fest, geht sie ganz langsam runter in die Knie und krabblet davon. Aber ich kann es verstehen, es ist was neues und das muss man erstmal kennenlernen. Obwohl es wäre natürlich schon schon, wenn sie jetzt einfach loslaufen würde!!! :jaja: Und natürlich auch ein bischen entlastung für uns. Von wegen hin und herschleppen! :) Sind ja auch schon ganz schön schwer die Mäuse!!!

    Aber wie gesagt mehr können wir beide leider nicht tun und deshalb machen wir es auch richtig!!!

    Gruß Melanie
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...