muß ich mir langsam gedanken machen?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Madlen, 27. September 2005.

  1. Madlen

    Madlen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    Beiträge:
    2.922
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hamburg
    hallo

    ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen, denn so langsam mache ich mir gedanken um meine laura.

    sie kann mit ihren 10 monaten sich noch nicht alleine hinsetzen. wnn ich sie hinsetze kann sie es alleine und das eine ganze weile.
    dann macht sie immer noch keine anstalten mal zu krabbeln.

    alle sagen mir das kommt noch aber seit ein paar wochen passiert gar nichts mehr.

    der ki arzt meinte sie ist entwicklungsverzögert soll mir aber keine gedanken machen.

    was denkt ihr?
     
  2. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    wenn der kinderarzt sagt, dass sie entwicklungsverzögert sei und er noch abwarten will, würde ich an deiner stelle einen termin in einer kinderklinik o.ä. machen und das ganze dort noch einmal abklären lassen. sollte wirklich eine störung in der entwicklung vorliegen, sollte man meiner meinung nach nicht zu lange warten und das kind entsprechend fördern.
     
  3. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Madlen,
    Vincent ist auch entwicklungsverzögert.
    Alleine hingesetzt hat er sich mit 10,5 Monaten. und mit knapp einem Jahr hat er erst angefangen sich mal irgendwo hochzuziehen.
    Er krabbelt auch nicht richrig, sondern ist ziehmlich linksbetont, so das es mehr wie humpeln aussieht.
    Die Orthophädin sagte auch, ich sollte mir keine Gedanken machen.
    Aber die kommen ganz automatisch, beim Vergleichen.
    Solange du mit Kontrollen am Ball bleibst, machst du nichts verkehrt und kannst auch nichts verpassen.
    Und irgendwann nimmt Laura Überholspur, wetten
     
  4. Hallo,


    Ulrich konnte sich mit 10 Monaten noch nicht einmal alleine auf den Bauch drehen. Unser damaliger KiA hat uns sofort Krankengymnastik nach Bobath verschrieben.

    Ulrich konnte sich dann ca. nach 14 Tagen drehen, Robben erst mit 12 Monaten, Krabbeln mit ca. 14 Monaten, Laufen mit exakt 18 Monaten.

    Geh noch mal zu einem anderen Arzt, die Krankengymnastik kann nur gut für euch sein, schaden tut sie nicht. Aber wenn du dir schon Gedanken machst, würde ich mir auf alle Fälle noch eine andere Meinung holen.

    LG Nele
     
  5. Hi Madlen,

    Ich würde mir keine großen Sorgen machen.

    Und Krankengym, vernünftig angewendet, kann Großes bewirken!! Das halte ich für eine prima Idee und allemal sinnvoller als sofort eine Vorstellung in der Klinik.
     
  6. Madlen

    Madlen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    Beiträge:
    2.922
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hamburg
    Danke für eure Antworten, ich werde mich nochmal mit meiner Ki Ärztin zusammen setzen und sie mal auf Krankengymnastik ansprechen.

    Da wo sie hin will kommt sie ja auch durch schieben nach hinten und drehen im Kreis.
    Vielleicht geht es ja wirklich irgendwann mal ganz schnell aber man sieht ja auch was andere Kinder in dem Alter können. Ich weiß man soll nicht vergleichen, aber man tut es trotzdem.
     
  7. Antonia´s Mama

    Antonia´s Mama Mrs. Doolittle

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    5.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo madlen

    antonia krabbelt erst seit dieser woche "richtig"und alleine hinsetzen kann sie sich seit ungefähr 4 wochen.also keine panik!meine KIÄ hat bei der letzten untersuchung nichts von entwicklungsverzögert gesagt.manche kinder lernen eben etwas schneller , manche brauchen zeit.antonia ist dafür unglaublich an ihrer umwelt interessiert und kann sich längere zeit mit etwas beschäftigen.ausserdem erkennt sie zusammenhänge sehr schnell.
    und ich denke, dass deine maus bestimmt auch etwas kann, was für ihr alter schon enorm ist.
    warte einfach noch ein bischen ab(natürlich nicht zu lange).

    gruss petra
     
  8. Idefix

    Idefix Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    3.877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo :winke:

    Also, ich habe durch meine Erfahrungen mit Mayleen gelernt, das man nicht früh genug etwas abklären kann. Hätte ich nicht fast drei Jahre lang meinem Kia vertraut, der immer der Meinung war, es verwächst sich ja alles, hätte Mayleen jetzt nicht so viele Probleme.

    Gibt es in Eurer Nähe ein SPZ? (Sozial Pädiatrisches Zentrum?) Die Leute kennen sich mit entwicklungsverzögerungen aus und können auch ein Kind, was nur ein wenig Anspurn durch KG braucht, von einem Kind, was wirklich entwicklungsverzögert ist, unterscheiden.

    Ich muss ganz ehrlich sagen, ich verstehe Deinen Kinderarzt nicht. Wenn er schon den Verdacht einer Entwicklungsverzögerung hat, muss er doch sofort handeln. Denn gerade in jungen Jahren können Kinder eine Entwicklungsverzögerung viel besser ausgleichen, als wenn sie schon etwas älter sind.

    Verstehe mich jetzt bitte nicht falsch, ich will Dir um Gottes Willen keine Angst machen, ich lege Dir nur ans Herz, wenn so eine Diagnose schon im Raum steht, das genauestens aufklären zu lassen.

    Ich weiss um die Schwierigkeiten, die Mayleen immer noch hat und möchte das eigentlich anderen Kindern ersparen, nur weil wieder einige Ärzte meinen, sie müssten ihr Budget aufbessern.

    Tu Dir selber und Deinem Kind einen Gefallen und geh zu einem anderen Arzt und hole eine zweite Meinung ein. Das ist nichts schmlimmes und du hast gewissheit. Manchmal wirken schon ein paar mal KG wunder.

    Hälst Du mich auf dem Laufenden??

    Liebe Grüße,
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...