Mückenstiche, Spinnenbisse, Allergie? - Bitte mal ansehen

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von talnadjöfull, 4. August 2007.

  1. talnadjöfull

    talnadjöfull Bücherwurm

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wilhelmshaven (Nordseeküste)
    [​IMG]

    (Der Mund ist nicht ganz sauber, bitte drüber wegsehen :) )

    Sie hat sie nur auf der rechten Gesichtshälfte und auf der rechten Hand sind auch ein paar. An anderen Körperstellen und auf der linken Seite ist nichts. Mein Mann hat einen (vermutlichen) Mückenstich auf seiner rechten Hand.

    Wir sind erst von gewöhnlichen Mückenstichen ausgegangen und haben dementsprechend behandelt. Gebessert hat sich nichts, eher im Gegenteil. Eigentlich sollten die Stiche dann doch langsam zurückgehen, oder? Sie sind jetzt etwa eine Woche alt. Eine befreundete Krankenschwester hält es auch für Mückenstiche.

    Wir werden Montag zur Kinderärztin gehen, wenn sich bis dahin nichts getan hat. Vielleicht kann ich aber vorher schon etwas tun, wenn ich weiß, was es ist.
     
  2. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.768
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: Mückenstiche, Spinnenbisse, Allergie? - Bitte mal ansehen

    Wir hatten mal durch ein Amselnest auf dem Balkon Flöhe, die Stiche waren auch so in "Bahnen" angeodnet (immer so 5/6 hintereinander) und waren furchtbar langwierig.
     
  3. talnadjöfull

    talnadjöfull Bücherwurm

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wilhelmshaven (Nordseeküste)
    AW: Mückenstiche, Spinnenbisse, Allergie? - Bitte mal ansehen

    Flöhe hatten wir schon mal. Schließ ich nicht aus, aber damals hat sich das nicht so "entzündet" bei ihr, sie war zu der Zeit ein Krabbelkind. Die Katze (jetzt haben wir sie leider nicht mehr) hatte sich nicht gekratzt, so kamen wir gar nicht erst drauf. Damals hatte sie es auch an mehr Körperstellen als nur offenliegender rechter Seite.

    Flöhe schließe ich aber nicht aus. Mögen die rhesus positiv lieber? Ich liege mehr unterm Fenster als Mann und Kind (rechte Bettseite wäre für die beiden ein möglicher Nenner) und habe NICHTS.
     
  4. talnadjöfull

    talnadjöfull Bücherwurm

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wilhelmshaven (Nordseeküste)
    AW: Mückenstiche, Spinnenbisse, Allergie? - Bitte mal ansehen

    Eine Linde steht 2 m entfernt vom Fenster. Der Raum neben dem Schlafzimmer hat einen Balkon. Da ist ein Schwalbennest drauf, allerdings zur anderen Seite hin.
     
  5. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    AW: Mückenstiche, Spinnenbisse, Allergie? - Bitte mal ansehen

    So wie ich das sehe sind es echt "nur" Mücken.

    Sonja, Anna und auch das Nachbarsmädchen hats nämlich genauso erwischt.

    Und auch bei uns reagieren nur die Kinder so, dass die die Stiche z.T. ganz dick und hart rot geschwollen und richtig heiß sind, teilweise sogar mit Bläschen! Wir Erwachsenen haben zwar auch ein paar Stiche aber nichts so dramatisches.
    Liegt vielleicht an den allgemeinen Umweltgiften, auf die Kinder sensibler reagieren, oder weiß der Geier.

    Flöhe sinds bei uns jedenfalls sicher nicht, auch wenn die Stiche genauso in Haufen sind. Ich kenn Flohbisse aus einem lang zurückliegenden Urlaub, und die Stiche sahen ganz anders aus. Und genauso wie bei Euch ist bei den Kindern immer nur der Teil des Körpers zerstochen, der besonders exponiert war, wo also ein Fliegvieh gut hinkommt.

    Was hast Du denn bisher als Behandlung versucht? Ich hab erst Combudoron genommen, das half aber gar nicht.

    Fenistil hat dann alles weggekriegt, auch die ganz fiesen Schwellungen, und größtenteils wohl auch den Juckreiz. Ich kann jetzt aber ehrlich gesagt nicht genau sagen ob das nur der Verdienst vom Fenistil allein war. Ich hab nämlich auch mein Homöopathiebuch gewälzt und Anna zum Fenistil dazu noch Ledum gegeben, das schien mir passend bei ihr. Und ihre Stiche haben sich wirklich innerhalb eines halben Tages drastisch gebessert.

    Gute Besserung der armen Maus!

    LG :winke:
     
  6. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Mückenstiche, Spinnenbisse, Allergie? - Bitte mal ansehen

    Martina, für mich sieht das auch nach Mückenstichen aus (Wanzen werdet Ihr ja wohl nicht haben, das kann auch so aussehen). Wenn alles bisher nicht geholfen hat, kann ein wenig Ebenol vielleicht mehr bringen.
    Liebe Grüße, Anke
     
  7. Dinchen

    Dinchen Invisible Girl

    Registriert seit:
    16. April 2004
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sankt Augustin
    AW: Mückenstiche, Spinnenbisse, Allergie? - Bitte mal ansehen

    Ich hab noch irgendwo gelesen das die Mücken dieses Jahr besonders viele Allergiestoffe im Speichel haben, und die Stiche deswegen teilweise so extrem groß und geschwollen sind, mich hats auch total erwischt....

    Lg
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. mückenstich allergisch

Die Seite wird geladen...