Mitarbeiter Kredit

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von janniksmamie, 22. November 2004.

  1. janniksmamie

    janniksmamie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Region Hannover
    Hallo ihr lieben,

    nachdem ich gerade mal wieder ganz heftig mit "meiner" Sozialamtsmitarbeiterin zusammen gerasselt bin, bin ich jetzt am überlegen wie ich das nächste Jahr (bis ende meiner Elternzeit) ohne Sozialhilfe zurande kommen könnte :jaja: nun habe ich etwas davon gehört das größere Firmen ihren Mitarbeitern Kredite zu Sonderkonditionen anbieten können (ob meine Firma dazu gehört weiß ich noch nicht). Die Sache ist jetzt die, es musste schon ein etwas größerer Kredit sein, da ich ja ein gutes Jahr davon leben muss. Kennt sich da jemand von euch mit aus?

    LG
    Heike

    P.S. mir ist schon klar das ich mir damit einen haufen Schulden aufbürden würde, aber ich mag nicht mehr vom Sozi Amt beobachtet werden (ich musste sogar meine Kontoauszüge abgeben 8-O :-| ) und die ständige bevormundung stört mich auch erheblich...
     
  2. AW: Mitarbeiter Kredit

    Ich kenne das nur von meinem Arbeitgeber: Dort hatte ich mal vor Jahren einen Kredit über 5.000 DM bekommen, der zinslos war, aber in festen Raten von 250 DM / Monat zurückgezahlt werden musste. Ich fand das einerseits ganz gut, aber andererseits fand ich es ganz schön schwierig über 20 Monate dann auf 250 DM zu verzichten.
    Ob Dein AG das macht ist seine Sache, aber, ohne Deine Situation näher zu kennen:
    Mit einem Kredit, bürdest Du Dir Schulden auf und gehst auch die Rückzahlungsverpflichtung ein. Selbst wenn der Kredit zinslos sein sollte, müsstest du Dir nach dem Jahr überlegen, wie Du dann Deinen Lebensunterhalt bestreiten willst und auch die Raten für die Tilgung aufbringen willst.
    Wie hoch müsste der Kredit denn sein, damit Du da ein Jahr von leben könntest?
    Und wie lange willst Du den zurückzahlen? Ich stelle mir das schwierig vor.

    Ausserdem: So doof das klingt: Sozialhilfe ist "geschenkt", d.h. Du hast einen Anspruch darauf und Du musst auch nichts zurückzahlen, wenn Du bei Antragstellung keine wichtigen Angaben verheimlichst oder betrügst.
    Im Hinblick auf Deine persönlich - finanzielle Zukunft würde ich versuchen, dieses Jahr rumzukriegen, auch wenn Du mit Deiner Sachbearbeiterin nicht klar kommst. Aber sich statt dessen in Schulden stürzen, an deren Tilgung Du noch lange zu kauen haben wirst... ?

    Gruß

    Darkdancer
     
  3. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    AW: Mitarbeiter Kredit

    Hallo Heike,

    ich kann verstehen dass du dich beobachtet fühlst, doch die Kontrollen haben ja ihren Sinn! Ich finde es auch ätzend, dass ich von Sozialhilfe lebe doch auf der anderen Seite bin ich froh dass ich so die Möglichkeit habe volle 3 Jahre bei meinem Zwerg zuhause zu sein.

    Inzwischen habe ich - was die Formulare etc. angeht - ein dickes Fell bekommen. Von mir aus können die jeden meiner Kontoauszüge in vierfacher Ausfertigung bekommen :cool: Und meinen Zykluskalender noch dazu :bissig:

    Von dem Arbeitgeberkredit rate ich dir ab, das kann nach hinten losgehen. Was ist, wenn du aus irgendwelchen Gründen die Raten nicht zahlen kannst?

    Viele Grüsse,

    Steffi
     
  4. AW: Mitarbeiter Kredit

    Ohweia Heike,

    neee das tät ich auch nicht!!:roll:

    Das mit der Bevormundung und dem Kontenoffenlegen ging mir auch gewaltig gegen den Strich , aber das was du da vor hast klingt schon fast nach Harakiri .

    Gibt es nicht die Möglichkeit sich von einem anderen Berater beraten zu lassen? Frag doch mal beim Amt nach, dass du dir von der Beraterin nicht gut behandelt vorkommst, man ist diesen Leuten nicht auf Gedei und Verderb ausgeliefert, es gibt so was wie Dienstaufsichtsbeschwerden etc.

    Ich weiss , es ist schwer, wenn man selber nicht betroffen ist gute Ratschläge zu geben, mach es nicht, dir und Jannik zu liebe, die Kosten wirst du so schnell nicht los.

    Drück dich ganz dolle:bussi:
    Sabine
     
  5. janniksmamie

    janniksmamie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Region Hannover
    AW: Mitarbeiter Kredit

    Hallo ihrs,

    danke für eure Ratschläge und Denkanstösse :bussi: ich bin jetzt auch von dem Gedanken wieder weg (es stört mich nur so wahnsinnig das ich nicht selber für meinen Unterhalt aufkommen kann) und natürlich liege ich immernoch (oder mal wieder) mit dem Soziamt im Klinsch :-? aber das ist jetzt nix mehr was sich nicht kurzfristig klären lässt. Und inzwischen bin ich auch glücklich darüber das ich noch ein Jahr bei Jannik bleiben darf.

    LG
    Heike
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...