Mitarbeit der Lehrer...ohne Worte

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von kleine Hexe, 2. Juli 2008.

  1. Da ja mein (B)Engelchen (12) nicht wirklich einfach zu handeln ist und immer wieder mal versucht die Schule, Mitschüler und uns als Eltern an der Nase herumzuführen, wenn es um Hausaufgaben, Mitarbeit etc geht, telefonier ich ja nun schon alle 4 Wochen mit der Lehrerin. Da wird mir immer gesagt "alles super, ihre Tochter macht hervorragend mit...weiter so." Renn ich zum Elternsprechtag, auch da "ihre Tochter macht super mit alles bestens". Auf Elternabenden, wobei man sagen muss wir hatten nur einen einzigen dies Schuljahr:bruddel: die gleichen Wortlaute...alles super, prima, keine Probleme. Wenn etwas im Hausaufgabenheft steht (was von Lehrern und uns täglich gegengezeichnet wird) ist das belanglos, da gehts um Material was dazu gekauft wird. Naja man denkt sich dann nichts schlimmes. Ende des Schuljahres kommt meine Tochter heim und erzählt völlig von den Socken das ihre Kunst und Reli Lehrein sie beleidigt hätte (sie würd gucken wie ein abgestochenes Schwein, doofes Kind etc) ich mal ein ründchen angesäuert versucht diese jene welche anzurufen...nix. Ich in die Schule das der KLassenlehrerin geschildert und ihrgesagt ds die Dame nie erreichbar wäre. Die wusste von einer allgemeinen Problematik in diesen Fächern und schaltete sich ein. Ein paar Tage später rief mich betreffende Lehrerin an und meinte mir ein Psychogespräch aufdrücken zu müssen das mir ganz anders wurde. Ehrlich für mich legte die Frau eine Art an den Tag das mir die Kinnlade fiehl. Man wurde als dummchen von der Hausfrauenfront hingestellt, ich müsste für sie verständniss haben wenn sie überfordert wäre etc. Nööööööööööönöööööööö nich mit mir. Ich sagte ihr ich könne mir gerade bildlich vorstellen wie sie mit Schülern umginge wenn ich gerade merke das der Respekt vor Erwachsenen schon äußerst gering ist, das ich mir ihre Meinung nicht aufzwingen liese und ich ein Gespräch mit Stufenleiter und Klassenlehrin wünsche da ich eine entschuldigung für dieses Benehmen verlange....Platsch aufgelegt:bruddel::bruddel:Gespräch kam, wieder dominanz pur:piebts:mit erhobenem Zeigefinger quer über den Tisch tadelnd auf mein Kind eingeredet, worauf ich sagte sie solle den Finger einziehen sonst platz ich gleich. Stufenleiter und Klassenlehrer taten sehr gelangweilt und alles drehte sich im Kreis. Die Lehrerin entschuldigte sich schlieslich nach langen querelen für ihren "ausrutscher"(ja so nennt man das an der Schule) und drangsaliert im Unterricht fröhlich meine Tochter weiter. Darauf gab es noch einmal einen Brief von mir das sie das zu unterlassen hat da ich sonst andere Konsequenzen richtung Schulamt ziehen müsste. Seit dem nimmt meine Tochter ua nicht mehr am Religionsunterricht teil und es wird überlegt ob es nicht doch besser ist der Lehrerin eine andere Klasse in den Fächern zukünftig zuzuteilen:heilisch: Naja erstes Problem weg. Dann 2 Wochen vor den Zeugnissen anruf von der Mathelehrerin meiner Tochter. Meine Tochter würde !!ständig!!! den Matheförderunterricht schwänzen, und auf Grund von schlechter MItarbeit etc eine 5 im Zeugniss bekommen :umfall::umfall:Ich sagte dan nur seit wann fällt ihnen das denn auf.....sie "schon das ganze Schuljahr!!" ich nur "bitte wie?" ich teilte ihr mit das ich es doch schon recht unverschämt finde das sie jetzt damit kommt, wo Noten feststehn und das Schuljahr gelaufen ist. Sie sagte nur das das ganze wohlö in dem allgemeinen Schuldrubel untergegangen sein muss. Ach ja....macht doch nüx....geht ja nur um ne Mathenote:steam: Ich kam mir da nur noch belogen und veräppelt vor. Ich hätt dafür zu sorgen das meine Tochter da anwesend wäre...ja neeeeeeeeeeeee is klar. Ich schick sie in die Schule, soll ich nun auch noch nach jeder Stunde am Klassenzimmer warten und darauf achten das sie den nächsten Schulraum betritt?? Könnt ja bei der Gelegenheit noch nen Käffchen für den Lehrkörper mitbringen:schimpf:Die Schule hat doch einen Beitrag dazu zu leisten, sind die nicht verpflichtet mich umgehend darauf hinzuweisen wenn solche Probleme auftreten. Ich bin drauf und dran das ganze dem Schulamt zu melden, da ich finde hier werden wichtige Dinge einfach versäumt und die Lehrer ruhen sich auf den Eltern aus. Kennt ihr so etwas von euren Schulen?? Was würdet ihr da machen?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...