Mit Baby und Kleinkind zum Spielplatz?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von RTA, 16. Juli 2003.

  1. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    HAllo,

    wir haben jetzt bei dem schönen Wetter ein recht großes Problem.

    Tabea will natürlich gerne raus, auf den Spielplatz und das soll sie ja auch, aber Aaron spielt da nicht mit.

    Im KiWa bleibt er nciht sitzen, im Tragetuch auch nicht. Auf dem Arm hält er es nur begrenzte Zeit aus (und ich sowieso), aber runterlassen kann ich ihn nicht, weil er alles in den Mund steckt.

    Das scheint bei ihm extrem zu sein !?

    Ich habe ja nichts gegen ein paar Grashalme oder mal eine handvoll Sand, aber er nimmt alles: Steine, Kräuter, Unkräuter, Zigarettenkippen, Dreckklumpen, Pilze :o :heul:
    Und er ist so schnell dabei, daß ich ihn kaum aufhalten kann.

    Habt Ihr vielleicht ein paar Tips für uns, oder waren Eure Babys alle so brav?

    LG
    Regina
     
  2. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Ich habe ein ähnliches Problem und bislang noch keine Lösung gefunden... :( Christina geht auch sehr gern auf den Spielplatz, zumal wir keinen eigenen Garten haben, aber Johannes macht da auch nicht mehr mit. Im Kiwa brüllt er nur und in die Bauchtrage kann ich ihn auf dem Spielplatz nicht setzen. 1. ist mir das auf die Dauer zu anstrengend und 2. bin ich dann nicht beweglich genug um dauernd Christina hinterherzujagen, die natürlich auch nicht brav im Sand sitzen bleibt und Kuchen bäckt,sondern lieber auf Schaukeln, Rutschen etc. herumturnt oder schlimmstenfalls sogar allein den Heimweg antritt! :o
    Folglich waren wir schon ewig nicht mehr auf dem Spielplatz. Derzeit mache ich es so, daß ich versuche, so oft wie möglich Freunde zu besuchen, die einen Garten mit Sandkiste/Planschbecken o.ä. machen. Wenn es richtig heiß ist, stelle ich Christina schon auch mal eine Wanne mit Wasser auf den Balkon und setz mich dann mit Johannes daneben. Ansonsten bleib ich bei der Hitze eh lieber drinnen (ist für Johannes besser) und wenn mein Mann dann vom Dienst kommt, geht er mit Christina vor dem Abendessen noch eine Runde raus, Bobbycar fahren, radeln o.ä.

    Das hilft Dir jetzt zwar nicht wirklich weiter, aber vielleicht ist es ein schwacher Trost, daß Du nicht allein bist mit Deinem Problem... :-? Ich beneide auch immer die Mütter, deren Babys stundenlang brav im Kinderwagen bleiben, während sie gemütlich auf der Bank sitzen und ihren ebenfalls braven Kleinkindern beim Spielen zusehen... :eek:

    LG, Bella :blume:
     
  3. hallo

    wie wäre es denn mit der Bauchtrage??? und zwar sorum das er alles sehen kann??

    Gruss Melanie
     
  4. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.827
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Hallo Regina,

    Aaron krabbelt wahrscheinlich schon, oder?? Da hilft es wohl auch nix eine große Decke mitzunehmen, auf der er dann nicht so viel Auswahl für seinen Mund hat....

    Unsere zweite ist zwar noch nicht da, aber ich kann mómentan auch nicht auf den Spielplatz. Wir haben nur so Superkletterturmrutschen, auf die dann Yannick hochklettert und ich komme aber mit meinem dicken Bauch nicht hinterher (will auch kein Risiko eingehen) und alleine sind die noch zu krass.

    Wir haben aber Gott sei Dank einen großen Garten....

    Somit keine große Hilfe.............sorry,
    su
     
  5. Hi,
    also unsere "frisst" auch alles. Bes. gerne Steine. Die sind auch so ziehmlich das einzige, was ihr wegnehme, Zigarettenkippen, spez. blumen sind auch tabu, da sie giftig sind. Aber an sonsten, ich habs aufgegeben, und siehe da, nach 3 Händen Sand und nix zum Trinken hat sie eins gemerkt: weniger ist angenehmer. Gras und Gänseblümchen, Klee, Blätter... wennichs seh, versuch ich das Zeugs verschwinden zu lassen, wenn nicht, dann halt nicht....

    Aber wie gesagt, nach 3 Monaten "allesfressen" ist es bedeutend besser geworden.

    SErvus
    Sabine[/i]
     
  6. Die Hummel war in dem Alter auch ähnlich drauf ... sie stopfte auch ALLES in den Mund :eek:

    Aber ich bin immer gerne mit ihr auf den Spielplatz gegangen. Hab halt brav daneben gesessen und aufgepasst wie ein Schießhund :)
    Einen Radius von 1 m² hab ich immer vorher "sauergemacht" ehe ich sie abgesetzt habe in der Sandkiste ... so ging es einigermaßen.

    Ich habe noch kein Kind gesehen, dass in diesem Alter nicht wirklich alles in den Mund gesteckt hat. Das ist völlig normal, da andere Sinne noch nicht so gut ausgeprägt sind. Legt sich von alleine irgendwann. Und selbst heute noch - obwohl kaum noch - kommt es vor, dass Julie meint, sie müsse doch kosten :-D :???:
     
  7. Da wuerde zur Not vielleicht ein Schnulli helfen ??????

    Liebe Gruesse Nicole
     
  8. Also wenn ich mit Lena auf den Spielplatz gehe, sie liebt Sand, gebe ich Ihr einen Nucki, da ich keine Lust habe, daß Sie den Sand ißt, ich finde die Vorstellung einfach ekelerregend wenn ich daran denke, wieviel Katzen da schon draufgestrullert haben. Von Kippen und Glas erst gar nicht zu sprechen. :o
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...