Milupa Kartoffelbrei

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von waldschnepfe, 27. Februar 2008.

  1. waldschnepfe

    waldschnepfe Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    1.650
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bei Nürnberg
    Liebe Schnullerfamilie,

    ich wollte mich mal erkundigen, was ernährungsphysiologisch vom Milupa Kartoffelbrei zu halten ist. Friedrich ist ja kein Fan des Getreide-Milch-Breis am Abend. Ich habe schon einiges versucht: selbstgerührt aus 2er Milch und Hirse/Reis, Miluvit mit, Aptamil Hirse-Milchbrei. Der Grund ist glaube ich, dass er nicht so auf Süss steht. Das Mittagessen liebt er dafür heiss und innig. Daher kam ich jetzt auf die Idee, vielleicht abends auch was Deftiges zu geben. Der Milupa Kartoffelbrei (enthält Folgemilch, Kartoffeln und Gemüse) schmeckt ihm bisher auch echt gut. Frage ist: fehlt ihm was, wenn ich den dauerhaft abends anstatt des Getreide-Milch-Breis gebe?

    Viele Grüße

    Verena
     
  2. smartemaus1

    smartemaus1 Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2007
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Heppenheim
    AW: Milupa Kartoffelbrei

    Hallo Verena!!

    Also mit der Nährwertangabe bin ich überfragt, aber was kann an Kartoffeln mit Gemüse ungesund sein? Ich hab den Kartoffelbrei auch ausprobiert, der kam damals neu auf den Markt. Ich fand es eine gute Alternative, aber habe ihn dann meistens selbst gemacht ( mit Bebivita 1).

    Möglicherweise ist der Kartoffelbrei von Milupa mit Vitaminen und Mineralstoffen angereichert. Ob der selbstgekochte dann da mitkommt??

    Meine Twins haben dann bald Brot mit Käse gegessen am Abend.

    Lg Martina
     
  3. waldschnepfe

    waldschnepfe Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    1.650
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bei Nürnberg
    AW: Milupa Kartoffelbrei

    Hallo Martina,

    vielen Dank für Deine Antwort.
    Ich habe mich halt gefragt, ob er dann insgesamt genug Getreide bekommt... Sicher ist Kartoffel ja nicht schlecht, aber die kriegt er ja schon mittags.
    Mit Brotessen ist bei uns leider noch nix. Friedrich hat noch keinen einzigen Zahn, würgt selbst an ganz weichen Bananenstücken schrecklich rum und hat bisher auch noch kein Gluten bekommen. Seine Schwester hat damals so mit 13-14 Monaten erst mit Brot bekommen also fast doppelt so alt, wie er jetzt ist.

    Viele Grüße

    Verena
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...