Milchverweigerung, Essensplan und sonstige Fragen

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Lilienfrau, 3. März 2004.

  1. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ute,

    Johanna wird ja nun bald 11 Monate alt und die Milchflasche mag sie gaaar nicht mehr so gern - morgens geht es, aber abends trinkt sie nur noch höchstens 50ml. Nun überlege ich, ob ich die Abendflasche einfach weglasse, brauchen tut sie sie wohl nicht mehr, oder?

    Ihr Essensplan sieht derzeit so aus:

    8 Uhr 230ml Milumil2
    gegen 9 Uhr ein Toast- oder Dinkelbrot mit Käse, dazu etwas Tee
    13 Uhr Mittagessen (mit mir, Gemüse mit Kartoffeln oder Nudeln)
    16 Uhr Obst (Banane oder Gläschen) mit Brot oder Dinkelstangen
    19 Uhr Milchbrei widerwillig, lieber ein Brot mit Käse oder Marmelade
    20 Uhr 50ml Milumil2

    Den Milchbrei abends mag sie auch nicht mehr, da isst sie nur ganz wenig von. Wenn ich ihr aber ein Brot mache ist das in nullkommanix weg (mit 2 Zähnchen :eek: ). Reicht denn so ein Brot aus? Das kommt mir so wenig vor im Vergleich zum Brei... und sie bräuchte doch die Milchmenge noch, oder? Wenn ich jetzt die Abendflasche weglasse UND den Milchbrei, hat sie doch zu wenig Milch für ihr Alter?!

    Trinken tut sie nach wie vor viel zu wenig, und auch nur aus einem Glas. Ihre Nuckelflasche fasst sie nicht mehr an :-? und einen Trinklernbecher nimmt sie auch nicht. Aus dem Glas schafft sie aber natürlich nicht so viel wie aus der Flasche, zumal auch noch einiges daneben geht - Madame will ja bitteschön das Glas auch nur selber festhalten ... langsam gehen mir auch die Trinkideen aus - ob ich es mal mit einem Strohhalm probiere? ;-)

    Liebe Grüße und danke!

    Alex
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Ich würde es mit dem Strohhalm mal probieren. Ich habe vor einiger Zeit Saskia mal übertrieben vorgemacht, daß man damit trinken kann und sie wußte sofort, wie es geht.
    Biete Johanna doch zum Abendbrot Milch aus dem Glas an, evtl. auch mal Milupino probieren. Saskia mag zu sowieso stärkereichem Essen keine stärkehaltige Milch.
    Sonst finde ich es gut, daß Deine Madame so gut von der Flasche loskommt, viele andere haben damit mächtige Probleme...
    Eine Scheibe Brot mit Milch reicht in dem Alter als Abendbrot eigentlich aus, da mußt Du Dir keine Sorgen machen. Tagsüber ißt sie ja auch genügend, damit sollte es nachts keine Probleme geben.
    LG, Anke
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Mensch, ich seh noch dein Schwangeren-Avatar und jetzt flitzt die Kleine schon :D


    Abends wäre die Kombi Brot und Flasche in Ordnung. Strohholm schon versucht :-D

    Schau mal hier www.babyernaehrung.de/kleinkind_kost.htm da kannst du schon mal vorlesen und dich vorbereiten was so alles ansteht :wink:

    400 ml Milch am Tag wäre sehr gut - mit 330 ml bin auch ich zufrieden :)

    Grüßle Ute (mal wieder in Zeitnot)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...