milchfreie Ernährung gegen Infekte?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Yel, 17. Februar 2005.

  1. Yel

    Yel

    Hallo Zusammen,

    meine Kinder sind seit Oktober wieder einmal dauerkrank. Erkältung, Husten, Brochitis, Mandelentzündung, Lungenentzündung etc. Elisa hatte dadurch nun auf beiden Ohren wieder Paukenergüsse und hörte sehr schlecht. Unser homöopathischer Ohrenarzt empfahl uns daraufhin komplett auf Milchprodukte zu verzichten, zuckerfrei und mehr Vollkornprodukte zu essen. Ich muss zugeben, dass mit dem zuckerfrei haben wir nicht ganz geschafft, aber im hausgebrauch konnten wir wenigstens schon mal auf Rohrzucker umsteigen. Wir sind auf Sojamilch umgestiegen und nehmen nun fast nur noch Vollkornprodukte zu uns.

    Was soll ich sagen.... Elisas Ohren sind wieder frei (nach 4 Wochen), die Schleimhäute nicht mehr blau angeschwollen....Die Kinder sind (abgesehen von den aktuellen Windpocken :) ) ziemlich infektfrei. Nun möchte ich von euch wissen, ob ihr in dieser Beziehung Erfahrung gemacht habt? Ich muss dazu sagen, dass wir lediglich auf Milch, Joghurt und Quark verzichtet haben. Käse war erlaubt. Ebenso Produkte die Milchpulver enthalten.

    Also...bin gespannt auf eure Erfahrungen :)

    Liebe Grüße
    Yel
     
  2. AW: milchfreie Ernährung gegen Infekte?

    Dieselbe Erfahrung wie Du hat eine meiner Freundinnen auch gemacht: ihr Sohn reagiert auf Milch (jedoch nicht auf Milchprodukte wie Käse oder Joghurt) mit vereiterten Mandeln. Ihr Arzt hat sie auf diesen Zusammenhang hingewiesen und sie konnte durch Verzicht auf Trinkmilch dem Kind eine OP ersparen.

    Wenn ich jetzt so überlege, meine Tochter Daniela lebt aus Allergiegründen komplett milchfrei. Sie hat oft Bronchitis, aber eine Ohrenentzündung hatte sie noch nie...ob das zusammenhängt?
    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. paukenerguss kuhmilch

    ,
  2. paukenerguss durch milch

Die Seite wird geladen...