Mikail Kasimir hat Asthma!

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von nil, 30. Dezember 2006.

  1. nil

    nil

    Hallo!

    Einige kennen mich,ich war lange nicht da,weil ich mich von meinen Lebenspartner getrennt habe und eine schwere Zeit hinter mir habe. Mein Sohn hat auch einiges mitbekommen leider,aber er ist im Spielgarten (wie Kindergarten ab 2 Jahren für 2 mal in der Woche) und ansonsten versuche ich mein bestees, das es ihm wieder gut geht inschallah.

    Nun wurde bei ihm vor 3 Wochen Asthma festgestellt (anfangsstatus er hatte vorher Bronchitis),ich inhaliere ihn regelmässig und bin sehr traurig. Habe ich was falsch gemacht?Wer kennt sich damit aus,und würde sich gerne austauschen mit mir?:winke:
     
    #1 nil, 30. Dezember 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Dezember 2006
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Mikail Kasimir hat Asthma!

    So eine Diagnose zu hören ist immer schlimm. Aber: Du hast nichts falsch gemacht. In den allermeisten Fällen gibt es eine genetisch bedingte Veranlagung für Asthma - nur der Zeitpunkt, wann es dann zum Vorschein kommt, variiert.
    Mach Dir also bitte keine Vorwürfe. Es ist gut, daß er jetzt behandelt wird, daß Ihr wißt, womit Ihr es zu tun habt. Und Du wirst sehen: Mit der Zeit werdet Ihr damit gut zurecht kommen.
    Und wenn Du Fragen hast - nur zu!
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. nil

    nil

    AW: Mikail Kasimir hat Asthma!

    Danke dir sehr für deine Antwort,ich denke immer,es liegt an mir und so,ich habe mich etwas im internet erkundigt,welche Allergie er hat und gegen was,weiss ich noch nicht,muss mal schauen wass die Ergebnisse bringen.Ansonsten inhaliere ich ihn regelmässig und Tabletten.Bringt eine Kuraufenthalt etwas?
     
  4. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Mikail Kasimir hat Asthma!

    Eine Kur kann viel bringen - aber ganz ehrlich: Damit würde ich noch ein wenig warten, dafür ist Dein Sohn noch zu jung, um wirklich davon zu profitieren. Macht erstmal in Ruhe alle nötigen Untersuchungen, vielleicht ist im Sommer ein Urlaub am Meer möglich. Eine Kur würde ich (vom Verstehen und Mitmachen des Kindes her) erst mit drei bis vier Jahren anraten.
    Liebe Grüße, Anke
     
  5. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.728
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Mikail Kasimir hat Asthma!

    Nil, wir sitzen auch im Anfangsstadium des Asthmas und seiner Diagnose. Inhalieren müssten wir dreimal am Tag Chromohexal, eigentlich alle 6 Stunden - ist mit Beruf, Uni und Kindergarten kaum vereinbar, so dass wir dreimal versuchen, aber keinesfalls 6 Stunden Zyklen schaffen. Sollte das nicht reichen, muss ich entweder meinen ganzen Tagesplan umschmeißen um die 6 Stunden zu packen (also den Pari in den Kiga fahren, weil dalassen mag ich ihn nicht) oder auf Cortison umsteigen. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass ersteres besser wäre, auch wenn es mich zeitlich wieder zurückwirft im Studium ... bisher fand sich immer ein Weg. Vielleicht lässt sich auch ein zweiter Pari finanzieren. Steine sind dazu da, das man sie wegräumt. Auch wenn es kräftezehrend ist, so ist es doch ein Training um gegen die Hürden des Alltags besser antreten zu können.

    Ich für meinen Teil habe dafür gekämpft, endlich diese Diagnose aus dem Munde der Ärzte zu hören, denn damit können wir was anfangen. Wir wissen, womit wir es zu tun haben. Wir können entsprechend medikamentös behandeln. Wir können Auslöser suchen und wenn wir sie gefunden haben, versuchen zu vermeiden. Das mag jetzt kühl klingen, aber mir geht es mit einer greifbaren Diagnose besser, ich hab ein dreiviertel Jahr gekämpft darum. Ein Bluttest ergab, dass Ariane keine Allergien hat. Und doch ... Ariane reagiert auf Apfel seit sie 6 Monate alt ist, sie hatte Asthmaanfälle im Frühjahr zu der Zeit, als Ingo (mein Mann) mit seiner Birkenpollenallergie kaum leben konnte ... Das alles sieht nach Allergie aus, erklärt aber aktuelle Anfälle nicht. Ich vermute, da steckt noch mehr dahinter. Gefunden haben wir bislang nichts. Ich versuche nach einem solchen Anfall den Ernährungsplan aufzudröseln nach Unregelmäßigkeiten. Das ist ein Ansatz, aber bislang brachte er keine Erkenntnisse. Ich weiß auch, dass Ariane Asthmaanfälle bekommt, wenn wir bei meiner Oma waren und die in ihrer Wohnung geraucht hat ... Der letzte Anfall kurz vor Weihnachten ist nur eine heftige Bronchitis geworden, dank der inhalierten Medikamente.

    Übrigens: Du hättest nichts tun können, es zu verhindern und du kannst nichts getan haben, was es ausgelöst hat. Asthma ist oft genetisch bedingt. Ich musste damit rechnen, mein Mann hatte das als Kind auch. Allerdings stehen die Chancen gut, das es sich verwächst. Hoffen wir das Beste.
     
    #5 Schäfchen, 2. Januar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2007
  6. MamivonPrinzTom

    MamivonPrinzTom Familienmitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: Mikail Kasimir hat Asthma!

    Liebe Nil!

    Uns geht es genauso, Tom hat auch Asthma. Diese WE war wieder der reinste Horror. Denn aus der chronischen Bronchitis hat sich gekoppelt mit Durchfall und Madelentzündung ein schwerer Infekt entwickelt. :( Also Antibiothika! Ich kann Dir gar nicht sagen, was ich dem Kind am WE alles für Medikamente gegeben habe. Quasi alle 90 minuten...:ochne:

    Tom ist Hausstauballergiker der höchsten Stufe und reagiert außerdem auf Katzen- und Pferdehaare. Lebensmittel verträgt er alle. :achtung:

    Du darfst Dir keine Vorwürfe machen! Es hat wirklich nichts mit Dir zu tun. Es ist nun mal eine Sachen, die vererbt wird. Unser Papa ist auch ALlergiker, bzw. seine ganze Famiie.

    Wir sind bei einem sehr guten Arzt, und denoch kam ich Sonntag um sieben Uhr zum Notdienst, da erzählt er mit etwas von einem Parabog??!!!
    Kennst Du das vielleicht Andrea?
    Er meinte, ich solle darauf bestehen, dass uns soetwas verschrieben wird. Dazu gab er mir einen Zettel mit Medikamenten, die inhaliert werden sollen.

    Er war eigentlich mit Ketotifen und Spasmo Muccosolvan sehr gut eingestellt. Gab dann nur bei akuten Anfällen das Chortison Spray.

    Bin jetzt auch wieder total verunsichert, und werde gleich mit meiner örtlichen Kinderärztin sprechen.
     
  7. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.728
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Mikail Kasimir hat Asthma!

    Nina, ich nehme an, die meinten den Pariboy? Das ist ein Inhaliergerätgerät, das haben wir schon bei Arianes ständig wiederkehrender Bronchitis bekommen. Anfangs als leihferät, aber bei der dritten pro Jahr wird das der Kasse teurer als ein eigens. Und so haben wir eines von der Kasse bezahlt bekommen. Das wird hier rege genutzt! Du hast ein Grundgerät, an das du mittels Schlauch so ein Inhalierteil ransteckst. Ariane inhaliert noch heute mit der Babymaske, weil sie mit dem Mundstück nicht klarkommt und nur in einer Tour reinsabbert. Da ich zwei Teile habe, kann ich problemlos auch Fabienne in den Genuss kommen lassen. Wir machen das bei ihr gern bei beginnendem Husten oder bei verstopfter Nase, dann einfach mit NaCL oder Emser.

    Alledings ist es mir ein Rätsel, wieso ihr bislang keines verordnet bekommen habt. Aber gut, die Ärzte ticken überall anders ... Hier bei uns finde ich keinen, der einen Lungenfunktionstest macht ... Unsere Diagnose ist also eine schwammige ...
     
  8. nil

    nil

    AW: Mikail Kasimir hat Asthma!

    Danke für die Antworten!

    Da fühle ich mich ein wenig getröstet, ich freue mich das ich mich austauschen kann.Also den Pariboy habe ich gleich beim zweiten mal bekommen,ich muss ihn 3 mal inhalieren, mit Salbutamol und Atrovent,dann hat er das Vortex mit noch so einem mittel zum inhalieren komme nur nicht drauf jetzt und dann noch so eine Kautablette,...aber momentan bin ich echt verzweifelt,da er nicht inhalieren will,jegliche Versuchen sind gescheitert.Ichhabe den nächsten Arzttermin am Donnerstag,da werde ich den Kinderarzt fragen,ansonsten wurde ja eine Allergie festgestellt,aber ich bekomme dann gesagt,gegen was hoffentlich.Hausstaub ist bestimmt übel,ich hoffe nur,das sich das irgendwann legt.Ich habe gelesen das sich das verwachsen kann?Wie lange dauert das ungefähr?Ist wohl immer verschieden und schlecht abzuschätzen,...ich weiss echt nicht was ich noch machen soll,damit er inhaliert,...ich müsste viermal und schaffe das nicht und mache 3 mal aber nichts geht seid einigen Tagen,...:umfall:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...