merkt stefan meine Schwangerschaft?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Claudia, 2. Januar 2004.

  1. hallo!
    ich wußte nicht genau wo ich das thema reinstellen soll ... aber vielleicht hat jmd von euch in einem schauen buch mal was gelesen ...

    merkt stefan von meiner Schwangerschaft auch wenn ich ihm nix sage? haben kinder so feine antennen?? merkt er die veränderung mit mir?? (und wenn man Schwanger ist, verändert man sich ja .. nicht nur körperlich)

    eine freundin meinte heute stefan ist irgendwie sensibler geworden ...

    löst man sich als mutter mit der 2ten schwangerschaft (unbewußt) vom ersten kind? läßt man unbewußt los damit die nummer EINS selbstständiger werden kann??? (wißt ihr was ich meine??)

    ich muß schon sagen, daß ich jetzt recht glücklich bin, daß der kindergarten auch beginnt und ich ein wenig zeit für mich haben werde. und ich bin auch nervlich nicht mehr so belastbar wie vorher ... stefan geht mir ziemlich schnell auf die nerven ..... (der arme)

    weiß jmd von euch was dazu ????

    lg
    claudia
     
  2. Stef

    Stef Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Claudia,

    ich glaube nicht, daß man sich vom ersten Kind löst. Ich denke nur, daß man vermehrt auf bestimmte Dinge achtet und die im Hinblick auf das zweite Kind versucht zu ändern.

    Bei uns fällt mir da ein Beispiel ein:

    Ich habe Lynn schon immer sehr viel getragen. Sie hat zwar früh angefangen zu laufen, wollte aber trotzdem immer noch gerne auf den Arm. Wenn wir jetzt unterwegs sind und sie nicht laufen möchte gebe ich ihr nur die Alternative, daß sie sich in die Karre setzen kann. Getragen wird dann nur noch, wenn der Papa auch dabei ist.

    Ansonsten glaube ich nicht, daß die Kinder instinktiv spüren, daß ein Geschwisterchen im Anmarsch ist. Vielleicht hat er es gehört, als Du z. B. mit Deinem Mann darüber gesprochen hast. Das er sensibler geworden ist, könnte doch auch mit Deiner Gereiztheit (ging mir am Anfang auch so) zusammenhängen.

    LG Steffi
     
  3. Stef

    Stef Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Mir ist da noch was eingefallen:

    Lynn geht seit einigen Monaten für einen Vormittag in der Woche zu einer Tagesmutter. Der Vormittag ist dafür gedacht, daß ich mal wieder Zeit für mich habe und sie auch eine andere Bezugsperson hat (Omas und Opas sind weit weg) und sie mal ohne mich mit anderen Kindern spielen kann.

    In der Schwangerschaft wird mir das sicher auch sehr gut tun.

    Vielleicht tritt man in einer weiteren Schwangerschaft wieder selbst etwas mehr in den Vordergrund.

    LG Steffi
     
  4. Hallo Claudia,

    warum möchtest du denn nicht, dass Stefan etwas von der Schwangerschaft merkt? Oder habe ich das nur falsch verstanden?

    Wir beziehen KIm ganz konsequent mit ein in alles, wenn es ums Baby geht. Ich habe ihr sofort erklärt, dass in Mamas Bauch ein Baby wächst und sie ist auch ganz stolz auf das Baby in Mamas Bauch. Das eincremen macht sie beispielsweise fast perfekt.
    Ich denke auch, dass sie dadurch etwas rücksichtsvoller geworden ist. Wenn ich mal nicht sofort kann wenn sie etwas möchte, geht sie halt zum Papa oder wartet.
    Außerdem muss sie ja auch gewisse Veränderungen verstehen, wenn es ums zweite Kind geht. Sie muss beispielsweise ihr Bett hergeben, bekommt dafür aber auch ein neues Großes. Dann räumen wir ihren Schrank etwas um, damit auch die nächsten Sachen wieder Platz finden.

    Ich habe auch nicht das Gefühl, dass ich mich von meinem Kind mehr löse. Natürlich fördere ich ihre Selbständigkeit (sie lernt gerade sich selbst an und auszuziehen) evtl. etwas mehr als vorher, aber trotzdem bleibt sie meine "kleine" Große und bekommt die Hilfe die sie braucht.

    Ich habe nur das Gefühl, dass ich diese SS ganz anders erlebe als die mit Kim. Ich habe gar keine Zeit soo in mich hineinzuhören, als ich das bei der ersten SS getan habe. Manchmal habe ich echt das schlechte Gewissen, weil ich denke der Wurm in mir kommt zu kurz, aber nicht anders herum.

    Schlaue Bücher gibt es wahrscheinlich viele, aber wir haben nur für Kim ein Bauch gekauft "Mama bekommt ein Baby" in dem alles kindgerecht erklärt wird von der SS bis zur Entbindung (Oma passt dann zB auf Kim auf) bis hin zu der Zeit, wo das Baby dann bei uns einzieht und alles etwas verändert.
    Ich muss sagen, ich freue mich riesig auf die Zeit mit zwei Kindern und kann es kaum erwarten, dass der Sommer kommt.
     
  5. Hallo,

    also ich denke, dass Dein Kleiner unbedingt von Dir erfahren sollte, dass Du schwanger bist. Zusammen die SS erleben ist doch viel schöner!

    Als ich mit meiner 2. Tochter schwanger war, war Sophia knapp über 1 Jahr und schon in diesem Alter haben wir sie sehr stark mit in die Schwangerschaft einbezogen und haben ihr vieles über das Baby erklärt.

    Ich kann voll dem Beitrag von Kerstin zustimmen. Genau so war das bei uns auch und es hat sehr gut geklappt. Es stimmt auch, dass man irgendwie die 2. Schwangerschaft nicht mehr so innig wahrnimmt. Es ist irgendwie alles so selbstverständlich und nicht mehr so aufregend wie bei 1. Mal.

    Was auch noch ganz wichtig ist zu sagen: Wenn das Baby dann endlich da ist, wird ganz plötzlich das bisher noch kleine Kind zum großen Geschwisterchen. Dabei darf man aber nie vergessen, dass es eigentlich immernoch ein kleines Kind ist. (hab ich manchmal auch gemacht)

    (ziemlich doof geschrieben, aber ich glaube, Ihr wisst schon was ich meine)

    Viele Grüße
     
  6. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    Hallo,

    1. denke ich nicht, dass man sich von ersten Kind löst. Ich denke eher, dass man am 1. Kind emotionaler gebunden ist, als an die folgenden, weils eben das Erste ist und man mit dem ersten alles neu erlebt hat. Danach ist alles Aufwasch...

    2. vielleicht wirkt Stefan anders, weil er einfach reifer geworden ist, was ja auch normal ist...

    3. habe ich so meine Zweifel, dass die zwerge in dem Alter schon verstehen, dass bei mama im Bauch was wächst. Annika bekommt zwar auch immer gesagt, dass in meinem Bauch ein Baby wächst, aber verstehen tut sies nicht. Dazu ist sie einfach noch zu klein. Vor ein paar Tagen hat sie einen Tritt abbekommen, weil sie sich zu sehr auf meinen Bauch abgestützt hat. Sie schaute ganz entsetzt, nahm den Arm weg und schaute immer noch zweifelnd, als ich ihr sagte, das war Nicolas.

    4. Ich schliesse mich meinen Vorrednerinnen an: die 2. Schwangerschaft läuft wirklich mehr nebenbei, liegt wohl auch daran., dass es halt nicht mehr "neu" ist und das Erstgeborene ahlt auch die Aufmerksmkeit braucht.

    Liebe Grüße

    Conny
     
  7. hallo ..

    danke für eure beiträge

    ich werde stefan erst was sagen, wenn mein bauch dicker wird ..
    und außerdem kommt er im februar in den kindergarten .. das ist aufregung genug für ihn ....

    aber ich werde bald ein buch kaufen (mama bekommt ein baby oder so ..)



    denke ich auch ......
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...