Meningokokken-B-Impfung

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Destiny, 15. Januar 2015.

  1. Destiny

    Destiny Familienmitglied

    Registriert seit:
    16. November 2003
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Deutschland / Bayern
    Hallo zusammen,

    ich weiß nicht, ob ich hier mit diesem Thema richtig bin. Bei der U3 hat uns der Kinderarzt die Meningokokken-B-Impfung empfohlen. Die Impfung ist anscheinend noch relativ neu und muss daher momentan noch selbst bezahlt werden. Wir sollen uns überlegen ob wir unser Kind dagegen impfen lassen wollen. Jetzt wissen wir gar nicht was besser ist, impfen oder nicht? Jetzt wollte ich mal rumfragen ob ihr eure Kinder dagegen impfen lassen habt, bzw. dagegen impfen lässt??

    Danke schon mal im voraus für eure Hilfe!

    LG Steffi
     
  2. Mo-Ma

    Mo-Ma Chaosqueen

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    149
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Meningokokken-B-Impfung

    Wir haben das im November machen lassen. Da war unser kleiner Mann schon neun Monate alt. Soweit ich weiß (keine Gewähr), impft man die ganz kleinen Zwerge drei mal, während man bei Kinder über einem halben Jahr nur zwei Mal impft. Unsere Kinderärztin hat uns erklärt, dass die meisten Meningokocken-Fälle durch die B-Variante ausgelöst werden. Daher erachtet sie es als sinnvoll. Und kostet der Spaß jetzt zwei mal 96 Euro.

    Vertragen hat Mo sie Impfung wirklich super. Er war zwei Tage lang ein wenig ruhiger als sonst (wir haben schon überlegt, ihn gleich nochmal impfen zu lassen, weil er normalerweise ein Recht quirliger Zwerg ist). Wir hatten nicht mit Fieber oder Ähnlichem zu kämpfen.

    Die Stiko hat die Impfung bisher nicht empfohlen. Ich lese die Begründung aber so, dass der Hauptgrund darin liegt, dass sie einfach nicht wissen, wann man das im Impfplan noch unterbringen soll. Sachsen impft das wohl schon. Die haben ihre eigene Impf-Kommission (Freistaat) und die hat's empfohlen.
     
  3. Mondkuss

    Mondkuss Königin des Kopfkinos

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    3.458
    Zustimmungen:
    296
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Saarland - das schönste Bundesland der Welt
    AW: Meningokokken-B-Impfung

    Wir waren am Montag zur letzten MMR-Varizellen-Impfung. Da hat der Arzt mich auch über diese Meningokokken-B-Impfung informiert. Bei uns sollen es auch 2 Impfungen werden, aber vermutlich dann auch weil er schon 16 Monate ist. Ich werde ihn auf jeden Fall impfen lassen, auch wenn es mich knapp 200€ kostet. Das ist mir aber recht egal, denn ne Meningoencephalitis ist wirklich nichts womit zu spaßen ist. Da möchte ich das Risiko soweit wie möglich senken. Anderenfalls würde ich mir auch noch ewig Vorwürfe machen, wenn er das bekommt und ich mich frage, ob die Impfung das hätte verhindern können.
     
  4. frankanton

    frankanton Puffbohne

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Meningokokken-B-Impfung

    Nein, auch wenn ich es gern würde.
    Aber drei Kinder auf eigene Rechnung impfen zu lassen ist nicht drin, leider...:(
     
  5. Mo-Ma

    Mo-Ma Chaosqueen

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    149
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Meningokokken-B-Impfung

    Einige Kassen übernehmen die Impfung inzwischen. So gut wie jede BKK auf jeden Fall.
     
  6. frankanton

    frankanton Puffbohne

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Meningokokken-B-Impfung

    Ach was? Wir sind bei der Siemens-BKK...na da werd ich doch mal nachfragen!
     
  7. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.150
    Zustimmungen:
    134
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Meningokokken-B-Impfung

    Dann warte ich mal auf deine Info :heilisch:
     
  8. Destiny

    Destiny Familienmitglied

    Registriert seit:
    16. November 2003
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Deutschland / Bayern
    AW: Meningokokken-B-Impfung

    Bei uns wären es 3 Impfungen und würden um die 400 Euro kosten. Unsere Krankenkasse würde 80% der Kosten übernehmen. Das wären dann noch ca. 80 Euro zum selber zahlen und das wäre es mir eigentlich schon wert wenns was hilft. Bin halt nur am überlegen weil die Impfung ja noch neu ist und es deshalb noch keine Langzeiterfahrungen gibt. Man will ja nix falsch machen. Jetzt dacht ich ich frag mal ein bisschen rum ob andere ihre kinder impfen lassen. Deshalb schon mal vielen Dank für eure Antworten.

    LG Steffi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...