meine tochter mag keine milchflasche

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von stefanie, 24. Februar 2004.

  1. hallo, ich habe mal wieder ein kleines problem, meine tochter mina ist jetzt neun monate alt und wird von mir noch morgens gegen 6 und abends vor dem schlafen um ca. halb 8 gestillt. da ich aber arbeiten gehe muss ich sie jetzt abends abstillen. ich habe heute zum zweiten mal versucht, ihr milumil 2 milch zu geben, aber sie schüttelt sich total und schlägt die flasche mit den händen weg 8O , wenn ich es dann noch weiter probiere, weint sie!! ich habe mir überlegt, dass ich ihr ja einen milchbrei für abends vor dem schlafen gehen machen könnte, aber sie isst keinen fertigbrei (habs mal vor monaten mit miluvit probiert :-? )
    zur zeit bekommt sie gegen 5 nachmittags einen milchbrei aus vollmilch (ich weiß, dass hier keiner was von vollmilch hält, sie verträgts aber gut und ich denke, dass ich das auch beibehalten werde). aber eine weitere milchmahlzeit möchte ich auf keinen fall mit kuhmilch zubereiten. kann man milumil 2 auch zubereiten und dann noch mal mit getreidemehl aufkochen, damit zum brei wird??? oder hat jemand noch eine andere idee???
    meine frage ist leider dringend, da ich nächste woche bereitschaftsdienst habe und es dann abends schlecht wäre, wenn ich mina dann noch stillen würde...
    vielen dank, der beitrag ist leider etwas lang, sorry

    steffi
     
  2. Hallo!

    Ich hab Marlene mit 7 Monaten abgestillt. Sie war anfangs auch nicht begeistert vom Fläschchen und trank vorerst nicht mehr als 10-30ml. Bis sie mal 150ml trank und ich eine Stillmahlzeit mit Flasche ersetzen konnte, dauerte es ganze 3 WOCHEN :jaja: !

    Außerdem hat sie bei Milumil 2 gestreikt, die schmeckte ihr einfach nicht.
    Ich hab es dann mit Hipp 2 versucht und es klappte etwas besser...

    Für eine so kurzfristige Umstellung hab ich leider keinen Tipp für dich. Wie gesagt, bei uns hat das ganz schön gedauert.

    Liebe Grüße
     
  3. Hallo,

    warum machst du ihr denn den Milchbrei (ich würd auch keine Vollmilch nehmen, nebenbei bemerkt) nicht am Abend statt am Nachmittag?
    Also, am Nachmittag OGB und am Abend Milchbrei - ganz klassisch, sozusagen. :)

    Ich habe alle Stillmahlzeiten nach und nach durch Beikost ersetzt und als Tobias abends den Milchbrei bekommen hat, hat er danach auch nichts mehr getrunken, also weder Flasche noch Brust.
    Vielleicht klappt das ja bei euch auch und die Kleine braucht gar keine Flasche mehr am späten Abend.

    Alles Gute für euch
    (du bekommst sicher noch einen besseren Rat ;-))
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo,

    ich würde auch nachmittags den OGB und abends den Milchbrei füttern. Wenn es einige Monate her ist mit dem Fertigbrei Test würde ich es ruhig nochmal versuchen.

    Auch Folgemilch mit Flocken anrühren ist eine Alternative. Schau unter www.babyernaehrung.de/beikost_i.htm bei Milchbrei nach.

    Grüßle Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...