Meine Erlösung war dann der KS

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von Conny2910, 10. April 2003.

  1. Bereits um 10:00 morgens ist bei mir die Fruchtblase geplatz genau am errechneten Termin. Ich zitierte meinen GG von der Arbeit wieder nach hause damit er mich ins KH fährt, rief im KH an und fuhr hin. Ich war überglücklich dass die FB zu hause geplatzt ist und nicht wie in meinen Horrorvorstellungen mitten im Supermarkt...
    Im Krankenhaus angekommen fragten sie mich, ob ich Wehen hätte... nix.
    Irgendwie war an diesem Tag jeder schon recht fertig, es hatte wieder 31 Grad draussen und mir lief die ganze Zeit das Fruchtwaser runter...
    Als dann nachmittags immer noch keine Wehen da waren, haben sie mir ein Zäpfchen gelegt. Das hat auch ca. 2 Stunden später gewirkt. Ich hab mir anfangs gedacht, och is ja gar nicht so schlimm... was haben die nur alle immer... aber dann kamen die Wehen immer heftiger so gegen 23:00 hatte ich dann alle 2 Minuten Wehen und ging nochmal zur Hebamme... die sagt mir aber nur: "Ich habe jetzt keine Zeit, gehen SDie auf ihr Zimmer und warten da!"
    Ich war stinkesauer und fühlte mich total alleine und hilflos.
    Also ging ich spazieren, das half mir mit den Wehen und draussen war es inzwischen recht angenehm.
    Um 04:00 kam dann netterweise die Hebamme und holte mich zum CTG schreiben. Sie erklärte mir, dass ich sogenannte Kamelswehen hätte die zwar schmerzhaft sind aber gar nix bringen.. TOLL!!!! Eigentlich wollte ich in dem Moment nur noch Heim, aber das ging ja schlecht. Die Hebamme schickt mich wieder auf mein Zimmer. Ich traute mich schon gar nicht mehr raus, da mich alle da so böse angeschaut haben.
    So gegen 8 Uhr morgens kam dann der FA und untersuchte mich. Er meinte es habe sich ja gar nix getan und ich solle nochmals zum CTG.
    Wieder keine brauchbaren Wehen trotz inzwischen starker Schmerzen.
    So gene 10 Uhr wurde nochmals ein CTG geschrieben und da der Schock Marco´s Herztönen gingen bei jeder Wehe runter.
    Also Kaiserschnitt. Irgendwie war ich heilfroh drum... ich hatte einfach keine Lust mehr.
    Für die PDA hat er mir gesamt 12 x in den Rücken gestochen, bis er einen Punkt gefunden hatte. Inzwischen hatte ich einen andere Hebamme.. die war recht nett und meinte wenn ich während des PDA legens eine Wehe hättte solle ich Bescheid sagen tat das und sie spritzt mit Kreislaufmittel. Mein Herz fing an zu rasen ich habe Schweissausbrüche gekriegt. Fruchtbar.
    Als die PDA dann gut gewirkt hat schob man mich in den OP. Mein GG durfte leider nicht mit.
    Das erst was ich hörte war, der hat aber viele Haare und als nächstes oh Gott ist der aber gross...
    Ich durfte ihn kurz haben und dann wurde er runter gebracht und ich in den "Aufwachraum" es kam mir vor wie Stunden...
    Als man mich dann endlich abholte war ich überglücklich.
    Ich durfte zu meinem Marco.
    Er war 60 cm groß und hatte 4610g. Das hat aber keiner bei den VU festgestellt...
    Und schon wieder eine schlechte Nachricht Marco hatte massiven Unterzucker und eine schwere Entzündung. Also direkt in die Kinderklinik.
    Ich war am Boden zerstört.
    Am nächsten Tag bin ich dann mit meinem GG in die Kinderklinik 40 km Kurven und Buckel gefahren. Ich bin fast gestorben vor Schmerzen. Aber ich wollte unbedingt hin.
    Dort angekommen sah ich meine süsse kleine Maus an Schläuchen und Kabeln hängen oh Gott war das schlimm...
    Ich bin dann in das ortansässige KH verlegt worden. Dort kam ich mit einer stillenden Mama ins Zimmer. (Marco war noch immer in einem anderen Haus ca. 15 min mit dem Auto)
    In der Nacht brachte die Schwester das Baby und meinte zu mir: " Da kann man doch neidisch werden bei so viel Mutterglück" Ich war fix und fertig und fing an zu heulen. Ich konnte einfach nicht mehr.
    Am nächsten morgen habe ich mich dann selber Entlassen ( 3 Tage nach KS). Und es ging mir wieder besser.
    Inzwischen ist Marco ein super fideles gesundes Kind
    LG
    Conny
     
  2. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Oh mein Gott!!!! Stell dir mal vor du hättest ihn vag entbunden 8O

    Aber Gott sei Dank ist nu alles in Ordnung :jaja:
     
  3. Stef

    Stef Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Conny,

    die haben Dich aber lange warten lassen im KH. Mir ist auch die Fruchtblase geplatzt und ich wurde ständig untersucht. Mir wurde gesagt, daß es etwas schneller gehen muß, wenn das Fruchtwasser schon abgegangen ist, wegen möglicher Infektionen. Und das die Hebamme keine Zeit hatte, ist ja auch der Hammer. Auch die Schwester in dem anderen Krankenhaus war ja sehr einfühlsam. Hab beim Lesen eben die ganze Zeit nur mit dem Kopf geschüttelt. Unglaublich, wie manche Menschen sind.

    Schön, daß Euer Kleiner jetzt gesund und munter ist.

    LG Steffi
     
  4. 8O 60cm :bravo:

    Das Drumherum NACH der Geburt war ja nicht so toll, kann mir richtig vorstellen wie du dich gefühlt hast :( :tröst:

    Aber jetzt hast du ja den kleinen Marco im Arm (das entschädigt doch ungemein, gell? ;-) )

    LG Lisi
     
  5. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Madonna! Na dann weißt Du ja jetzt, warum Deine Wehen nichts "gebracht" haben - stell' Dir vor, den Prachtkerl hättest Du durch Dein Becken pressen müssen?! :o

    Ist doch gut, daß es mit dem KS doch noch so problemlos geklappt hat...!

    Liebe Grüße

    Alexandra
     
  6. Glückwunsch zum Sohnemann

    also ich bin ja einiges an Wonneproppen gewöhnt aber dein Prachtkerl ist echt die Krönung!!!
    Schön das nach seinem nicht ganz so glatten Start ins Leben nun alles in Butter ist
    Tina
     
  7. Dein Kleiner ist ja ein "riesiger" Wonneproppen.

    Mein Sohnemann war bei der Geburt 58 cm und hatte nen Kopfumfang von 38,5cm. Hab ihn spontan entbunden, weil man Ihn bei den Untersuchengen weit unterschätzt hat.
    Patrick kam auch wenig später in die Kinderklinik auf die Intensiv. Er hatte eine schwere Entzündung.

    Aber auch toll zu hören, daß bei Dir wieder alles in Ordnung ist.

    LG Sandra
     
  8. Hallo Conny,

    bist Du während der Schwangerschaft mal auf Zucker überprüft worden? Das klingt heftig nach einem Schwangerschaftsdiabetes! Da werden die Babies während der SS mit Zucker überversorgt und wachsen zu sehr - und sind nach der Geburt unterzuckert. Falls Du noch ein Kind willst, lass Dich unbedingt testen!

    Viele Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...