mein sohnemann

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von mondfee, 13. November 2012.

  1. Guten Tag,

    ich bin neu hier.

    Bin Mutter zweier toller Kinder,einer 9 Jährigen Tochter und eines fast 5 Monaten alten Sohnes.
    Um den gehts auch.
    Er ist recht gut beisammen geboren mit 4 Kilo auf 53 cm am 24.6.2012
    Bei der U4 hatte er 6580g auf gro0e 65,5 cm.
    Unser Problem liegt beim stillen und seinen immer wieder kommenden Infekten.
    Er ist nicht so das Stillbaby.
    Mag aber auch keine Flasche.
    Wir haben wirklich schwirge Stillzeiten hinter uns,aber auch Wochen wo es ok war.
    Dann kommen seine Infekte immer wieder hinzu.
    Er ist alle Nase lang krank und meist ist es Schnupfen,der ihm die lust am stillen wieder nimmt.
    Ich habe bis jetzt mit viel mühe durch gehalten.
    Immer wieder gesagt es ist das beste und die Flasche haben wir als es ganz schlimm war auch mehr mal probiert,die mag er nicht und weigert sich.
    Auch Stillberatung und Hebamme sind sich einig das er halt so ist wie er ist ;-)

    Er kann sich schon seit er 2 Monate alt ist drehen und nun versucht er es auch wieder zurück.
    Wenn er auf dem Bauch ist,dann versucht er nun auch vorwärts zu kommen,zieht sich mit den Armen nach vorne und dann Beinchen hinter her,also schon etwas robben.
    Er ist sehr agil,wenn es darum geht seine Welt zu erforschen.
    Auch kann er schon super auf dem Schoß sitzen,natürlich nicht selbständig aber gut gestützt und macht sich auch sehr nach vorne.
    Wippe geht garnicht mehr da sitzt er dann auch drin als wäre er auf dem Schoß und nimmt die halbe Wippe auseinander.
    Bin sehr stolz das er soweit ist.
    Mit dem Schlafen haben wir so unsere Probleme.
    Er ist ein schlechter Schläfer,wird sehr oft wach,will dann auf den Arm oder mal an die Brust.
    Eine ganze zeitlang hat er fast nur Nachts gestillt.
    Es geht das stillen bei ihm am besten,wenn er fast schläft.
    Leider zieht er viel Luft beim Stillen,da seine Nase ihm immer wieder zu schaffen macht und man kann ihn fast ausschließlich nur im liegen stillen.
    Ich muss dazu sagen,das ich einen starken Milchspendereflex habe.
    Habe deswegen auch eine Zeitlang abgepumpt,damit er überhaupt ran gegangen ist.
    Er lässt sich auch nicht mehr richtig anlegen,wenn er nicht will oder pustet gegen die Brustwarze.
    Das das für uns beide mehr Stress als alles andere ist könnt ihr euch ja vorstellen.
    Der Süße ist auch kein langer Trinker,ehr
    kurz und dafür an guten Tagen öfters.
    Manchmal reichen ihm die kurzen Snaks auch so über den Tag.

    Ich mache mir jetzt halt doch Sorgen da er immer agiler wird und überlege zuzufüttern.
    Allerdings nicht mit Glässchen,wegen der am Anfang wenigen Kalorien,sondern mit Brei.
    Milchbrei oder der gleichen.

    Bei meiner Großen damals hatte ich auch recht früh mit Milchbrei begonnen,aber sie war ehr Flaschenkind und da wusste ich halt nehme ich ihren Hausmarkenbrei.
    Sie bekam Humana und war auch nicht so der Milchtrinker.Hatten bei ihr auch unsere Probleme.
    Deswegen wollte ich diesmal stillen und erhoffte mir damit ein besseres Trinkverhalten.
    Tja, leider scheint es an mir zu liegen oder meine Kinder sind einfach so.

    Würdet ihr schon mit Milchbrei beginnen?
    Ich würde es gerne wagen,habe aber angst das er dann nur noch Milchbrei will wie seine Schwester damals.
    War nicht schlimm für sie.Haben halt die anderen Breie später eingeführt.
    Bin mir so unsicher,als wäre es mein erstes Kind.
     
    #1 mondfee, 13. November 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. November 2012
  2. Thebia

    Thebia Geliebte(r)

    Registriert seit:
    12. Juli 2010
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Norden
    Ich kann nur sagen, mein Großer war auch kein Milchtrinker. Flasche wie Stillen war Horror. Brei hat er geliebt und sobald er alle Breite hat, hat er nur noch Wasser getrunken, keine Milch mehr. Es hat ihm nicht geschadet.

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
     
  3. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.154
    Zustimmungen:
    134
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: mein sohnemann

    Hallo und willkommen hier :) Du kannst mit 4 Monaten gern mit Milchbrei anfangen :jaja: Schau auch mal auf Utes Seite, rechts sind Unterpunkte zu finden.
     
  4. AW: mein sohnemann

    danke für eure antworten und das willkommen

    @Thebia wann hattest du mit zufüttern begonnen?weit du das noch?

    ich denke das ich nun warte bis er in ein paar tagen 5 monate ist und dann ihm milchbrei aptamil grieß gebe.
    wenn er das mag,dann ist es ok.
    habe auch keine lust uns immer weiter zu quälen mit dem stillen.
    mal will er mal nicht.....dieses hin und her ist nicht gut für uns.
    und auch nachts dieses städige aufgewache und auf dem arm wollen ist meiner meinung nach nicht normal.
    vielleicht hat er hunger und keine lust zu stillen wegen der nase.
    wer weis das schon.
    fühle mich dabei jedenfalls nicht gut.

    mag sein das er auch grade im 19/20 woch schub ist,denn er kann auch neue sachen.
     
  5. Thebia

    Thebia Geliebte(r)

    Registriert seit:
    12. Juli 2010
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Norden
    Wir sind gerade in der Zeit umgezogen, deshalb habe ich "erst" mit fünf Monaten begonnen. Ich weiß aber noch, dass ich nochmal zwei Wochen Pause gemacht hab, weil es noch zu früh war für ihn. War aber schon fast am verzweifeln mit der Trinksituation. Als er dann aber endlich Brei gegessen hat, war es echt entspannt. Nur später dann nachts nicht, wenn er Hunger hatte. Da ging ja dann Milch nicht, also mussten Milcbbrötchen her. Nicht ideal, aber ich war froh, dass er was zu sich nahm. Seit der Breizeit ist der Große ein super Esser. Aber Milch mag er immer noch nicht gerne außer im Müsli odr als Käse, Joghurt etc.
    Ich wünsche dir viel Erfolg mit dem Brei. Geh es entspannt an. Und wenn's nicht direkt klappt, einfach vor Augen halten, dass es nur besser werden kann.
    Ist es nicht auch so, dass Babys mit ca 6 Monaten durch den Mund atmen können? Dann sollte die Sache mit der Nase auch besser werden. Hilft zwar nicht beim Trinken aber bestimmt beim Rest des Tages.

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
     
  6. ElliS

    ElliS Shopping Queen

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    172
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    New Delhi/India
    AW: mein sohnemann

    Mondfee, meine Giada war genauso, stillen ging nur ganz am Anfang, Flasche war der Horror, fuer alle...sie war auch immer sehr klein und zierlich und die Mengen, die sie getrunken hat verschwindend klein. Wir haben mit gut 4 Monaten mit dem abendlichen Milchbrei angefangen und siehe da, den liebt sie noch heute! Der Loeffel gefaellt ihr wesendlich besser und Breie gingen und gehen bis heute gut! Versuch es einfach mal...Milch trinkt sie gar keine mehr, deswegen bekommt sie morgens Muesli mit Milch und abends halt noch Milchbrei, obwohl sie auch geren Pasta mag, damit sie ueberhaupt noch Milch bekommt. Manchmal trinkt sie normale Milch aus dem Becher...

    Gewichtsmaessig hat sie gut aufgeholt, ist munter, froehlich und motorisch sehr gut entwickelt. Sie schlaeft endlich auch sehr viel besser, damit hatten wir naemlich auch lange zu tun...

    Aptamil Milchbrei hat bei uns sehr gut geklappt...

    Alles Gute,

    Ellis
     
  7. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: mein sohnemann

    Schnupfen: hochlagern, dann kriegt er ggf. besser Luft. Wenn er aber schon so gut rollen kann, besteht die Gefahr dass er sich von einem Keilkissen unterm Kopf runterrollt beim Schlafen. Ich hab in schlimmen Zeiten das Kind auf meinem Oberschenkel "sitzend" gestillt.

    Muttermilch in die Nase getropft half bei uns immer beim Abschwellen.

    Milchbrei: du kannst mit einem Milchbrei anfangen. Die Seite von Ute ist ja schon verlinkt worden. Das nächtliche Aufwachen kann durchaus Hunger sein.
     
  8. AW: mein sohnemann

    wenn er hunger hat nachts,warum stillt er dann nicht?
    das wundert mich so.

    achso,er hat die mundatmung schon.
    darum pustet er auch gegen die brust.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...