Mein kleiner grosser Leon

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Familienbande72, 28. Juni 2006.

  1. Heute vor genau 3 Jahren durfte ich Dich schon in meinen Armen halten.
    Du hast es mir/uns aber wirklich nicht leicht gemacht.

    Am 27.06.03 sind wir morgens schon um 8.00 Uhr ins Krankenhaus gebeten wurden. Dein Papa, der ja sonst LKW fährt hat von seinem Chef extra frei bekommen, damit er Dich auch begrüssen darf.

    Nach der Aufnahme im Krankenhaus (auf eigenen Wunsch) ging es gleich auf die Entbindungsstation. Dort wurde ich von "meiner" Hebamme, die auch schon Deine Schwester Vanessa auf die Welt brachte untersucht. Der Muttermund war zu diesem Zeitpunkt 2 cm offen, aber von Wehen war keine Spur.
    Naja Gabi die Hebamme rieb mich dann da unten mit so einem Mittelchen ein, welches eigentlich Wehen machen sollte, auch mein Bauch wurde mit sowas Geleeartigen eingeschmiert.

    Dann lief ich erst mal 2 Std. im Krankenhaus rum, mal nach draussen, es war ja Sommer und auch warm, dann wieder mal ins Treppenhaus und Treppen gelaufen. Nach ca. 2 Std. sollte ich mich bei Gabi wieder melden. Aber es tat sich nix. Also weiter laufen. Mittlerweile war es schon bald Mittag, ich hatte gar kein Hunger, dafür Dein Papa um so mehr.

    Gegen 14 Uhr wurde ich wieder untersucht, der MUttermund war immern noch 2 cm offen, aber ich hatte leichte Wehen, die ich gar nicht spürte. Also hies es für mich die nächsten 2 Std. wieder laufen.

    16 Uhr wurde ich wieder an den Wehenschreiber gelegt und die Wehen waren wieder etwas stärker, aber ich spürte immer noch nichts richtiges.

    Gabi gab mir dann etwas zu trinken, was die Wehen fördern sollte. Aber ich glaubte schon gar nicht mehr dran. Laufen konnte ich nach 6 Std. dann auch nicht mehr, aber ich musste weiter machen, ich wollte Dich ja auf die Welt bringen.

    18 Uhr wurde festgestellt, das der Muttermund endlich 6 cm offen ist, aber die Wehen wurden nicht stärker, also legte man mir gegen 19 Uhr einen Wehentropf und ich lief im Krankenhausflur. nach einer weiteren Std. wurde ich untersucht und man stellte fest, der Muttermund war wieder auf 2 cm, also Wehentropf verstärkt, mittlerweile merkte ich auch die Wehen.

    Es vergingen weitere ca. 2 Std. mit laufen und untersuchen, der Muttermund war wieder auf 6 cm, aber die Wehen immer noch nicht gut genug für eine Geburt. Meine Hebamme musste dann auch gehen, es kam eine andere sehr nette Hebamme, die mich dann auch untersuchte und den Tropf noch etwas verstärkte.

    Mittlerweile war es schon fast 23 Uhr, mein Männe drohte schon auf dem Sessel einzuschlafen. Die Wehen waren zwar in sehr kurzen Abständen da, aber nicht heftig genug. Die Herztöne von unserem Kind gingen auf einmal sehr hoch, dann wieder runter und wieder hoch. Das war nicht gut fürs Kind. Die Hebamme meinte, das das Kind noch nicht wolle, obwohl die Wehen in 5 min. Abständen kamen, denn der Muttermund wollte nicht weiter aufgehen.

    Sie beredete mit uns, das sie jetzt abbricht, denn wenn sie jetzt hier vielleicht noch Std. weitermacht, das ich dann zum Schluss keine Kraft mehr hätte wegen des langen Tages und weil sie auch den Stress fürs ungeborene so gering wie möglich halten wollte. Sie stellte den Tropf ab und wollte die Sache mit dem Oberarzt bereden, der aber auf einer anderen Station war. Sie wollte eigentlich gleich wiederkommen.

    Sie war keine paar Minuten weg, als ich merkte, das sich da was tat, Die Wehen, die vorher zu ertragen waren, wurden von einer Minute auf die andere Minute stärker. Das sagte ich auch meinem Mann, der sich auf die Suche nach der Hebamme machte.

    Es vergingen ungefähr 10 min in denen ich allein war, können auch mehr gewesen sein, keine Ahnung. Ich sass da halb auf die gebährstuhl und die Schmerzen wurden immer mehr und alles drückte nach unten. Ich versuchte die Wehen so gut wie möglich zu verarbeiten, was aber gar nicht so einfach war, denn der Kurze drückte so nach unten, das ich ihn am liebsten rausgepresst hätte.

    Zum Glück kam mein Mann mit der Hebamme wieder, die ganz erstaunt war, denn in dem Moment platze die Fruchtblase. Sie lies auf meinen Wunsch die Gebährwanne voll. In der Zwischenzeit versuchte sie mich untenrum zu verkabeln, wegen der Herztöne von unserem Sonnenschein, was ihr aber nicht richtig gelang, die Saugnäpfe wollten einfach nicht halten am Köpfchen.

    Der Druck auf den Muttermund war mittlerweile so gross, das ich dachte, mein Kind rutscht gleich so aus mir raus, doch ich war doch noch nicht in der Wanne.

    Mittlerweile war es auch schon der 28.06.03.

    Ich schaffte es gerade noch so zwischen 1 Wehe mich von Gebährstuhl zu erheben und bis zur Wanne zu laufen. Dann kam schon die Nächste und das sind keine 3 m gewesen. Also wieder vor der Wanne veratmen. Dann rein in die Wanne, ich sass noch nicht mal, da war schon die nächste Wehe. Mensch, hattesst Du es auf einmal eilig.

    Ich setzte mich dann hin und schon wieder kam eine Wehe. Die Hebamme erlaubte mir nun auch zu pressen und was soll ich sagen, nach 2 mal pressen und 2 Wehen später warst Du da.

    Man legte Dich mir auf den Bauch. Deinem Papa standen wie schon bei Vanessas Geburt die Tränen in den Augen. Es war genau 0.50 Uhr.
    Du lagst so ungefähr 10 min. auf meinem Bauch, als ich erst mal fragte, was Du denn nun seist, weil Du es nie richtig zeigen wolltest, oder weil sie einfach nicht in der Lage waren das richtige Geschlecht zu bestimmen.

    Uns wurde mittgeteilt das Du ein Junge bist und dann wollten sie auch noch wissen, wie Du heisst und ich muss zugeben, das wir nach dem ganzen hin und her mal Junge, mal Mädchen eigentlich keinen JUngennamen hatten. Aber wir fanden, das der "Löwe" sehr gut zu Dir passt und so nannten wir Dich Lèon.

    Du wurdest gemessen und Deine Daten waren folgende:

    Gewicht: 3090 g
    Länge: 48 cm
    Kopfumfang: 35,5 cm

    Du bekamst auch bei Deiner 1. Untersuchung vom Oberarzt 10 von 10 Punkten.

    Schon nach 1 Std. hattest Du grossen Hunger und an der Brust klappte es gut. Und dann haben wir erst mal geschlafen, denn wir beide waren sehr geschafft.

    Gleich Samstag nachmittag kam Dich Deine grosse Schwester ganz stolz besuchen. Sie fand Dich auf anhieb richtig süss, aber sooooooo klein.

    Schon am nächsten Tag zogst Du aus dem Krankenhaus aus und kamst mit uns nach Hause, wo Du schon sehnsüchtig erwartet wurdes.



    Mein lieber Leon,

    zu Deinem 3. Geburtstag wünschen wir ( Dein Papa und Deine Mama und natürlich auch Deine Schwester Vanessa) Dir alles erdenklich Gute. Wir wünschen Dir Gesundheit, Freude und das all Deine Wünsche immer in Erfüllung gehen.



    :laola: :laola:

    :blume: :torte: :blume:

    :happybirthday: :happybirthday: :happybirthday: :happybirthday: :happybirthday:

    :achwiegu: :achwiegu: :achwiegu: :achwiegu: :achwiegu: :achwiegu: :achwiegu: :achwiegu: :achwiegu: :achwiegu: :achwiegu:


    LG Kristin
     
  2. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Mein kleiner grosser Leon

    :laola: HAPPY BIRTHDAY!! LEON! :laola:

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag!!
     
  3. Calendula

    Calendula Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    16. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.234
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Mein kleiner grosser Leon

    :laola: ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG !!!!
     
  4. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Mein kleiner grosser Leon

    :herz: lichen Glückwunsch zum Geburtstag und einen wundervollen Ehrentag wünsche ich !

    :happybirthday: :laola: :happybirthday:

    Liebe Grüße
    Tami
     
  5. AW: Mein kleiner grosser Leon

    Lieber Leon,

    wir wünschen Dir auch alles gute zum Geburtstag. Feiere schön!!
     
  6. AW: Mein kleiner grosser Leon

    hallo,

    wir hatten gestern einen tollen tag, erst im kiga und dann am nachmittag zu hause, mit geschenkesuche im wald.
    leon ist dann ohne mittagsschlaf sofort um 7 uhr todmüde ins bett gefallen und hat durchgeschlafen bis heute morgen 7.30 uhr und das obwohl es heute morgen so gewittert und gehagelt hat, ich habe nämlich die hagelkörner an sein fenster schlagen hören durchs babyfon.

    danke noch mal für eure glückwünsche.

    lg kristin
     
  7. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    AW: Mein kleiner grosser Leon

    Och, das haste schön geschreiben- herzlichen Glückwunsch Euch allen!:)
     
  8. pfaelzermaed

    pfaelzermaed Punkte Queen

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    ein kleiner Ort in der Pfalz
    AW: Mein kleiner grosser Leon

    Dem kleinen Mann alles gute zum Geburtstag :laola: :laola: :laola:

    Liebe Grüße aus der Pfalz von Silvia :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...