Mein Kind schläft nicht alleine ein!

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Tina1312, 31. Dezember 2007.

  1. Hallo!
    Da ich mit meinem Latein am Ende bin, wende ich mich heute an euch und hoffe, ein paar hilfreiche Tipps zu bekommen!
    Meine Tochter ist jetzt knapp 2 1/2 Jahre alt und schläft am Abend einfach nicht alleine ein. Mama muss am Bett sitzen und ein Lied nach dem anderen trällern. Wenn ich mit singen aufhöre und aus dem Zimmer gehen will, gibt es Geschrei und Theater das die Wände wackeln. Meistens steht sie dann auch wieder auf und will mit runter gehen. Da hilft kein gut Zureden und auch kein Schimpfen. Es kann schon mal vorkommen, dass ich eine ganze Stunde bei ihr am Bett sitzen muss, bis sie endlich schläft! Müde ist sie auf alle Fälle, wenn ich sie ins Bett bringe, sie sagt ja selber, wann sie schlafen gehen möchte. Aber eben nicht allein. Habt ihr einen Rat für mich, ich bin schon am verzweifeln?!
    Danke und liebe Grüße,
    Tina
     
  2. Fioflo

    Fioflo Herzilein

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    6.474
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im schönen Schwabenland
    AW: Mein Kind schläft nicht alleine ein!

    Hallo Tina!
    Erstmal herzlich willkommen hier im Forum!
    Oh ja, sowas in der Art hatten wir auch mal, da war unsere Tochter aber noch jünger.
    Schrittweise kommt ihr da sicher raus. Es gibt natürlich auch die "Mamma Rabiata" Methode. Z.B. einfach auflassen, bis sie irgendwo auf dem Boden einschläft, oder Dein Partner, wenn Du einen hast?, bringt sie auf seine Art ins Bett, und Mama macht sich ein paar schöne Abende woanders.
    Die sanftere Methode ist ein schrittweises Abgewöhnen. Du erklärst ihr, dass Du zwar neben ihr bleibst, aber nicht mehr singen wirst. Du kannst ihr ja alternativ eine Spieluhr geben. Sag ihr, dass Mama der Hals weh tut vom vielen Singen, dass das einfach gar nicht geht. Wenn das Singen abgestellt ist einfach die Distanz zum Bett vergrößern. Immer ein Stück weiter Richtung Tür :). Ein Nachtlicht oder die Türe angelehnt helfen gegen Angst im Dunkeln.
    Und natürlich vor dem Zubettgehen ausgiebig schmusen/ kuscheln, Zeit haben, nichts Aufregendes machen.
    Meine Tochter fragt mich heute noch jeden Abend, ob sie rufen kann, wenn irgend etwas ist. Und die Türe ist auch angelehnt.
    Wichtig ist, dass Du keine Angst davor hast. Es kann nichts passieren, außer, dass das Kind nicht schläft. Sie muß es lernen, alleine einzuschlafen, da brauchst Du kein schlechtes Gewissen zu haben, denn das ist das Beste für Dein Kind!
    Schön locker bleiben dabei, tief durchatmen und drandenken: es ist alles eine Phase! Wenn sie 18 ist musst Du bestimmt nicht mehr singen...
    Gute Nerven wünscht Bianca :winke:
     
  3. AW: Mein Kind schläft nicht alleine ein!

    Hallo Bianca!
    Vielen Dank für deine Antwort!
    Klar wirds mal wieder besser werden, aber im Moment bin ich halt total genervt. Sicher gibts einen Papa, nur der ist beim Einschlafen "nicht erwünscht" ;). Dann kommt sofort die Frage: "Wo ist die Mami?"
    Das Singen nervt mich eh nicht so, mehr die Tatsache, dass ich eine Stunde bei ihr am Bett sitze. Und nachdem unsere Maus eine kleine Nachteule ist, kann es schon mal 10 Uhr werden, bis sie endlich ins Bett geht. Und dann sitz ich bis 11 oder viertel 12 an ihrem Bett und hab dann keine Zeit mehr um noch ein paar Sachen für mich zu erledigen.
    Wenn ich aufstehe und langsam zur Tür gehe, setzt sie sich schon im Bett auf und fragt, wohin ich jetzt gehe.
    Ein großes Problem ist es natürlich auch, dass sie nicht mehr im Gitterbett schläft sondern schon ein großes Bett hat, aus dem sie selber heraussteigen kann. Aber du hast ja Recht, spätestens wenn sie einen Freund hat, wird wohl der das Singen für mich übernehmen ;)
    Liebe Grüße
    Tina
     
  4. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    AW: Mein Kind schläft nicht alleine ein!

    Also meiner ist grad 3 geworden und er schläft nur mit mir ein. Es dauert von 19.00 - ca. 20.00 Uhr.

    Ich lege ihn konsequent nach dem Sandmann hin, ic leg mich zu ihm ins Bett und wir lesen EINE Geschichte und ich singe EIN Lied. Dann reden wir noch kurz und dann wird Licht ausgemacht. Er möchte auf meiner Hand einschlafen. Alles ist entspannt und ruhig. Er hat keine Angst und ist bereit zu schlafen. dass es 1 Stunde dauert liegt daran, dass er noch viel vom Tag revue passieren läßt. Wenn er eingeschlafen ist schleich ich raus.
    Ich muss nicht schimpfen und alle sind ab 20.00 Uhr zufrieden.
    Ich will ihn gar ned zwingen allein einzuschlafen.
    Irgendwann wird er allein einschlafen, egal ob er dann 4 oder 5 ist.
    Ich genieße die Nähe sogar.
    Vielleicht setzt du am falschen End e an ein Kind mit 2,5 bis 10 Uhr wach zu lassen?:winke:
     
  5. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Mein Kind schläft nicht alleine ein!

    Ich halte es wie Wippi. Luca wünscht sich mich heute noch zum Einschlafen, manchmal. Und manchmal schlaf ich auch noch mit ihm ein, im wahrsten Sinne des Wortes ;-)

    Ich hab es immer als meinen Ausklang des Tages gesehen. Mein Sohn an mich gekuschelt einschlafen zu wissen. Gi bt es eine schönere Art einzuschlafen: warm, sicher und geliebt.
    Jemand sagte mal zu mir: die schönste Erinnerung, die ich an meinen Vater habe ist, dass ich in seinem Arm einschlafen durfte.

    Wenn das nicht dein Ding ist, finde ich FioFlos Vorschlag sehr gut. Schritt für Schritt einen neuen Ablauf einführen.
    Wichtig: wenn DU genervt bist spürt das dein Kind, wird also eher noch schlechter einschlafen.

    Alles Gute
    Nici
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. mein kind 3jahre schläft abends nur auf meinen arm ein

Die Seite wird geladen...