Mein Geburtsbericht - Mariella 04.02.08

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von netty, 21. Mai 2008.

  1. Also nachdem ich mich vorgestellt habe, gibs gleich meinen Geburtsbericht zum Nachlesen:

    Es war meine 2. Schwangerschaft. Mein Sohn war fast 2 Jahre alt und am 02.02. geboren. ET für meine Kleine war ursprünglich der 26.01.08. Ich war aber schon um die Weihnachtszeit ziemlich in Streß, da mein Sohn operiert werden musste. Mein FA hat befürchtet, dass mein Baby daher eher, vielleicht schon Weihnachten schlüpfen könnte. Im neuen Jahr hat mir mein FA jedesmal gesagt, wir sehen uns nun das letzte Mal und ständig auf Vollmond etc. geschwört.

    Meine Kleine wollte trotzdem nicht vor ET schlüpfen. Der Geburtstag von meinem Sohn (02.02.) rückte dann auch immer näher und am 01.02. hatte ich das 1. Mal Wehen. So dass die halbe Familie schon darauf spekulierte, dass mein Sohn und meine Tochter am gleichen Tag Geburtstag feiern dürfen. Mein Mann (arbeitet bei der Stadt) und hat extra seinen Winterdienst abgesagt. Wo alle heiß gemacht, waren die Wehen dann aber wieder weg.

    Am 05.02. sollte planmäßig nachgeholfen werden. Gott sei Dank ging es aber dann doch am 04.02. (9 Tage über ET) von alleine los. Meine Schwiegereltern waren bereits hier (wohnen weiter weg), um auf Maximillian aufzupassen - es sollte ja am nächsten Tag eingeleitet werden. Ich trank abends gegen 20.00 noch ein (mini) Gläschen Sekt mit meinem Mann und den Schwiegis. Um 21.00 Uhr wollte ich dann unbedingt baden, als ich um 21.15 Uhr aus der Wanne kam und mich noch zu meinen Schwiegereltern setzte, wurde ich natürlich gleich von meiner Schwiegermutter nach Wehen befragt. Ich spürte aber da noch nichts. Dann ging mein Mann baden - und plötzlich kamen die Wehen bei mir. Meinem Mann habe ich dann gleich gesagt, dass ich Wehen habe und er war ziemlich nervös. Trotzdem empfand ich die Wehen nicht als so stark. Wir waren noch kurz bei meinen Schwiegereltern im Wohnzimmer und gingen dann zu Bett. Im Bett hielt ich es aber nicht lange aus und musste die Wehen im Stehen veratmen. Mein Mann wurde dadurch immer unruhiger. Als er auf die Uhr schaute, waren die Wehen nur noch alle 3 Minuten - da war es gerade 22.30. Er sagte, wir fahren jetzt los. Meine Schwiegereltern waren sehr überrascht, dass wir dann kurze Zeit nachdem wir zu Bett gegangen waren, schon zur Geburt aufbrachen. Sie kümmerten sich um meinen Sohn und wir fuhren ins KH. Wir schafften es gerade so ins KH, mit wehenden Fahnen in den Kreissaal und waren 22.45 Uhr dort. CTG wurde angelegt, ich hatte Presswehen, die Blase sprang und kurz darauf war das Köpfchen schon zu sehen. Meinem Mann war so schlecht, dass ich ihn rausgeschickt habe, sich "schnell" etwas zu trinken zu holen. Bis er wieder da war, war Mariella dann aber schon auf der Welt (Trinken war vor der Tür). Das war um 23.03 Uhr. Von Beginn der Geburt bis zur Geburt waren es also nur ca. 1 Stunde und 30 Minuten. Die Hebamme meinte, wenn die Fruchtblase eher gesprungen wäre, wäre meine Kleine wohl zu Hause zur Welt gekommen.

    Und hier die Maße:

    Größe: 50 cm
    Gewicht: 2790 g
    KU: 35 cm
    allgemein: zuckersüß und einzigartig
     
  2. Fioflo

    Fioflo Herzilein

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    6.474
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im schönen Schwabenland
    AW: Mein Geburtsbericht - Mariella 04.02.08

    Das hast Du aber schön geschrieben!
    Wow, Respekt wie schnell und problemlos das ging, bis auf Deinen Mann :hahaha:.
    :winke:
     
  3. Salome

    Salome mit dem grossen Herzen

    Registriert seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    8.869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Mein Geburtsbericht - Mariella 04.02.08

    Das muß er wohl noch ein bischen üben :zwinker:

    Danke für's erzählen :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...