mein Baby 4,5 Monate verweigert die Flasche! Was tun?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von froufrou, 13. Oktober 2015.

  1. froufrou

    froufrou Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    11. Oktober 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Liebe Ute, mein Sohn 4,5 Monate alt war bis zum 05.10. ein Stillkind, nahm gut zu und war ruhig glücklich und zufrieden. Da es aber mit dem Stillen immer schwieriger wurde (schrie die Brust an, ich spürte noch kaum den Milchspendereflex und er schlecht zunahm), gab ihm die Flasche. Am ersten Tag hat es gut geklappt, dann aber meldete sich die Stillberaterin, die ich aufgesucht hatte und hab ihm dann wieder die Brust gegeben bis er alle 50min zum Stillen meldete und ich wieder auf die Flasche griff. Diesmal war es anders: er trank von Tag zu Tag immer weniger, hab viel hin und her gewechselt und ihm in diesem Zeitraum Aptamil Pre Nahrung in der Avent antikolik Flasche mit 2 Löchern gefüttert, dann bekam er Beba Pre mit der gleichen Flasche aber mit einem Loch, dann wieder Aptamil mit der Nuk First Choice Flasche und nun wieder mit der Avent Flasche, Sauger Nr. 2. Er bekam Beba weil ich mir dachte, sie sei besser, obwohl er mit einem Mal 160ml getrunken hatte. Dann wieder Aptamil weil er von der Beba immer weniger trank und musste das Trinken abbrechen, hatee ganz viel Blähung und bekam Krämpfe und schrie. Dann las ich deinen Artikel zum Thema Trinkprobleme und fiel mir auf, dass er zu gierig und hastig trinkt, so dass der Sauger immer platt getrunken wird. Wechselte die Flasche auf Nuk first choice und das Vakuum Trinken zu verhindern, doch er. mochte den Sauger nicht, weder aus Silikon noch Kauzuk und nun bekommt er weiterhin Aptamil in der Avent Flasche, Sauger Nr. wie ganz am Anfang.
    Er trinkt ganz schlecht, meldet er sich bis 10 Mal in 24 Stunden und seine Malzeiten sind 40ml-120ml. Ich hab es mit Flasche Drehen und den Trinktakt versucht, aber er schreit die Flasche und mich an, dann nimmt er sie doch für kurz und dann ist Schluss bis zur nächsten Malzeit. Er nimmt lieber den Schnuller, obwohl er Hunger hat, viel lieber wurde er weiterhin stillen denn er schläft bei mir im Bett und ich merke das. Eventuell. riecht er noch meine ganz wenige Milch... mit Karottenbrei habe ich mit auch seit 6 Tagen angefangen
     
  2. froufrou

    froufrou Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    11. Oktober 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: mein Baby 4,5 Monate verweigert die Flasche! Was tun?

    Bitte drigend um Rat, ich bin verzweifelt! Mein Sohn verweigert die Flasche nun auch im Schlaf! Er hat lieber seinen Schluller im Mund als dass er trinkt. Ich habe nun die Sauger Nr.3 zu der Avent Flasche benutzt und er trank um 6:40 120ml und einmal um 9:00 nur 110ml von der Aptamil Pre Nahnrung. Er ist die Nacht sehr schlecht geschlafen, wurde immer wieder wach und hatte Hunger, doch trinken aus der Flasche wollte er nicht. Dazu muss ich sagen, dass das Trinken in meinen Armen gar nicht möglich ist, sondern in der Wippe, da er sonst nur schreit und sich steif macht. Wenn er aber in der Wippe liegt klappt es besser. Er schlägt aber mit den Fäustchen die Flasche während er mit dem einem Arm wedelt und mit der anderen Hand möchte die Flasche selbst fetshalten, und ist somit ständig in Bewegung während er hastig und gierig an seiner Flasche saugt und ärgert sich darüber, dass er den Trinkvorgang kurz unterbrechen muss, damt die Milch in den Sauger fließt oder wennn ich ihm den Trinkttakt gebe. Er schluckt viel Luft, muss viel aufstoßen und hat viel Blähung. Er bekommt 15 Tropfen Sab Simplex Tropfen zu jeder Malzeit. Er trinkt im allgemeinen ca. 40-120 ml pro Malzeit. Er macht 10 Malzeiten am Tag und trinkt insgesamt ca. 690-720ml am Tag. Er wiegt 7320gr (bzw. wog er letzte Woche) und ist 64,5 cm groß. Bitte wenn irgendjemand eine Rat für mich weiß, bitte melden!!! Vielen lieben Dank im Voraus!!
     
  3. Thebia

    Thebia Geliebte(r)

    Registriert seit:
    12. Juli 2010
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Norden
    AW: mein Baby 4,5 Monate verweigert die Flasche! Was tun?

    Hallo froufrou,
    kann jemand anderes deinem Sohn die Flasche geben? Vielleicht bringt das etwas Ruhe rein. Blähungen können auch von der Beikost kommen. Da muss der Darm sich auch drauf einstellen. Ich würde es so machen, dass ich erstmal in Ruhe die Flasche gebe und wenn das sich eingependelt hat mit der Beikost anfange. Aber ich denke, eine Expertin wird sich hier noch melden. Ich weiß auf jeden Fall wie du sich fühlst und kann nur sagen, es wird irgendwann besser. Mein Großer war auch anstrengend, was die Flasche anging.
     
  4. Mo-Ma

    Mo-Ma Chaosqueen

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    148
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Stuttgart
    AW: mein Baby 4,5 Monate verweigert die Flasche! Was tun?

    Ich denke, du bekommst spätestens heute Abend ne Antwort hier.

    Was ich rauslese ist, dass ihr in gerade mal acht Tagen einiges durch habt an Saugern, Milchnahrungen und - Stress. Das wichtigste ist jetzt erst mal, dass ihr Ruhe und Kontinuität rein bringt. Bleibt bei einer Nahrung, bei einem Sauger. Lass es mal ne Woche laufen. Er wird nicht verhungern, er wird sich nehmen, was er braucht. Das Schlagen gegen die Flasche kenne ich übrigens auch. An der Brust nehmen die Kinder ihre Faust und massieren damit die Brust, damit die Milch gut fliest. Das macht er jetzt eben mit der Flasche.

    Viel Kraft wünsche ich dir.
     
  5. froufrou

    froufrou Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    11. Oktober 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: mein Baby 4,5 Monate verweigert die Flasche! Was tun?

    Vielen Dank für die Antworte!
    Blähungen hatte er schon auch mit der Flasche gehabt, auch bevor ich mit dem Brei anfing. Solange ich ihn gestillt habe hatte er keine Blähungen, sondern musste oft aufstoßen. Er trank immer sehr schnell und effektiv, war innerhalb 7-8 min fertig und nahm zu jeder Malzeit immer nur die eine Brust deshalb. Er meldete sich jedoch schon damals sehr oft zum stillen, alle 90 min ungefähr. Aber er nahm erstaunlich gut zu, lag mit seinem Gewicht als Stillkind ganz oben. Ich versuchte schon damals also die Abstände zu verlängern, damit er auch länger trinkt und gab ihm den Schnuller. Ob eine Saugverwierung vorliegt und deshalb dann immer weniger trank oder war das die Hitze im Urlaub, dass er immer nur die Vormilch bekam, weiß ich nicht.
    Das Problem ist nun, dass er Angst vor der Flasche hat und obwohl er Hunger hat, verweigert er das trinken. Wie kann ich ihm die Angst nehmen? Hab heute alle mögliche Flaschen besogt, doch ich habe Angst weiter mit ihm zu experimentieren... Übrigens mit den Saugern Nr. 3 von Avent Antikolik kommt er auch nicht klar. Zwar trinkt er daraus, nachdem er erstmal geweint hat, aber ich denke, da fließt zu viel Milch mit seiner starken Saugkraft.
    Und meine zweite Frage ist, wie kann ihm helfen sein Trinkverhalten zu ändern? Den Takt geben stört ihm, versucht selbst die Flasche in de Hand zu nehmen bzw, hatte er versucht. Nun weint er schon beim Anblick der Flasche.
    Mein Mann hat eben versucht den Brei zu geben, denn das klappt bei mir auch nicht mehr und er aß wieder 60gr, aber die Flasche will er von ihm auch nicht haben!
    Hatte eben ein Telefongespräch mit meiner FA und sie verschreibt mir eine Pille, damit ich gar keine Milch mehr habe, sodass er sie nicht mehr riecht. War meine Idee und sie meinte, es wäre sinnvoll.
     
  6. Luckyjasmin

    Luckyjasmin Familienmitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2014
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Stade
    AW: mein Baby 4,5 Monate verweigert die Flasche! Was tun?

    Damit die Milch weggeht, brauchst du nur Pfefferminztee trinken.
    Ich denke er ist einfach von dem ganzen verschiedenen Sachen total überfordert.
    Warum probierst du soviel aus? Nimm zwei verschiedene und guck wo es besser klappt, so hab ich das gemacht.
    Vielleicht steckt er auch gerade in einem schub und alles ist schwer.
     
  7. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.836
    Zustimmungen:
    187
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: mein Baby 4,5 Monate verweigert die Flasche! Was tun?

    Ich habe jetzt noch nicht ganz verstanden, warum Du nicht mehr stillst. Das ein Kind oft kommt ist stressig aber bei meinem Großen war das auch so.

    Es gibt hier auch eine Mama die mit dem Stillen aufgehört hatte und dann wieder angefangen. Vielleicht wäre das am Einfachsten für Euch. Ich habe auch das Gefühl rauszulesen, dass es Dir schon lieber wäre mit dem stillen und das wird auch Dein Sohn spüren. Ich bin jetzt keine radikale nur stillen ist gut Mama - aber wenn es für Euch beide ev. angenehmer wäre würde ich das nochmal in Erwägung ziehen.

    Falls Du es wieder versuchst, nimm den Rhytmus vom Kind an, keinen aus dem Lehrbuch, einfach erst mal auf Dich und Deinen Sohn hören.

    Alles Gute
    Su
     
  8. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: mein Baby 4,5 Monate verweigert die Flasche! Was tun?

    lass ihn mal bei einem Manualtherapeuten oder Osteopathen auf Wirbelsäulenblockaden hin untersuchen. Könnte sein dass euch da ganz schnell geholfen wird
    belese Dich unter KiSS Syndrom, vielleicht findest du da dein Kind in den Beschreibungen...

    alles Gute.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...