Medikamente und Nebenwirkungen

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Shun-kun, 8. Juni 2010.

  1. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    Hallo:winke:
    Kann mir vllt jemand sagen, wie lange es dauert von der Einnahme bis zum Auftreten von Nebenwirkungen?
    Mein Spross nimmt seit gestern Abend Tabletten gegen seinen Husten, ua auch Antibiotika.
    Heute frueh hat er die Medis gegen 6.30 eingenommen. Gegen 10 ist ihm dann in der Schule schlecht geworden, und er ist dort zur Krankenstation gegangen und hat da eine halbe Stunde geschlafen. Danach war er wieder fit.
    Die naechste Dosis hat er dann heute Abend gg 18.30 eingenommen.
    Nun ueberlege ich, koennte ihm von den Medis schlecht geworden sein, oder einfach nur weil er muede war, kann natuerlich auch was ganz anderes sein.
    Mein Plan im Moement ist, ihm die Medis morgen frueh wie gewohnt zu geben, sollte ihm dann wieder in der Schule schlecht werden, gehen wir auf jeden Fall nochmal zum Arzt....Ich moechte das jetzt einfach nur mal generell zur allgemeinen Bruhigung wissen:jaja:
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Medikamente und Nebenwirkungen

    Annette, das kann man so pauschal nicht sagen. Man kann schon wenige Minuten nach der Einnahme Nebenwirkungen verspüren, das kann aber auch einige Tage dauern... Insofern würde ich, wenn es wieder passiert, nochmal den Arzt konsultieren.
    Übelkeit ist allerdings bei Antibiotika wie auch einigen Hustenmitteln eine häufige NW.
    Gute Besserung Deinem Großen, liebe Grüße, Anke
     
  3. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    AW: Medikamente und Nebenwirkungen

    :verdutz: Echt? Das wusste ich zB noch gar nicht. Ich hab ihm heute den Ausdruck von seinen Medis mit zur Schule gegeben. Da steht halt drauf welche medizin er wofuer nimmt und wieviel plus die Tel-nr vom KiA.
    Uebrigens war er nach der halben Stunde schlafen wieder fit, und er war nach der Schule auch beim Schwimmen (faehrt direkt von der Schule aus mit dem Bus dahin). Bis zum Abendbrot wusste ich zB ueberhaupt nicht was Fakt ist. Leider hatte der KiA da schon zu, sonst haette ich da schon mal angerufen und leise nachgefragt.

    Mal schaun wies heute laeuft. Auf jeden Fall wirken die Medis :bravo:Der Husten ist nicht mehr ganz so entsetzlich.
    Wenn die Uebelkeit Nebenwirkung war, muesste das dann nicht mit fortgesetzer Einahme anhalten?:???:
     
  4. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Medikamente und Nebenwirkungen

    Nein, Annette, das kann u.a. mit der vorherigen Mahlzeit zusammenhängen (wann und was gegessen), das kann auch mit zunehmender Genesung besser werden, weil die Konstitution allgemein wieder besser wird. Man kann also Nebenwirkungen nur bei der ersten Einnahme haben, sie können auch erst bei der letzten auftreten, sie können natürlich auch die ganze Zeit anhalten.
    Liebe Grüße, Anke
     
  5. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    AW: Medikamente und Nebenwirkungen

    Gestern ist ihm in der Schule wieder schlecht geworden:ochne:Wir sind dann am Nachmittag zum KiA gefahren. Der meinte, dass die Wahrscheinlichkeit der nebenwirkung gering waere, aber nicht auszuschliessen sei. Die Medizin in Frage heist Theo-Dur und Clarithromycin, kennst du die?
    Jetzt hat er andere medis, die er bis jetzt immer sehr gut vertragen hat, aber leider wirken die nicht so gut:(
    Ich werds erstmal bis Samstag im Auge behalten, dann muessen wir eh wieder zum Arzt.
     
  6. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    AW: Medikamente und Nebenwirkungen

    So, mal kurz ein Update:
    Ich hab letzten Freitag den Arzt gewechselt, der Neue hat sofort ein Roentgenbild und Blutbild gemacht. Diagnose, Bronchitis auf dem Weg zur Lungenentzuendung, virusbedingt.:umfall:
    Wir haben dann neue Medis bekommen, ua auch wieder Clarithromycin, damit es nicht in eine ueble bakterielle Lungenentzuendung umschlaegt. Das AB wird hier als Pulver gereicht, und ist superbitter. Davon ist ihm (wieder) schlecht geworden, aber mit einem Grossen Loeffel suesser Kondensmilch, war die Empfehlung vom Aphotker!, konnten wir das Problem loesen. Der Husten ist im vergleich zum Freitag so vieel besser, wir sind superfroh darueber, und ich bin auch superfroh, dass ich auf mein bauchgefuehl gehoert hab, und den Arzt gewechselt hab.:bravo:
     
  7. Evelyn

    Evelyn Bibi Blocksberg

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    7.076
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Minga
    AW: Medikamente und Nebenwirkungen

    Oh weh, das ist ja ein Abenteuer bei euch :troest: !

    Wie gut, dass es jetzt nur noch besser werden kann!!!!

    :besserung,


    Evelyn
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...