Mandelentzündung, Fieber, Erbrechen

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Tatifa, 22. April 2009.

  1. Hallo Ihr Lieben!

    Ich stehe im Moment ein wenig auf dem Schlauch und bräuchte mal einen Rat.

    Und zwar folgendes Problem:

    Meine Tochter 3 1/2 Jahre alt hat seit Montag abend Fieber und klagte unter Ohrenschmerzen. Gestern morgen hatten wir einen Termin beim HNO (eigentlich wegen der Polypen), was sich ja gut traf. Dort wurde eine dicke Mandelentzündung festgestellt, wofür sie Antibiotika verschrieben bekam. Gegen das Fieber und die Schmerzen habe ich ihr regelmässig Paracetamol-Zäpfchen gegeben. Im Abstand dazu habe ich ihr noch Vomex-Zäpfchen gegeben, weil sie häufiger brach, sobald sie etwas ass oder trankt. Heute morgen hatte sie kein Fieber. Da dachte ich es wird besser. Aber dann hat sie doch den ganzen morgen nur geschlafen, zwischendurch gebrochen und die Temperatur stieg wieder über 39. Sie behält kein Trinken drin und auch das Antibiotika kommt sofort wieder hoch.

    Jetzt schläft sie schon seit heute mittag, will nicht essen und nicht trinken. An sich ist es ja gut, das sie so viel schläft. Essen ist auch entbehrlich, klar. Aber ich bin doch ein wenig in Sorge wegen der Flüssigkeitszufuhr und vor allem wegen der Medis die ja nicht drin bleiben.

    Den Kinderarzt kann ich nicht erreichen, da ja Mittwoch ist. Soll ich nochmal mit ihr zum Notdienst oder soll ich sie bis morgen schlafen lassen und dann nochmal zum Kinderarzt? Würde gleich nochmal mit Elektrolyten versuchen, die ich noch hier habe. Aber die bleiben sicherlich auch nicht drin. Wenn sie sie überhaupt trinkt.

    Für Eure Meinung danke ich Euch im voraus. Bin im Moment schon in Sorge und nicht so richtig objektiv.

    LG

    Tatifa
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Mandelentzündung, Fieber, Erbrechen

    Hallo,
    Da sich ihr Zustand verschlechtert hat und sie die Medikamente nicht bei sich behält, würde ich schon heute noch einen Arzt aufsuchen - es sei denn, ihr Allgemeinbefinden hat sich inzwischen doch noch wieder gebessert.
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. AW: Mandelentzündung, Fieber, Erbrechen

    Hallo!

    Sie hat bis fast 16 Uhr geschlafen. Dann hat sie auf der Couch mit der Grossen ein bisschen Ferngesehen. Und dann meinte sie, sie hätte Hunger und möchte Mittagessen. Hab ihr ein bisschen Reis gegeben. Ein paar Löffel. Dabei hat sie Wasser getrunken. Die Elektrolytlösung mochte sie nicht, wie erwartet. Bisher, toi toi toi, ist es noch drin. Wir sind ein bisschen in den Garten an die frische Luft gegangen. Erst wollte sie auch mit der grossen Schwester schaukeln. Dann kam sie aber doch lieber auf den Schoss. Dann war sie am jammern, sie meint, ihre Zunge tut so weh. Ich vermute mal, das sind die dicken Mandeln. Die sehen echt schlimm aus, wie ich das so sehen kann. Die Zunge ist weiß beschlagen. Wüßte jetzt nicht, ob die Zunge auch zu einem Krankheitsbild gehört, wäre mir neu.

    Ich warte mal ab, wie es gleich aussieht. Im Moment ist sie den Umständen entsprechend "gut" drauf. Gleich will ich nochmal Fieber messen. Im Zweifelsfall fahre ich aber noch zur Klinik.

    LG

    Tatifa
     
  4. Sfanie

    Sfanie Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Mandelentzündung, Fieber, Erbrechen

    Oh weh, ich wünsch der Kleinen gute Besserung!

    Ich würde mit ihr eventl. doch in die Klinik fahren. Lieber einmal zu viel...
     
  5. AW: Mandelentzündung, Fieber, Erbrechen

    Hallo!

    Also bisher ist alles drin geblieben. Temperatur war erst auf 38, waren dann noch bisschen an der frischen Luft. Hat unterwegs sogar ein halbes Brötchen gemümmelt. Dann hat sie zuhause wieder Schüttelfrost bekommen und die Temperatur stieg auf 39,3. Hab ihr dann noch ein Fieberzäpfchen gegeben und sie gleich ins Bett gepackt. Hat nicht mal mehr bäh gemacht, so weggeratzt. Mal schauen, wie die Nacht wird und wie sie morgen früh aussieht. Ich denke, morgen früh auf jeden Fall noch mal zum Kinderarzt.

    Vielen Dank für Eure Antworten. Habe ich genauso gesehen. War halt etwas grenzwertig. Hätte nicht mehr lange gewartet, dann wäre ich zum Notdienst. Auch wenn heute nacht noch was kommt oder schlimmer wird, fahre ich gleich. Aber im Moment sieht die Tendenz ja leicht nach Verbesserung aus. Auch wenn sie immer noch ein Häufchen Elend ist.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend!

    Tatifa
     
  6. AW: Mandelentzündung, Fieber, Erbrechen

    Melde mich nochmal zurück.

    Heute nacht um halb drei ist das Fieber auf 39,8 gestiegen. Habe ihr dann auch ein Zäpfchen gegeben. Und sie hat zum Glück viel getrunken. Als ich heute morgen nochmal Fieber messen wollte, sah ich eine Orangefärbung in der Windel. Sind dann auch gleich nochmal zum Kinderarzt hin. Er meinte es käme von den Medis. Habe jetzt ein anderes Antibiotikum bekommen. Und ein Saft gegen Fieber und Schmerzen, weil sie ja jetzt schon seit Tagen Zäpfchen bekommt. Heute mittag wurde sie wieder sehr knütterig, da war das Fieber auf 40,3 Grad. Habe ihr die neue Medizin gegeben, jetzt liegt sie wieder. Das Problem ist, sie kann auch nicht mehr liegen und schlafen. Aber zum Aufstehen ist sie auch zu schwach. Ich bin aber schon froh, dass sie nicht mehr bricht. Heute morgen hat sie sogar ein bisschen gefrühstückt. Appetit war das zwar auch nicht, aber immerhin.

    Das ist aber ein verdammt fieser Infekt. Hoffe, die neuen Medis helfen jetzt schneller. Kann das Elend echt nicht mehr sehen.

    Liebe Grüße
    Tatifa
     
  7. Nike

    Nike Flying Googlemuckel

    Registriert seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    4.721
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nordseeküste
    AW: Mandelentzündung, Fieber, Erbrechen

    :( hört sich ja fies an...... da wünsch ich Deiner Maus mal ganz dringend gute Besserung!!!

    Meine Tochter hat bei Scharlach übrigens auch erbrochen und ordentlich gefiebert - allerdings war da nach nem Tag AB-Gabe der Spuk zum Glück vorbei!

    Ich drück mal die Daumen, dass die jetzigen Medis besser helfen :winke:
     
  8. Melly

    Melly Husch Puscheli

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    5.690
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Mandelentzündung, Fieber, Erbrechen

    :winke:

    Ich wünsche deiner Maus auch ganz schnelle Gute Besserung!!:jaja:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. angina und brechen

Die Seite wird geladen...